Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Mit der Steuerreform ab 2016 bedient sich der Staat an Kapitalerträgen (Tina Kothbauer)

Wie gewonnen, so zerronnen
 
Mit der Steuerreform ab 2016 bedient sich der Staat an Kapitalerträgen.
Die finanzielle Vorsorge für die private Pensionsvorsorge wird immer wichtiger, da die staatliche Pension aufgrund des demographischen Wandels sich in Zukunft reduzieren wird und trotz vergangener Reformen stagniert das Pensionsantrittsalter. Das Pensionszugangsalter ist in den vergangenen 10 Jahren bei den 55- bis 64-Jährigen nicht angestiegen.
Laut Statistik Austria der Bevölkerungsprogose in Österreich wird der Anteil der über 60-jährigen von heute fast 25% im Jahr 2040 auf über 34% der Bevölkerung steigen. Die Anzahl der 15- bis 60-Jährigen nimmt hingegen in diesem Zeitraum rund 10% ab (ca. 60% auf 50%).
 
Um den zukünftigen Lebensstandard nicht drastisch senken zu müssen, ist eine private Vorsorge unumgänglich.
Abgesehen der derzeitigen niedrigen Zinssituation sind leider ab 1.1.2016 Rentenversicherungen nicht mehr in den Sonderausgaben abzugsfähig und die Kapitalertragssteuer ist von 25% auf 27,5% gestiegen.
 
In unserem Nachbarland Deutschland gibt es dazu seit einigen Jahren 2 staatliche Förderungen:
Altersentlastungsbetrag - Motivation
Wer das 64. Lebensjahr vollendet hat und als Rentner noch berufstätig ist, kann einen Altersentlastungsbetrag auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen und wird nur für den Arbeitslohn automatisch bei der Lohnsteuer berücksichtigt. Der Steuerbonus soll die gerechte Besteuerung im Alter gewährleisten. Für 2015 beträgt der Altersentlastungsbetrag 24 Prozent des Bruttoarbeitslohns [max. 1.140 Euro. Bei der Einführung im Jahr 2004 betrug dieser 40% mit maximal 1.900 Euro. 
 
Sparerfreibetrag
Dieser wurde 2009 eingeführt. Demnach sind die ersten 801 Euro Zinsen für Alleinstehende und 1.602 Euro Zinsen für Verheiratete nur in Deutschland wohnhaft, steuerfrei. Zinsen über diesem sogenannten Sparerpauschbetrag sind Kest-Pflichtig. 
 
Im Weiteren soll eine Pensionskassenregelung wie in der Schweiz und Niederlande gesetzlich reglementiert werden, wie ebendort je Einkommenshöhe. Der Beschluss unserer Regierung aus 1991 kann nicht alles gewesen sein und diese damalige begriffene Erfüllung ist folglich als eine erkannte Pflicht in der Regierung zu sehen.
 
Die Politik fordert die Steuerzahler stetig auf, rechtzeitig fürs Alter vorzusorgen. 
Die entsprechenden Rahmenbedingungen für uns zu schaffen, ist Aufgabe der Politik.


(25.01.2016)

Steuer, Steuern, http://www.shutterstock.com/de/pic-180112499/stock-photo-german-word-for-taxes-steuern.html, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» Gratuliere, Berthold Berger (Günter Luntsch)

» European Lithium: Coverstory über European...

» Roche, Pfizer, Bayer - Markenwert der wert...

» Jennifer Wenth läutet die Opening Bell für...

» Apple setzt die Rallye fort – kann man noc...

» Für Amazon geht das Rennen jetzt erst rich...

» Austro-Aktien vorbörslich leicht fester in...

» ATX-Trends: voestalpine, Wienerberger

» Just start Now! (Adina Zimmermann via Runp...

» Mein Notfallplan (Michael Plos)


>> Alle Blogs


Tina Kothbauer

Tina Kothbauer ist Spezialistin in Finance in der Finanzdienstleistungsbranche 

>>


 Weitere Blogs von Tina Kothbauer

» 100 Tage Regierung Christian Kern - stabil...

"Die Menschen im Land erwarten von der Politik die Lösung der anstehenden Probleme", sowie e...

» Überraschungen a la Brexit, höhere Marktvo...

DRIVER BASED MODELLINGDie Brexit Abstimmung kam für viele überraschend, der vor diesen ...

» Das Wort zur Wertefibel im sozialen Rechts...

Werte-FibelAußenminister Sebastian Kurz hat seit 2013 die Herausgabe einer Werte-Fibel vera...

» Mit der Steuerreform ab 2016 bedient sich ...

Wie gewonnen, so zerronnenMit der Steuerreform ab 2016 bedient sich der Staat an Kapitalerträ...

» BMWFW antwortet auf meinen Artikel (Tina K...

Das folgende Antwortschreiben des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtsch...