Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

EchtgeldTV: Dividenden-ETFs hinken dem MSCI World hinterher (Christian W. Röhl)

Juhu, endlich wieder Nullzins! Die Rendite 5-jähriger Bundesanleihen ist heute erstmals seit Ende 2015 nicht mehr negativ. Allerdings nur nominal. Real – sprich nach Inflation – knabbert man als Gläubiger der Bundesrepublik Deutschland weiterhin an der Substanz. Und wie der selige Bundesbank-Chef Karl Otto Pöhl (1929-2014) schon sagte: „Inflation ist wie Zahnpasta. Ist sie erst mal heraus aus der Tube, bekommt man sie kaum mehr rein.“So ist Dividende zwar auch weiterhin nicht der neue Zins, aber dividendenstarke Aktien sind unternehmerische Sachwerte. Deshalb haben wir bei echtgeld.tv jetzt mal die beliebtesten Dividenden-ETFs auseinandergenommen – 60 Minuten Dividenden-Dröhnung jetzt bei Youtube:Deka DAXplus Maximum Dividend (WKN ETFL23)iShares STOXX Globa...     » Weiterlesen


 

Cool bleiben und Dividenden kassieren: Zu Gast beim Panzerknacker-Podcast (Christi...

Mal wieder ein Podcast: Zu Gast beim Panzerknacker. Eine gute Stunde lockerer Talk rund um Aktien, Investment-Strategien und das Leben als Dividenden-Kassierer – sowie als Dreingabe ein ziemlich persönlicher Fragebogen über Geld und Glück, die ultimative Marketing-Geheimwaffe und den inneren Schweinehund.Dein Pitch?Investor, Unternehmer – und Speaker/Coach/Consultant rund um Finanzthemen.Womit und wie verdienst Du Dein Geld?Ich habe in dem Sinne kein Produkt, sondern „vermarkte“ mich selbst als Person – Vorträge, Moderationen, Coachings, Beratung. Meine „Geheimwaffe“ im Marketing: Authentizität. Ich rede halt nicht über Börse, sondern habe „Skin in the Game“… weil meine wesentliche Einnahmequelle nun einmal Verm...     » Weiterlesen


 

So beliebt wie nutzlos: Stochern im Nebel der Dividenden-Schätzungen (Christian W....

Heute die erste DAX-Dividende des Jahres: Wie im Vorjahr überweist ThyssenKrupp seinen Anteilseignern 0,15 Euro je Aktie. Abgesehen davon, dass der Stahlkocher aufgrund seines versetzten Geschäftsjahres (30.09.) traditionell die Dividendensaison eröffnet, ist die Ausschüttung allerdings kaum der Rede wert – weder unter Rendite-Aspekten noch qualitativ.Vor allem die Payout-Quote sorgt für Verwirrung. Denn gemessen am Jahresüberschuss haben die Essener im Geschäftsjahr 2016/17 mal wieder mehr verloren als sie in den zwei Jahren zuvor verdient hatten. Auf Basis der um Sonderfaktoren bereinigten Zahlen wird hingegen gerade einmal ein Zehntel des Gewinns ausgeschüttet. Oder um es kurz zu machen: Wer Baustellen mag, kann bei ThyssenKrupp vielleicht mitspielen. In ein...     » Weiterlesen


 

Darum sind nicht alle US-Aristokraten DividendenAdel (Christian W. Röhl)

Dividenden-Aristokraten heißen in den USA Unternehmen, die ihre Ausschüttung mindestens 25 Jahre in Folge angehoben haben. Das klingt zunächst nach einer ziemlich hohen Hürde. Und in der Tat können in der Eurozone gerade einmal fünf Firmen eine solche Erfolgsbilanz vorweisen. Jenseits des Atlantiks herrscht hingegen eine andere Ausschüttungskultur: Allein im S&P 500 zahlen knapp 50 Unternehmen (also ziemlich genau ein Zehntel aller Index-Mitglieder) seit einem Vierteljahrhundert oder länger kontinuierlich steigende Dividenden.Hinzu kommen rund 40 Aristokraten aus den unteren Börsenligen. Absoluter Zuverlässigkeits-Zampano ist dabei nach Recherchen von US-Dividendenpapst David Fish der im S&P 600 Small Cap Index enthaltene Wasserversorger American S...     » Weiterlesen


 

DividendenAdel Austria 2018: Nische in der Nische verlangt Geduld (Christian W. R...

Mit einem Plus von 30% liegt Österreich im Performance-Ranking der Euro-Börsen 2017 unangefochten an der Spitze. Doch auch nach der jüngsten Rally bringen die rund 60 im WBI Wiener Börse Index enthaltenen Unternehmen bloß 135 Mrd. Euro auf die Waage. Und auch qualitativ ist der Schottenring kein ergiebiges Revier für Dividendenjäger: Gerade einmal acht Firmen überspringen die erste DividendenAdel-Hürde von zehn Jahren ohne Kürzung. Würde man auf dieses putzige Grüppchen auch noch die übrigen Kriterien des „Magischen Vierecks“ anwenden, hätte der österreichische DividendenAdel gerade einmal zwei Mitglieder – die Verpackungskünstler von Mayr Melnhof Karton und den Zuckerproduzenten Agrana .Oberbank seit 25 Jahr...     » Weiterlesen


Christian W. Röhl
DividendenAdel ist der unabhängige Wegweiser für alle, die lieber Aktien von profitablen Unternehmen halten statt ihr Geld in windige Finanzprodukte zu stecken.
Nach der aus unserem Manager Magazin-Bestseller bekannten Methodik des „Magischen Vierecks“ analysieren wir fortlaufend die Ausschüttungsqualität von mehr als 2.500 deutschen und internationalen Börsenfirmen – für institutionelle Kunden, vor allem aber für unser eigenes Vermögen.
Hier im Blog geben wir Einblicke in unseren Investment-Alltag: Studien, Strategien, Statements – garniert mit Dividenden-Ideen aus aller Welt.
 

>> http://blog.dividendenadel.de