Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Gewinn-Messe, Teil 1: Paparazzi, Jäger, Sammler, Wienerlieder, DSGVO und ich werde erkannt (Günter Luntsch)

Das bietet die GEWINN-Messe heuer. Ich kann mich der Fülle an Content nicht mehr erwehren, der auf Veröffentlichung wartet, und wieder muss ich (aus Aktualitätsgründen, die Messe läuft ja nur noch bis heute) eine Erzählung vorreihen. Ich dachte ja nicht, dass es Highlights geben würde, die Messe ist ja seit einigen Jahren vergleichsweise klein geworden. Die Älteren unter uns haben noch die alten Zeiten vor Augen, wo die GEWINN-Messe in der alten Location erinnerlich riesige vier Hallen umfasste. Laut Georg Wailand gestern auf der Abendveranstaltung wird die GEWINN-Messe heuer in zwei Tagen von 6000 Menschen besucht. Somit sind eh praktisch alle Anleger Österreichs zugegen. Es soll nur ein kleiner Überblick werden, was mir erwähnenswert erscheint. Vielleicht denkt der eine oder andere daran, am Freitagnachmittag doch noch einen kurzen Rutscher auf die Messe zu machen. Sofern interessant.

Leider war der Nachmittag viel zu kurz, aufgrund einer Terminkollision konnte ich erst spät kommen. Was mir wie in anderen Jahren schon negativ aufgefallen ist: dass manche Leute mit Kamera keine Skrupel haben und Messebesucher bei privatesten Gesprächen ablichten. Ungeniert und ohne zu fragen. Als ob wir Freiwild wären. Das, obwohl auf der Internetseite der Messe eindeutig geschrieben steht: „Vor einer Aufnahme von ausgestellten Objekten und/oder Personen ist von Ihnen persönlich die Zustimmung des Ausstellers des Objektes bzw. des Abgebildeten einzuholen. Bitte stellen Sie sicher, dass durch die spätere Verwendung von Aufnahmen keine Persönlichkeits- oder Datenschutzrechte der aufgenommenen Personen verletzt werden.“

Für Jäger und Sammler war gestern wohl ein eher erfolgreicher Jagdtag. Skoda verschenkte eine noble Filztasche, schlicht im Design, stark in der Wirkung. EVN vergab eine große Einkaufstasche und den gewohnten steirischen Apfel. Sehr brauchbar ist auch die Onemarkets-Tasche der Unicredit mit Zipp. Beim Glücksrad von Post und UBM war ich nicht erfolgreich. Bei der Post konnte man vier persönliche Marken á 80 Cent mit dem eigenen Konterfei drauf gewinnen. Einige Zeitschriften lagen zur freien Entnahme auf. Aber niemand musste wirklich schleppen, die gesamte Beute passte wohl bei allen Besuchern in zwei Einkaufstaschen. Verbund und Porr luden uns zum Kaffee ein. Porr schenkte Helmut Sachers Kaffee aus der WMF-Maschine aus, der war schon sehr gut. Der Weinspezialist war wie immer die RCB, wirklich ein gutes Tröpferl. Nach der Abendveranstaltung gab es ebenfalls guten Wein, gesponsert offenbar von der GEWINN-Messe selbst. Die AK schenkte uns eine Wienerlied-CD, wenn man alle Fragen des Quiz richtig beantworten konnte. Das erste Lied lautet „Die Leut ham zwenig Geld“ und ist von Karl Hodina und Roland Neuwirth. Das „Kapitalistenlied“ von Georg Kreisler muss ich mir auch anhören, „Mir haums mein Schrebergoatn gnomma“ von Duo Hodina Reiser ebenfalls, „Große Gauner“ von Trio Lepschi klingt auch interessant.

Bei der Post war ich aufgrund der Datenschutzverordnung aus dem Verteiler geflogen, ich erneuerte unsere Beziehung schriftlich mit Unterschrift. Ein langes gutes Gespräch führte ich am Verbund-Stand, bezüglich der Standards für e-Stecker und bezüglich der per 1.10.18 erfolgten Trennung des österreichischen Stommarktes vom deutschen. Technisch wäre die Überwindung der Grenze kein Problem, aber politisch gewollt ist es halt nicht, also hat der Strom an der Staatsgrenze Halt zu machen.

Mit 0,40% für täglich fälliges Geld hat die Denizbank für derzeitige Verhältnisse schöne Zinsen. Die Dadat bietet für neue Sparkonten 1,25% per anno für die ersten 4 Monate, bis maximal 100.000 Euro. Lang binden will man sich zur Zeit ja nicht, da wir annehmen, dass die Zinsen auch bei uns in absehbarer Zeit steigen.

Die Hellobank senkt ab November die Tradingspesen und ist somit günstiger als Brokerjet es war:https://www.hellobank.at/c/wertpapier-handel/flatfee.aspx Wir werden also irgendwann Brokerjet keine Träne mehr nachweinen. Aber angesichts der Tatsache, dass andere Banken die Spesen sogar senken können, verwundert es umso mehr, dass die ERSTE glaubte, mit Brokerjet-Konditionen nicht ausreichend Gewinn machen zu können.

Apropos SMS-fähiges Mobiltelefon: Es war für mich gestern interessant, zu sehen, dass einige Depotinteressenten aus lediglich dem einen Grund auf die Depoteröffnung verzichteten: Sie wollten ihre Telefonnummer nicht hergeben. Diese ist aber für ein Depot bei der Dadat genauso wie bei den meisten anderen Banken notwendig. Bei der Hellobank kann man noch ein TAN-Set auf Papier bekommen, wenn man das will. Bei anderen gibt es diese Möglichkeit nicht mehr.

Sehr freute mich, dass einige Messebesucher mich erkannten und einige meiner Beiträge lobend erwähnten, obwohl ich dem offiziellen Profilbild (wo ich noch jung war) nur sehr entfernt ähnle, und obwohl ich mich unauffällig und leise durch die Halle schlich. Ich habe ja nie nach der Zahl meiner Leser gefragt, aber offensichtlich sind es weit mehr, als ich mir vorgestellt habe. Und danke ebenfalls an die Kollegen von anderen Zeitungen, die mich auch lesen und schätzen: Ich schätze sie genauso.

Noch ein interessantes Detail zum Schluss: Unter den oben genannten 6000 Besuchern waren viele, die gar kein Interesse an Aktien hatten. Viele interessierten sich für Sparformen, viele für Anleihen.



(21.10.2018)

Palfinger, Gewinn Messe


Virtual Reality am Porr-Stand auf der Gewinn Messe


Verbund, Gewinn Messe


Post, Gewinn Messe


Verbund, Gewinn Messe


Franz Gschiegl, Erste Sparinvest, auf der Gewinn Messe


Gewinn Messe, AT&S, Wienerberger


Active/Trades auf der Gewinn Messe


Wiener Städtische auf der Gewinn Messe


Kuh, Münze Österreich, Gewinn Messe


xtb auf der Gewinn Messe


OeNB auf der Gewinn Messe


Amag-Chef Helmut Wieser als Star der Stunde auf der Gewinn Messe


UBM auf der Gewinn Messe


Erste Group, Gewinn Messe


Amag-Chef Helmut Wieser als Star der Stunde auf der Gewinn Messe


Flughafen Wien, Gewinn Messe


Immofinanz, Gewinn Messe


 Latest Blogs

» ATX-Trends: Andritz, Warimpex, Strabag, vo...

» Infineon: Lohnender Milliardendeal trotz s...

» Ingrid Krawarik und Dominik Hojas läuten d...

» Wenn es beim Training heiß hergeht (Werner...

» New York (Monika Kalbacher via Facebook)

» Heim nach Sport Woche Termin (Christian Dr...

» Wien im Mittelpunkt einer einzigartigen La...

» Mit Zuversicht baust du das Aktiendepot au...

» Hans Volckens läutet die Opening Bell für ...

» ATX-Trends: Andritz, Polytec, voestalpine,...


Günter Luntsch

#gabb Autor, siehe http://boerse-social.com/...

>>


 Weitere Blogs von Günter Luntsch

» Goodwill, Badwill und eine einstellige Anz...

Goodwill und Badwill. Da haben wir gelacht. Börseneulingen die Frage zu stellen, was besser ...

» Gewinn-Messe, Tag 2: Glückräder, Wohlfühls...

GEWINN-Messe – 2. Tag. Grundsätzlich war auf der Messe am Freitag gefühlsmä&...

» Gewinn-Messe, Teil 1: Paparazzi, Jäger, Sa...

Das bietet die GEWINN-Messe heuer. Ich kann mich der Fülle an Content nicht mehr erwehren, d...

» Unbekannte Falle bei Eigentumswohnungen (G...

Wert von Grundbuchseigentum. Zwischen dem Einfamilienhaus und der Eigentumswohnung liegen Welten....

» HV A-tec und die Verlustvorträge (Günter L...

HV A-tec 2. Laut Fehringer sei die Struktur der Bilanz unverändert. Als Sonstige Forderungen...