Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Stromausfall: RWE überrascht die Experten mit erneuter Nullrunde (Christian W. Röhl)

Nach der Deutschen Bank und der Commerzbank hat heute mit RWE der dritte DAX -Konzern seine (Stamm-)Aktionäre auf Nulldiät gesetzt. Der Sorgen-Versorger trotz damit dem Druck der kommunalen Eigentümer, die knapp ein Viertel der Anteile halten und angesichts klammer Kassen eine Wiederaufnahme der Dividendenzahlung verlangt hatten.Trotz Konzernumbau: Ab 2018 soll’s 0,50 Euro je Aktie gebenWirklich souverän agiert das Management dennoch nicht. Denn während hinter den Geschäftsmodellen des Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerks (abseits der 75%-igen Beteiligung am Innogy ) weiterhin dicke Fragezeichen stehen, wird für 2018 schon mal eine Ausschüttung von Euro 0,50 in Aussicht gestellt. Und das ist noch nicht alles: „Ziel des Vorstands ist es, di...     » Weiterlesen


 

Gesunde Anhebung: (Dividenden-)Adel verpflichtet und Bayer liefert (Christian W. ...

(Dividenden)Adel verpflichtet… und Bayer liefert: Die Leverkusener wollen dieses Jahr je Aktie 2,70 Euro ausschütten, 20 Cent oder rund 8% mehr als im Vorjahr. Damit hebt der DAX -Konzern seine Dividende zum siebten Mal in Folge an und baut seine Erfolgsbilanz auf 13 Jahre ohne Kürzung aus. Auch die Rendite kann sich sehen lassen. Wer irgendwann nach der letztjährigen HV zu Preisen unter 100,00 Euro eingestiegen ist, realisiert nun um die 3% – und darf sich obendrein über prozentual zweistellige Kursgewinne freuen.Ausschüttungsquote vorbildlich – vor SondereffektenZur Ausschüttungsquote gibt’s noch nichts Finales, denn merkwürdigerweise werden die Ergebnisse erst morgen vorgelegt. Da CEO Werner Baumann aber schon verkündet hat, dass 2016 &bdq...     » Weiterlesen


 

Lebensmittel-Monopoly: Unilever wird gefressen ... und was ist mit Danone? (Christ...

Mit Essen spielt man nicht, hat Oma immer gesagt. Doch das Lebensmittel-Monopoly ist in vollem Gange: Der erst 2015 fusionierte Fress-Multi KraftHeinz bietet rund 143 Mrd. US-Dollar für den britisch-niederländischen Konsumgüter-Konzern Unilever . Dessen Management hat die Offerte zunächst brüsk abgelehnt, doch das dürfte nur die erste Runde einer längeren Poker-Partie sein. Unilever hat schließlich keinen Großaktionär, sondern gehört einer Vielzahl institutioneller Investoren – und die wollen am Ende möglichst viel Geld für ihre Anteile sehen.Buffett und Lemann werden so schnell nicht aufgebenAnders als beim Schoko-Riesen Hershey’s, wo die Stiftung des Firmengründers im vergangenen Jahr die Übernahme durch Mondelez blo...     » Weiterlesen


 

SDAX erstmals über 10.000: Dividendenjagd im Durchgangsbahnhof (Christian W. Röhl)

Und wieder ein Rekord: Der SDAX – sozusagen die 3. Börsen-Bundesliga hinter DAX und MDAX – hat heute zu Handelsbeginn erstmals die Marke von 10.000 Punkten überschritten. Im Langfrist-Vergleich der drei Frankfurter Aktienbarometer, die allesamt Anfang 1988 bei 1.000 gestartet sind, hinkt der Nebenwerte-Index aber nach wie vor hinterher. Das hat auch damit zu tun, dass der SDAX so etwas wie der „Durchgangsbahnhof“ der DAX-Familie ist.Hier starten viele Neuemissionen, immerhin neun von 50 Firmen sind seit weniger als drei Jahren an der Börse. Doch die besten Unternehmen sind oft nicht lange dabei: Wer beim Börsenwert kräftig zulegt, kann zügig in den MDAX aufsteigen – wie beispielsweise Zalando , Parkett-Debütant vom Herbst 2014. Umgekehrt tumm...     » Weiterlesen


 

MDAX mit dem 637. Allzeithoch: Keine Bange vor dem Gipfelsturm (Christian W. Röhl)

Während der DAX noch knapp 5% unter seinem Rekord aus dem April 2015 notiert, hat der MDAX gestern schon wieder ein neues Allzeithoch erklommen – das elfte in diesem noch jungen Jahr und das 637. in der bis Anfang 1988 zurückreichenden Historie des Frankfurter Aktienbarometers. Seit dem Start vor 29 Jahren hat sich der mit den 50 größten deutschen Firmen unterhalb der DAX-Liga bestückte Index nun also verdreiundzwanzigfacht und damit mehr als doppelt so gut abgeschnitten wie sein „großer Bruder“.Kommt jetzt der Knall? Oder geht die Rally erst los?Und dennoch keine Spur von Euphorie. Jetzt noch einsteigen oder nachlegen? Viel zu riskant! Lieber mal ein bisschen was verkaufen, die jetzt aber wirklich überfällige Korrektur (oder alternativ den gro&sz...     » Weiterlesen


Christian W. Röhl
DividendenAdel ist der unabhängige Wegweiser für alle, die lieber Aktien von profitablen Unternehmen halten statt ihr Geld in windige Finanzprodukte zu stecken.
Nach der aus unserem Manager Magazin-Bestseller bekannten Methodik des „Magischen Vierecks“ analysieren wir fortlaufend die Ausschüttungsqualität von mehr als 2.500 deutschen und internationalen Börsenfirmen – für institutionelle Kunden, vor allem aber für unser eigenes Vermögen.
Hier im Blog geben wir Einblicke in unseren Investment-Alltag: Studien, Strategien, Statements – garniert mit Dividenden-Ideen aus aller Welt.
 

>> http://blog.dividendenadel.de