Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

ATX-Trends: Zumtobel, Wienerberger, Andritz, FACC ...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit Abschlägen beendet, der ATX verzeichnete den dritten Verlusttag in Folge und endete mit einem Rückgang von 0,6%, was auf Wochensicht gesehen einen Abschlag von 3,1% bedeutete. Die heimische Börse war zunächst schwächer gestartet, drehte dann aber rasch ins Plus und erreichte zu Mittag die Tageshöchststände, ehe dann die Gewinne wieder schmolzen und der Leitindex in negatives Territorium abrutschte. Weiterhin lasten Inflationssorgen, Zinsängste und Rezessionsbefürchtungen auf der Stimmung der Marktakteure. In der Eurozone ist die Inflationsrate erneut auf einen Rekordstand gestiegen, wie am Freitag bekannt wurde, die Verbraucherpreise erhöhten sich im Juni um 8,6 Prozent im Jahresvergleich, Volkswirte hatten im Schnitt nur mit einer Rate von 8,5 Prozent gerechnet. Zumtobel legte Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor, der Leuchtenhersteller ist trotz stark gestiegener Rohstoffpreise, Lieferkettenprobleme und Ukraine-Krieg beim Umsatz sowie beim Gewinn weiter gewachsen, was sich auch für die Aktionäre in Form einer höheren Dividende äußern soll, die Aktie konnte zum Wochenausklang um 0,6% zulegen. Auch der Baustoffkonzern Wienerberger hat im ganzen ersten Halbjahr eine außergewöhnlich starke Performance verzeichnet, der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode um 74 Prozent auf 530 Millionen Euro, die Aktie reagierte auf diese Mitteilung mit einem Aufschlag von 1,6%. Andritz hat die italienische Bonetti-Gruppe übernommen, einen Hersteller von Serviceprodukten für Papiermaschinen. Das Unternehmen mit Sitz in Mailand beschäftigt 150 Leute und hat einen Jahresumsatz von rund 25 Millionen Euro, der Anlagenbauer konnte sich minimal um 0,1% verbessern. Ans untere Ende der Kursübersicht rutschte die OMV mit einem klaren Minus von 5,6%, einen guten Tag hatten die Versorger, der Verbund konnte sich um 4,2% verbessern und war damit stärkster Wert des Handels zum Wochenausklang, EVN folgte nur knapp dahinter mit einem Anstieg von 3,7%. Ebenfalls gut nachgefragt war FACC, für den Luftfahrtzulieferer ging es um 2,6% nach oben. Am Donnerstag wird Agrana die Ergebnisse des ersten Quartals vorlegen.



(04.07.2022)



 Latest Blogs

» Österreich-Depots: ams Osram nochmals aufg...

» PIR-News: Wienerberger, Polytec, S Immo, V...

» (Christian Drastil)

» Nachlese: Mariella Schurz, Matthias Szabo ...

» Börsen-Kurier: Verbund warnt vor Poli...

» Wiener Börse Plausch S2/89: Kann man auf S...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Wienerberg...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. S Immo, V...

» Börsepeople im Podcast S1/13: Mariella Schurz

» BSN Spitout Wiener Börse: Plus-Serien von ...


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com


 Weitere Blogs von Mario Tunkowitsch

» ATX-Trends: RBI, Erste, OMV, Post, Bawag ...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank:Die Wiener Börse ist am Freitag mit moderaten Ab...

» ATX-Trends: Erste Group, RBI, voestalpine,...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Die Wiener Börse hat gestern, wie der Rest von ...

» ATX-Trends: RBI, AT&S, Zumtobel ...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank:Die Wiener Börse schloss gestern mit Abschlä...

» ATX-Trends: RBI, Palfinger, AT&S, Zumtobel...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank:Die Wiener Börse musste gestern Montag die Gewin...

» ATX-Trends: Andritz, Palfinger, RBI, Erste...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Die Wiener Börse hat am Freitag stark zugelegt....