Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Zinsängste, Italien-Wahl & Handelskrieg: DAX-Anleger verlieren den Überblick (Gastautor, Christoph Scherbaum)

Nachdem Investoren bereits die kommenden Wahlen in Italien und steigenden Zinsen Sorgen bereitet hatten, goss US-Präsident Donald Trump mit der Ankündigung von Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte weiteres Öl ins Feuer. Dem DAX bescherte dies einen deutlichen Kursrutsch.

Das war heute los. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer rutschte am heutigen Freitag sogar unter die Marke von 12.000 Punkten. Während die von Donald Trump und seinen Kollegen aus der Republikanischen Partei verabschiedete Steuerreform Marktteilnehmer verzückt hatte, sorgten die von ihm ausgelösten Sorgen vor einem weltweiten Handelskrieg nun für schlechte Stimmung an den Börsen. Nach den Anfang Februar erlittenen Turbulenzen hatten sich die Aktienmärkte relativ schnell stabilisiert. Es bleibt die Frage, ob dies noch einmal gelingen kann.

Das waren die Tops & Flops. Angesichts des schwachen Gesamtmarktumfelds kann man heute von „Tops“ wahrlich nicht sprechen. Trotzdem gab es im DAX einige Werte, die sich noch ordentlich aus der Affäre ziehen konnten. Dazu gehörte die Beiersdorf-Aktie (WKN: 520000 / ISIN: DE0005200000). Das Papier verzeichnete in der Spitze sogar ein Kursplus von 1,3 Prozent. Gestern hatte der Nivea-Hersteller seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 präsentiert und dabei einen Gewinnrückgang ausgewiesen. Dafür wurde Beiersdorf von Anlegerseite abgestraft. Nun folgte die Rehabilitierung.

Mit thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001) litt der einzige Stahltitel im DAX unter dem drohenden Handelskrieg mit den USA. Die Abschläge beliefen sich hier auf zeitweise mehr als 4 Prozent. Einen schlechten Tag erwischte zudem die Commerzbank-Aktie (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001). Sie verlor zwischenzeitlich knapp 4 Prozent an Wert.

Das steht in der kommenden Woche an. In Sachen Konjunkturnachrichten beginnt die kommende Woche mit einigen europäischen Einkaufsmanagerindizes für den Dienstleistungssektor. Die Highlights sind jedoch die am Donnerstag anstehende EZB-Sitzung und die Bekanntgabe der Februar-Arbeitsmarktdaten in den USA. Diese ist für den Freitag angesetzt.

DAX-Produkte für Montag.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DX8G2E / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM30R0.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.



(02.03.2018)

Börse Frankfurt DAX


 Latest Blogs

» Schnellste Österreicherin beim Frauenlauf ...

» Frauenlauf begeistert im Wiener Prater (Vi...

» #althangrund: Gespräch zu Bürgerbeteiligun...

» Bist du ein Sparer oder ein typischer Kons...

» Schwerpunkt der Woche – Huawei (Andreas Kern)

» Ein Digital Twin optimiert Simulation und ...

» Laufen und helfen, die Erfolgstory beim Vi...

» Andreas Quint läutet die Opening Bell für ...

» Bayer & Monsanto: Irgendwann könnte der Dr...

» Neu auf dem BSN Buchregal - Uniqa Geschäft...


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» DAX zeigt eine starke Reaktion, RWE & E.ON...

Ein schwacher Start in den heutigen Montaghandel ließ bereits Böses erahnen, allerding...

» Top Edge-Aktien der Woche: Hochtief und Tw...

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf die Top Edge-Aktien der aktuellen Ahnde...

» DWS, Healthineers oder Spotify: Privatanle...

Börsengänge sind für eine lebendige Aktienlandschaft unverzichtbar. Das gilt sowoh...

» Wochenausblick KW10: Wichtige Konjunkturda...

In dieser Woche dürften Anleger vor allem auf die EZB-Sitzung und die am Freitag erscheinend...

» Siltronic-Aktie: Es ist noch nicht zu spät...

Endlich einmal spielte das Gesamtmarktumfeld mit. Nachdem es zunächst nach einem schwachen S...