Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Die Rechnung ohne den Covid-19 gemacht (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

NEWSÜBERBLICK

Mit der Nachrichtenlage des Wochenendes - diverse Konjunktur- bzw. Auffangpackages oder zumindest die Ankündigung solcher, Anzeichen von abnehmendem Pandemiedruck in einigen größeren Ländern - hatte ich einen etwas freundlicheren Wochenstart erwartet, aber da habe ich die Rechnung wohl ohne den Covid19 gemacht. Zur Eröffnung liegen Europas Börsen im Schnitt schon wieder gut 4 % tiefer als noch am Freitag, lediglich der ATX zehrt noch etwas vom "Hexensabbat" vom vergangenen Freitag. Die FX-Kurse der gängigsten Währungen unterscheiden sich nicht wesentlich, die kurze USD-Schwäche von letzter Nacht scheint bereits wieder ausgemerzt zu sein. Größere Schwankungsbreiten sind wir ja derzeit gewöhnt. Die Zinsen sind weltweit weiter "im Limbo", die zuletzt sich etwas abzeichnende Dollar-"Shortage" sollte sich ab heute mit den neuen, von der Fed eingerichteten Swap-Fazilitäten, deutlich entspannen. Es geht schon wieder heftig los, ich wünsche Ihnen eine unproblematische und vor allem gesunde Woche!

Mit deutlichen Kursverlusten starten die Börsen in Asien in die neue Woche. Auf der Stimmung lastet, dass sich das Coronavirus weltweit immer weiter ausbreitet und das öffentliche Leben in immer mehr Ländern drastisch eingeschränkt wird. Dazu kommt, dass sich am Wochenende die beiden politischen Lager in den USA nicht endgültig auf das geplante Hilfspaket für die US-Wirtschaft einigen konnten. Die Demokraten im US-Senat blockierten das Paket am Sonntagabend bei einer prozeduralen Abstimmung. Die Demokraten kritisieren an dem hauptsächlich von den Republikanern erstellten Paket, dass zu viel Hilfen für bestimmte Industrien vorgesehen seien und zu wenig Unterstützung für Arbeiter, Krankenhäuser und Bundesstaaten.

In den USA reagierten die Futures bereits heftig. So sackte etwa der Future-Kontrakt für den S&P 500 am späten Sonntagabend in Asien um 5 % ab und wurde dann vom Handel ausgesetzt. Die Wall Street hatte am Freitag nach dem europäischen Handelsschluss ihre Abgaben noch ausgeweitet.

Der Euro steigt heute Morgen und kann sich damit nach jüngsten Kursverlusten vorerst stabilisieren. Der Kurs der Gemeinschaftswährung erholte sich im frühen Handel ein Stück weit, nachdem er in der vergangenen Nacht bis auf USD 1.0636 gefallen war und damit auf den tiefsten Stand seit drei Jahren. Gegenüber dem Schweizer Franken legt der Euro leicht zu.

Der Ölmarkt entwickelte sich im frühen Montagshandel uneinheitlich. Die US-Sorte West Texas Intermediate erholte sich etwas vom Preissturz am Freitagabend. Brent weitete die im Vergleich nur halb so starken Freitagsverluste aus. Russlands Energieminister Alexander Novak wird sich informierten Kreisen zufolge im Tagesverlauf mit den Chefs der wichtigsten Ölkonzerne des Landes treffen, um die Strategie in Bezug auf den jüngsten Ölpreis-Einbruch zu erörtern.



(20.03.2020)

Disclaimer:
Dieses Dokument dient ausschließlich Informationszwecken und berücksichtigt nicht die besonderen Umstände des Empfängers bzw. Lesers. Es stellt keine Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von in diesem Dokument genannten Wertpapieren beabsichtigt und dienen nicht als Grundlage oder Teil eines Vertrages oder einer Verpflichtung irgendeiner Art. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die von dem Verfasser als zuverlässig und korrekt erachtet werden. Der Verfasser sowie die Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernehmen keine Garantie oder Gewährleistung im Hinblick auf Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. Insbesondere behalten sich der Verfasser sowie die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG Satz- und Druckfehler sowie Irrtümer vor. Alle Meinungen oder Einschätzungen geben die aktuelle Einschätzung des Verfassers zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen spiegeln jene des Verfassers und nicht zwangsläufig auch die Meinungen der Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG wieder. Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist nicht dazu verpflichtet dieses Dokument zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen oder deren Empfänger bzw. Leser auf andere Weise zu informieren, wenn sich ein in diesem Dokument genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme oder Schätzung ändert oder unzutreffend wird. Die in der Vergangenheit gezeigte Kursentwicklung von Finanzinstrumenten erlaubt keine verlässliche Aussage über deren zukünftigen Verlauf. Eine Gewähr für den positiven Anlageertrag einer in diesem Dokument beschriebenen Einschätzung kann daher weder von dem Verfasser noch von der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernommen werden.

Griechen: "Hoffen" und "Glauben" statt "Rechnen"


 Latest Blogs

» Schöner Morgenlauf mit den Beatles und den...

» BSN Spitout AUT: Telekom Austria geht ytd ...

» (Neuer) Fahrplan für Österreichische Meist...

» Depot bei bankdirekt.at: Stärker, aber der...

» USA: Erfolg im Weltraum, plus… - u.a. mit ...

» Ort des Tages: SeneCura Pflegezentren Öste...

» Insights von Wolftank, News zu Do&Co und W...

» EVN: Kommentierte Präsentation in der Aust...

» Neues Video Sporttagebuch: Drinks on Marko...

» Neues Video Am Sportplatz #17: Das erste "...


Willibald Katzenschlager

Director, Liechtensteinische Landesbank (Österreich), Sales Trading.

>> https://www.llb.at


 Weitere Blogs von Willibald Katzenschlager

» Troika, oh Graus! (Willibald Katzenschlage...

Ist der Vorschlag der EU-Kommission zur Ausstattung des Corona-Wiederaufbaufonds, der gestern - i...

» Heute könnte tatsächlich ein historischer ...

So banal es klingen mag, heute könnte tatsächlich ein historischer Tag werden. Mit gro&...

» Aktienmärkte: Ob sich diese Euphorie länge...

Das Phlegma des gestrigen Tages, ausgelöst von Feiertagen in den USA und dem Vereinigten K&o...

» WTI im Aufwärtstrend (Willibald Katzenschl...

An den Börsen in Asien lässt sich heute Morgen keine einheitliche Tendenz ausmachen. W&...

» Willkommen zum "Zwickel-Tag" (Willibald Ka...

Willkommen zum "Zwickel-Tag", "Bridging Day" oder "Fenster-Tag", wie auch immer Sie diesen Append...