Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Neun Jahre keine Korrektur? Von wegen..! (Christian W. Röhl)

Immer wieder heißt es dieser Tage in den Medien, die Aktienmärkte seien „neun Jahre lang ohne nennenswerte Korrektur“ gestiegen. Mit Verlaub, aber das ist ziemlicher Bullshit.So hat es im DAX seit 2009 sogar vier Phasen mit dick zweistelligen Rücksetzern gegeben – den schlimmsten im Sommer 2011 (-34%), aber auch die zehn Monate von April 2015 bis Februar 2016 waren mit knapp 30% Minus nicht von schlechten Eltern.Der US-amerikanische Dow Jones hat sich zwar deutlich stetiger entwickelt. Dennoch gab’s auch an der Wall Street gab’s in den letzen neun Jahren vier Korrekturen. „Sie erfolgten immer schnell und heftig und in Panik. Und danach stiegen die Kurse wieder…“, schreibt dazu auf Twitter der großartige Kollege Michael Kissig von Intell...     » Weiterlesen


 

EchtgeldTV: Futter für die Watchlist – 20 Aktien im Schnell-Check (Christian W. R...

Puh, ganz schön was los an den Börsen. Gestern in New York der erste vierstellige Punktverlust in der Geschichte des Dow Jones, der DAX heute zur Eröffnung 3,5% im Minus. Doch die Unternehmen sind immer noch dieselben wie vor ’ner Woche… nur jetzt eben ein bisschen billiger!Schnäppchenpreise sind das zwar noch nicht unbedingt. Aber wer sich schon mal ein paar Inspirationen für die Watchlist holen will, schaut jetzt auf Youtube in die neue EchtgeldTV-Sendung rein: 20 Aktien im Schnelldurchlauf – Tobias Kramer und ich mit der zweiten und dritten Meinung zu Bayer, McDonald’s, Wirecard und Euren anderen Aktien-Favoriten.Dazu gibt‘s ein paar Anekdoten rund um ungelenke Ministerärmchen, schwarz-rot-goldene Ed-Hardy-Jacken und das Dschungelcamp – ...     » Weiterlesen


 

Cash statt Crash: Münchener Rück lässt die Dividende atmen (Christian W. Röhl)

Was für eine Börsenwoche! In den meisten Indices ist tatsächlich etwas passiert, wofür sich der Begriff „Korrektur“ durchgesetzt hat – 10% Minus gegenüber dem Hoch. Und nun gibt’s drei Möglichkeiten: Entweder war das bloß ein reinigendes Gewitter und in ein paar Wochen geht die Rally weiter. Oder die Turbulenzen der vergangenen Tage sind nur der Prolog für einen veritablen Crash à la 1998 oder 1987. Vielleicht kommt’s aber auch ganz anders und die Kurse schwanken jetzt einfach mal ein halbes Jahr wild hin und her, ohne per saldo vom Fleck zu kommen.Keiner weiß was passiertAufwärts, abwärts, seitwärts: Für alle Szenerien gibt es plausible Argumente, die aber doch nur eins kaschieren – nämlich d...     » Weiterlesen


 

DividendenAdel Eurozone 02/2018: Holpriger Start ins neue Jahr (Christian W. Röhl)

Die europäischen Aktienmärkte sind verhalten in das neue Jahr gestartet. Während die Wall Street noch bis weit in den Januar neue Allzeit-Hochs erklimmen konnte, war diesseits des Atlantiks schon seit Monatsmitte eine gewisse Konsolidierung angesagt. Von den wenigen Firmen, die bislang Zahlen vorgelegt haben, hat zwar kaum eine bislang wirklich enttäuscht. Doch die ganz freudigen Überraschungen sind eben auch ausgeblieben. So richteten die Investoren den Blick vor allem auf den starken Euro und die steigenden Renditen am Anleihemarkt – und schickten die Aktienkurse gen Süden: Seit der turnusgemäßen jährlichen Anpassung vom 8. Januar hat der DividendenAdel Eurozone 25 im Einklang mit den europäischen Indices rund 1,5% verloren.Realzins weiter negativD...     » Weiterlesen


 

Korrektürchen im Dow Jones: Bullshit-Bingo und Nachkauf-Helden (Christian W. Röhl)

Rund 3,5% haben die Welt-Aktienmärkte in der vergangenen Woche verloren. An der Wall Street ist der legendäre Dow Jones Industrial Average allein am Freitag um 2,5% eingeknickt. Oder sagen wir lieber um 666 Punkte – das klingt dramatischer. Fast schon irgendwie diabolisch.Bullshit-Bingo als ErklärungenSchuld am Kursrutsch ist die sogar im englischen Bloomberg-Bericht so genannte „Angst“ vor steigenden Zinsen. Und die Berichtssaison, die abgesehen von Amazon bislang eher enttäuscht hat. Nicht zu vergessen der schwache Dollar und das teure Öl. Überdies natürlich Donald Trump, der in den nächsten Wochen nicht nur über seine Kontakte zu Putin plaudern soll, sondern parallel mit dem Kongress über die nächste Anhebung der Schuldenobergrenze...     » Weiterlesen


Christian W. Röhl
DividendenAdel ist der unabhängige Wegweiser für alle, die lieber Aktien von profitablen Unternehmen halten statt ihr Geld in windige Finanzprodukte zu stecken.
Nach der aus unserem Manager Magazin-Bestseller bekannten Methodik des „Magischen Vierecks“ analysieren wir fortlaufend die Ausschüttungsqualität von mehr als 2.500 deutschen und internationalen Börsenfirmen – für institutionelle Kunden, vor allem aber für unser eigenes Vermögen.
Hier im Blog geben wir Einblicke in unseren Investment-Alltag: Studien, Strategien, Statements – garniert mit Dividenden-Ideen aus aller Welt.
 

>> http://blog.dividendenadel.de