News zu Marinomed, Strabag, Research zu Verbund, Palfinger, Frauen in WBI-Vorständen (Christine Petzwinkler)

Marinomed informiert über Fortschritte beim Carragelose-Produkt: So wurde der erste Patient in eine klinische Studie eingeschlossen, in der die befeuchtenden Eigenschaften von Carragelose-Augentropfen bei Patienten mit leichtem bis mittelschwerem Trockenem Auge untersucht werden. Die Markteinführung von Carragelose-Augentropfen in Österreich ist für 2024 geplant. Darüber hinaus ist laut Marinomed ein Business Development Prozess für die Verpartnerung des Produktes außerhalb Österreichs im Gange. Neben den Augentropfen ist für 2024 auch die Markteinführung des allergenblockierenden Carragelose-Nasensprays geplant, wie Marinomed weiter mitteilt. CEO Andreas Grassauer: "Im Jahr 2024 sind weitere wichtige Schritte für Carragelose geplant: Erstens die Markteinführung unserer Carragelose-Augentropfen und des Allergenblockers, zweitens die Einführung des Barlo®-Nasensprays in Mexiko und drittens wird die FDA-Zulassung mit Procter & Gamble für das erste Carragelose-Produkt in den USA erwartet. Wir haben in letzter Zeit große Fortschritte in Richtung Zulassungsverfahren gemacht und sind zuversichtlich, dass wir unser Produkt bald auf dem größten OTC-Markt der Welt anbieten werden." Das Unternehmen hat im Oktober 2023 klinische Daten, die die Wirksamkeit von Carragelose bei der prophylaktischen Behandlung von Symptomen allergischer Rhinitis in der Nase belegen, auf einem Preprint-Server veröffentlicht. Jetzt wurden die Daten in der von Experten begutachteten Fachzeitschrift International Journal of General Medicine veröffentlicht. Wie berichtet, hat Marinomed im Dezember 2023 mitgeteilt, strategische Optionen für das Carragelose-Geschäft zu prüfen. In diesem Zusammenhang sei ein externen Berater mandatiert worden. Vom Verkauf bis zur Hereinnahme eines Partners werden mehrere Optionen evaluliert.
Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  25,10 /25,60, 0,60%)

Die Strabag wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine EBIT-Marge nahe 5 Prozent ausweisen und damit höher als bisher prognostiziert (mindestens 4 Prozent). Somit wird auch ein höheres Ergebnis erwartet. Zurückzuführen sei dies auf die starken Marktpositionen im Segment Nord + West, so das Unternehmen. Die Leistung steigt mit rund 19 Mrd. Euro (Guidance: rund 18,9 Mrd. Eur) erwartungsgemäß. Der Vorjahreswert liegt bei 17,7 Mrd. Euro.
Strabag ( Akt. Indikation:  43,25 /43,45, -0,12%)

Research: Die Analysten der Baader Bank stufen die Verbund-Aktie von Add auf Reduce und das Kursziel von 85,7 Euro auf nunmehr 74.4 Euro. Societe Generale bestätigt die Verkauf-Empfehlung für Verbund und kürzt das Kursziel von 77,1 auf 70,1 Euro. Die Analysten der Deutsche Bank bestätigen die Kauf-Empfehlung für Palfinger und erhöhen das Kursziel von 36,0 auf 37,0 Euro.
Verbund ( Akt. Indikation:  70,40 /70,65, -1,23%)
Palfinger ( Akt. Indikation:  24,45 /24,60, 0,31%)

Laut dem EY Mixed Leadership-Barometer gab es noch nie so viele weibliche Vorstandsmitglieder in Österreichs großen börsennotierten Unternehmen: So erreicht der Anteil der weiblichen Vorstandsmitglieder der im Wiener Börse Index (WBI) gelisteten österreichischen Unternehmen mit zwölf Prozent einen neuen Höchststand. Von 202 Vorständ:innen sind aktuell 25 Frauen – nur drei davon sind CEOs (zum Vorjahreszeitpunkt waren 16 von 186 Gremiumsmitgliedern weiblich). Allerdings: 57 Prozent der Unternehmen haben keine einzige Frau im Vorstand. Der Frauenanteil in dien Aufsichtsräten ist auf 31 Prozent gestiegen und ebenso auf dem höchsten Stand des Untersuchungszeitraums.

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 07.02.)



(07.02.2024)

mind the #gabb


 Latest Blogs

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 28....

» SportWoche Party 2024 in the Making, 27. F...

» BSN Spitout Wiener Börse: Bawag macht Räng...

» Österreich-Depots: stock3 mit Österreich-F...

» Börsegeschichte 28.2.: Intercell, Amag, Ba...

» Zahlen vom Flughafen, News von Porr, CA Im...

» Nachlese: Dominik Hojas würde den österrei...

» Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmark...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Do&Co, S...

» Börsenradio Live-Blick 28/2: Fünfter DAX-R...


Christine Petzwinkler

Redaktion Börse Social Magazine.

>> http://boerse-social.com


 Weitere Blogs von Christine Petzwinkler

» Zahlen vom Flughafen, News von Porr, CA Im...

Der Flughafen Wien hat im abgelaufenen Jahr 2023 bei Umsatz und Ergebnis zugelegt und schloss ...

» Strabag kauft Gebäudetechnik-Firma, Sportr...

Strabag Property and Facility Services (Strabag PFS) hat die in Wien ansässige Gebäud...

» PIR-News: Vorstände kaufen, Erste mit weni...

Vorstände kaufen: Telekom Austria-Deputy CEO Thomas Arnoldner hat am 23. Februar 11.000 A...

» News zu Frequentis, DO & CO, Research zu W...

Frequentis und ST Engineering wollen ihre Zusammenarbeit bei Deployable-Digital-Tower-Lösu...

» Reingehört bei Wienerberger (boersen radio...

Im Interview mit boersenradio.at meint Wienerberger-CEO Heimo Scheuch zu den Zahlen : "Ich bin ...