Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

SkyEurope-Gedanken und ein Lehrer-Aufruf (Christian Drastil)

Die Ankündigung einer Finanzspritze für SkyEurope mit begleitendem Einstieg eines neuen Grossinvestors (York Global Finance II) hat die Aktie des Billigfliegers heute ordentlich nach oben geschickt. Der Markt zeigte sich erleichtert, einzig das Ausmass der Kursgewinne (in der Spitze mehr als 20 Prozent Plus) hat einige Leser und Marktteilnehmer überrascht. Und in der Tat: Warum sollte der Titel nun um 30 Prozent über dem angekündigten Kapitalspritzen-Niveau stehen? Schwer zu sagen, aber ein Erklärungsversuch: Die Kapitalerhöhung sollte „durch“ sein und aufgrund der Struktur der Finanzspritze ist ein Anshorten der Aktie diesmal wohl nicht so leicht möglich. Aber abwarten, ist eine rein spekulative Angelegenheit. Mit dem BE-Depot tun wir jetzt mal nichts, der Anstieg heute ging zu schnell.Themawechsel: In K...     » Weiterlesen





 

bwin, ING-DiBa (Christian Drastil)

U.a. Zeilen hab ich gestern für den BE geschrieben, passen heute für mich auch noch ...Das Geschehen rund um die bwin-Aktie hat sich in der Tat etwas beruhigt, trotzdem wird der 28er-Magnet wohl nicht allzu lange halten. Aber was weiss man schon.Viel ist jedenfalls zuletzt darüber diskutiert worden, ob (nach dem schwachen Hold im Q2) nun eine „Wettkrise“ eingetreten ist. Ist sie nicht, das Geld wird halt später (jetzt im Q3) verloren und die bwin-IR hat auch bestätigt, dass es keine „Gewinnmitnahmen“ (durch Abzug von Cash) gegeben habe. Ausserdem geht es ja nicht um Verluste aus dem Wettgeschäft, sondern um geringer als erwartete Gewinne, die die Sponsoring-Kosten nicht ausgleichen konnten. Die Zusammenhänge zwischen Marke, Werbung, Risiko (Quotenschlüssel, Quoten), Umsatz und Ergebnis sind durchaus komple...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil