17.04.24

JJs. Ich habe es in diesem Tagebuch schon mal erwähnt, dass ich es nicht erwarten konnte, wie die Tennis-Karriere von Joel Schwärzler auf der ATP Tour verlaufen wird. Als Junior war er top und jetzt in Tallahassee beim ATP 75 hat er mal die ersten beiden Runden ohne Satzverlust überstanden. Dies am Ast von JJ Wolf und in Runde 2 gegen den Bezwinger von JJ Wolf (wer den Ami nicht kennt: unbedingt googeln, er ist ein Mashup aus Andre Agassi und Jimmy Connors). Zurück zu Schwärzler: Da der 18jährige Österreicher als Joel Josef Schwärzler geführt wird, kann man auch von JJ Schwärzler sprechen. Er ist jetzt im ATP-Ranking mal von 941 auf 792 geklettert und in diesen Regionen geht es ja schnell weiter, vor allem, wenn man nichts zu verteidigen hat. Mit JJ`s Einstieg in die Tour habe ich nun neben der Journey von Jannik Sinner auf hoffentlich Rang 1 eine zweite schöne horizontale Story zu erzählen. Übrigens: Ich habe ja zuletzt Real Madrid Girl introduced. Ihr hatte ich schon beim allerersten Kontakt von JJ (dem Österreicher) vorgeschwärmt und weil wir bei JJ sind: Hört mal die Musik von JJ72, hier konkret "Oxygen" oder "October Swimmer". 



 

So muss Wienerwald-Trail ... (Thomas Rottenberg)

eigentlich supersuper - aber statt der geplanten 28k wurden es dann doch nur 22 mit 800 HM - und trotzdem bin ich mehr als glüc klich. weil a) bei dem stolperer in eine laub-überm-loch-beim-abschneider-durch-den-wald-stolperfalle nix gröberes passiert ist und ich b) ein trockenes, warmes notfallshirt im rucksack hatte: die fünf minuten schmerzpause, die mein knie da brauchte, wären sonst mehr als superg´schissen gewesen. und hier der zeigefingersatz: auch wenn es "nur" der wienerwald ist, mich manche deshalb belächeln und ich das zeug dann eh nicht gebraucht habe, bin ich heilfroh, über handy, trillerpfeife & isofolie im rucksack. weil: dort, wo es mich da aufgehaut hat (irgendwo oberhalb des siveringer steinbruchs), findet mich an einem tag wie heute sonst...     » Weiterlesen


18.04.24

Mein Award, mir kommen da doch immer die Tränen: Mit den CEO & CFO Awards holt das Beratungsunternehmen Deloitte gemeinsam mit dem Börse Express und dem CFO Club Austria bereits zum 17. Mal die Top-Vorstände des Landes vor den Vorhang. Die diesjährigen Auszeichnungen wurden nun im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung übergeben.
 
Wien, 17. April 2024 – Bei den CEO & CFO Awards wurden erneut die Top-Führungsduos heimischer börsennotierter Unternehmen ausgezeichnet. Die Trophäen wurden in sieben unterschiedlichen Kategorien vergeben. 
 
„Die Preisträgerinnen und Preisträger der diesjährigen CEO & CFO Awards beweisen nicht nur enorme betriebswirtschaftliche Kompetenz und herausragende Führungsqualitäten, sondern zeigen auch, was man – gerade in schwierigen Zeiten – erreichen kann, wenn man gemeinsam als Führungsteam an einem Strang zieht“, betont Harald Breit, CEO von Deloitte Österreich.