Zahlen von VAS AG, News von AT&S, froots, Research zu S Immo, Strabag, SBO, Austriacards (Christine Petzwinkler)

Die seit dem Vorjahr an der Wiener Börse gelistete VAS AG hat den Jahresabschluss für 2022 veröffentlicht. Durch die Ausschüttungen der Tochtergesellschaften konnte die Holding-Gesellschaft einen Jahresüberschuss von 190.029 Euro verbuchen. Die Tochtergesellschaft VAS Service hat einen Umsatz von 2,4 Mio. Euro und einen Gewinn von 240.366 Euro erreicht, die VAS Advanced Incineration einen Umsatz von 1,2 Mio. Euro und einen Gewinn von 357.891 Euro. Aufgrund von unaufschiebbaren Terminen hat die VAS AG den HV-Termin von 30. Juni auf 14. Juli verschoben.
VAS AG ( Akt. Indikation:  0,00 /0,00, -100,00%)

AT&S kommt bei den Bauprojekten voran: Am Hauptsitz in Leoben, wo derzeit ein Forschungs- und Entwicklungszentrum mit Serienfertigung für IC-Substrat-Technologien entsteht, wurden bereits die ersten Maschinen eingebracht. In Kulim, Malaysia, wo AT&S die erste Produktionsstätte im südostasiatischen Raum baut, wurde die Fertigstellung von Werk 1 sowie ebenfalls die Anlieferung der ersten Maschinen gefeiert. An beiden Standorten soll 2024 die Produktion aufgenommen werden, teilt der Leiterplatten- und IC Substrate-Hersteller mit.
AT&S ( Akt. Indikation:  28,32 /28,34, -0,81%)

Das WealthTech-Startup froots hat eine weitere Kapitalerhöhung abgeschlossen. Die aktuelle Finanzierung in Höhe von 1,05 Mio. Euro kommt von den Bestandsinvestoren Georg Kapsch, Andreas Treichl, Gina Goess, und Reinhold Baudisch, sowie von den neuen Investoren wie Skisprung-Legende Gregor Schlierenzauer und Ronald Holzmann (ehemaliger Niederlassungsleiter FFB - Fidelity Fondsbank). froots ist im Bereich Vermögensverwaltung tätig und bietet maßgeschneidertes Portfoliomanagement an, "ein Service, der sonst nur vermögenden Menschen bei Privatbanken ermöglicht wird", heißt es. "Wir bauen nicht nur Technologie, sondern gestalten die Zukunft der Vermögensverwaltung für alle mit“, meint David Mayer Heinisch, CEO und Gründer von froots, der mit seiner Company am 26. Mai beim EY Scale-up Award 2023 als Rising Star des Jahres in der Kategorie „FinTech & InsurTech“ ausgezeichnet wurde.

Research: SRC Research stuft S Immo weiter mit Buy und Kursziel 18,0 Euro ein. Raiffeisen Research stuft Austriacard Hodlings von Halten auf Kaufen und hebt das Kursziel von 13,6 auf 14,5 Euro an. Erste Group bestätigt die Kauf-Empfehlung für Strabag und passt das Kursziel von 53,5 auf 53,7 Euro an. Die Wiener Privatbank bestätigt die Kauf-Empfehlung für für SBO und reduziert das Kursziel von 81,2 auf 77,0 Euro.

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 01.06.)



(01.06.2023)

mind the #gabb


 Latest Blogs

» SportWoche Party 2024 in the Making, 14. M...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 13. M...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 23....

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 22....

» BSN Spitout Wiener Börse: Erste Group vor ...

» Österreich-Depots: Nach oben (Depot Kommen...

» Börsegeschichte 23.5.: AT&S (Börse Geschic...

» Wiener Börse Party #656: Gewisse Angst bei...

» Nachlese: Heimo Scheuch, Christoph Boschan

» PIR-News: Porr mit Zahlen, Addiko erfährt ...


Christine Petzwinkler

Redaktion Börse Social Magazine.

>> http://boerse-social.com


 Weitere Blogs von Christine Petzwinkler

» PIR-News: Porr mit Zahlen, Addiko erfährt ...

Der Baukonzern Porr hat im saisonal bedingt schwachen 1. Quartal die Umsätze im Vergleich ...

» PIR-News: Appell von Börse an Politik, Zah...

Bei der heutigen Pressekonferenz der Wiener Börse richteten CEO Christoph Boschan und Aufs...

» PIR-News: Neue Verbund-Anleihe, Nachmeldun...

Verbund hat eine grüne Anleihe inklusive Biodiversität in Höhe von 500 Mio. Euro...

» PIR-News: Aktienkäufe bei Palfinger, Wiene...

Aktienkäufe: Brigitte Palfinger, in enger Beziehung zu Palfinger-Aufsichtsratmitglied Han...

» Reingehört bei Polytec (boersen radio.at)

Im börsenradio-Interview meint Polytec-CEO Markus Huemer zum Start ins Jahr: "Wir hatten ...