Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

ATX-Trends: Bawag, Erste, RBI, OMV, Verbund, Immofinanz, Addiko ...

In die Verlustzone drehte der heimische Markt nach dem schwachen Start der US-Börsen und konnte sich davon nicht mehr erholen, zum Börsenschluss notierte der ATX mit einem Abschlag von 0,9%. Unter besonderem Druck standen wieder die Bankentitel, für die Bawag ging es um 1,6% Richtung Süden, die Erste Group verzeichnete ein Minus von 1,9%, und die Raiffeisen verzeichnete sogar einen Rückgang von 2,6%. Unternehmensseitig rückte ein Deal zwischen dem Verbund und der OMV in den Fokus, der Versorger kauft dem Öl- und Gasriesen für 271 Millionen Euro die 51-Prozent-Mehrheit an der bisherigen OMV-Tochter Gas Connect Austria ab, außerdem übernimmt er 165,9 Millionen Euro an Verbindlichkeiten, die die GCA gegenüber der OMV hat. Der Verbund verlor zur Wochenmitte 0,1%, nachdem er über lange Strecken des Tages mit Gewinnen tendiert hatte, die Anteile der OMV gingen um 2,7% tiefer aus dem Handel. Auch Immofinanz drehte in die Verlustzone und schloss um 0,6% tiefer, bei einer Investmentkonferenz der Baader Bank nahm das heimische Unternehmen teil und überzeugte das Analystenhaus, es sei mit den jüngsten Kapitalmaßnahmen im Juli gegen Unsicherheiten gewappnet da die Liquidität um 356 Millionen Euro stark gesteigert werden konnte. Gewinner des Tages war die am Vortag stark unter die Räder gekommen Addiko Bank, das Finanzinstitut konnte sich gestern um 2,7% verbessern. Ebenfalls stark gesucht war voestalpine, für den Stahlkonzern ging es ebenfalls um 2,7% nach oben. Gut nachgefragt wurde auch AT & S, der Halbleiterproduzent erzielte einen Tagesgewinn von 2,6%. Deutlich erholt präsentierte sich Strabag nach den Vortagsverlusten, der Baukonzern erzielte eine Verbesserung von 2,3%, der Sektorkollege Porr konnte da nicht ganz mithalten und stieg lediglich um 0,3% an. Verlierer des Tages war Warimpex, für das Immobilienunternehmen ging es um 5,2% nach Süden, auch Andritz wurde verkauft und endete mit einem Abschlag von 1,3%.



(24.09.2020)



 Latest Blogs

» In Memoriam (Christian Drastil via Runplug...

» BSN Spitout AUT: Immofinanz dreht Serie an...

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depo...

» Im News-Teil: VIG, voestalpine, Palfinger,...

» Palfinger mit 12,5%-Chance auf Börsegeschi...

» Börsegeschichte: 100.000 Privataktionäre -...

» Michael Ludwig läutet die Opening Bell für...

» Die Bullen lassen nicht locker; neue Hochs...

» ATX-Trends: Semperit, Bawag, Addiko, Flugh...

» (Für mich) schneller Zehner (Christian Dra...


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com


 Weitere Blogs von Mario Tunkowitsch

» ATX-Trends: Semperit, Bawag, Addiko, Flugh...

Der heimische Markt konnte sich am Freitag verbessern, der ATX ging mit einem Plus von 0,9% in d...

» ATX-Trends: Amag, Lenzing, AT&S, SBO ...

In Wien handelte der österreichische Leitindex deutlich tiefer. Der ATX musste schon zu Beg...

» ATX-Trends: Zumtobel, Semperit, Agrana, FA...

In Wien startete der Handelstag mit einem kleinen Plus, im Laufe des Tages konnte der ATX die Ge...

» ATX-Trends: Do&Co, Post, Uniqa, Flughafen ...

Die Wiener Börse hat am Dienstag klar im Minus geschlossen. Der österreichische Leitin...

» ATX-Trends: Andritz, CA Immo, Flughafen, S...

Die Wiener Börse hat am Montag leicht im Plus geschlossen. Der österreichische Leitind...