Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Wenn es um nachhaltige Dividendenqualität geht, führt kein Weg an Nebenwerten vorbei … (Christian W. Röhl)

Zwar schüttet in Deutschland allein die Allianz mehr aus als alle an der Wiener Börse notierten Unternehmen zusammen, trotzdem ist der Schottenring ein lohnendes Revier für Dividendenjäger. Deshalb gibt es nun – präsentiert von Christian Drastil und seinem Börse Social Network (www.boerse-social.com) – auch eine Österreich-Edition unserer Dividendenstudie. Hier die Highlights:

# Summe der Dividendenzahlungen österreichischer Aktiengesellschaften dürfte sich im Jahr 2015 auf rund 2,3 Mrd. Euro belaufen – im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 4,7%, gegenüber der Bestmarke aus dem Jahr 2007 (2,9 Mrd. Euro) sogar ein Rückgang um mehr als 20%.

# Dividenden-Ausfall bei den einstigen Ausschüttungs-Schwergewichten Erste Group und Raiffeisen überschattet einen in der Breite sehr respektablen Dividenden-Jahrgang – im Prime Market hebt mehr als die Hälfte der Unternehmen die Dividende an.

# Top-Zahler im ATX ist abermals OMV, gefolgt von Voestalpine und Vienna Insurance; abseits der Blue Chips liegen Semperit, Atrium Real Estate und EVN an der Spitze.

# Wenn es um nachhaltige Dividendenqualität geht, führt kein Weg an Nebenwerten vorbei – von den neun Unternehmen, die sich seit mehr als 20 Jahren keinen einzigen Ausfall geleistet haben, sind nur drei im ATX gelistet (Flughafen Wien, OMV und Vienna Insurance Group).

# Der Wiener Dividenden-Aristokrat heisst DO & CO – das Gourmet-Imperium von Attila Dogudan schüttet seit dem Börsengang 1998 jedes Jahr aus, hat die Dividende nie gesenkt und kommt zuletzt auf sechs Anhebungen in Folge.

Alle Daten, Fakten und Graphiken finden Sie im angehängten PDF, weitere Informationen und Einschätzungen zur Ausschüttungspolitik am österreichischen Aktienmarkt auch auf unserer Website www.wertentwicklung.info sowie im neuen Fachheft #33 von Christian Drastil, das unter www.christian-drastil.com/fachheft33 zum Download bereitsteht. Siehe auch http://photaq.com/page/index/1907 .



(17.06.2015)

Zwei Fünftel aus Dividenden


 Latest Blogs

» FISV: Wirecard-Konkurrent mit +30% in 6 Mo...

» Sanochemia: Wir wurden verlässlich enttäus...

» Andritz unter den "16 Aktien für 2020", Ma...

» UBM-Cover, voestalpine verdrängt, Wirecard...

» XLY: Breakout-Trade mit Amazon, Home Depot...

» Nasdaq Inc; Börsenbetreiber profitiert vom...

» Ernst Huber läutet die Opening Bell für Fr...

» Rohöl: Kämpft die OPEC gegen Windmühlen? (...

» ATX-Trends: Immofinanz, Palfinger, Erste G...

» Walt Disney; Mit Disney+ auf der Streaming...


Christian W. Röhl
DividendenAdel ist der unabhängige Wegweiser für alle, die lieber Aktien von profitablen Unternehmen halten statt ihr Geld in windige Finanzprodukte zu stecken.
Nach der aus unserem Manager Magazin-Bestseller bekannten Methodik des „Magischen Vierecks“ analysieren wir fortlaufend die Ausschüttungsqualität von mehr als 2.500 deutschen und internationalen Börsenfirmen – für institutionelle Kunden, vor allem aber für unser eigenes Vermögen.
Hier im Blog geben wir Einblicke in unseren Investment-Alltag: Studien, Strategien, Statements – garniert mit Dividenden-Ideen aus aller Welt.
 

>> http://blog.dividendenadel.de


 Weitere Blogs von Christian W. Röhl

» Investieren in Branchen (Teil 4): Basiskon...

Gegessen wird immer. Getrunken sowieso. Auch an der Körperpflege wird in schlechten Zeiten h...

» Investieren in Branchen (Teil 3): Versorge...

Strom, Wärme und Wasser braucht man auch in Krisenzeiten. Das sorgt für kalkulierbare U...

» Investieren in Branchen (Teil 2): Energie ...

Ein Drittel Erdöl, gut 25 Prozent Kohle, 20 Prozent Erdgas, fünf Prozent Kernkraft und ...

» Investieren in Branchen (Teil 1): Die Lang...

Viele Fragen in Workshops und Leser/Zuschauer-Zuschriften drehen sich um Branchen-Allokation bei ...

» Investment-Statistik August 2019: Flucht i...

Auch wenn Handelsstreit, Rezessionsangst, Italien und Großbritannien die Nerven der Bö...