Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

ATX-Trends: FACC, Addiko, Rosenbauer, Do&Co, Warimpex ...

Die Wiener Börse hat sich am Freitag mit deutlichen Gewinnen in das Wochenende verabschiedet, der starke Einkaufsmanagerindex sorgte auch am heimischen Markt für gute Stimmung, der ATX konnte einen weiteren Gewinntag verbuchen und 1,0% stärker schliessen. Damit ging für den österreichischen Aktienmarkt eine turbulente Börsenwoche mit einem Plus von 1,6% zu Ende, am Montag hatte der ATX noch Kursverluste von mehr als zwei Prozent eingefahren. Bei den Einzeltiteln bewegte nach wie vor die am Donnerstag veröffentlichte Nachricht, dass die Bawag den Online-Broker-Marktführer „Hello Bank! Österreich“ von der französischen BNP Paribas übernimmt, in Kombination mit der bestehenden Bawag-Onlinebanking-Tochter Easybank entsteht damit eine führendes Brokerage-Service, für das Bankinstitut ging es am Freitag um weitere 2,1% nach oben. Auch die beiden anderen großen Banken konnten zulegen, die Erste Group endete mit einem Anstieg von 0,8%, für die Raiffeisen gab es ein Plus von 1,2%, die kleinere Addiko Bank musste hingegen 0,7% abgeben. Zulegen konnten auch die Öltitel, wenngleich der Anstieg geringer als der breite Markt ausfiel, die OMV endete mit einem Plus von 0,3%, Schoeller-Bleckmann konnte sich in gleichem Ausmaß verbessern. Verlierer des Tages war der Luftfahrtzulieferer FACC, der nach einer sehr volatilen Woche am Freitag ein Minus von 3,7% hinnehmen musste. Auch Rosenbauer wurde verkauft, für den Feuerwehrausrüster gab es einen Rückgang von 2,3%, und Zumtobel war gleichfalls nur wenig beliebt, für den Leuchtenhersteller gab es, auch gedrückt von den schlechten Ergebnissen des Mitbewerbers Signify, einen Abschlag von 1,7%. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich Do & Co setzen, das Cateringunternehmen konnte sich um weitere 2,8% verbessern. Warimpex konnte die Scharte des Vortages nahezu ausbügeln und präsentierte sich mit einem Plus von 2,3% deutlich erholt. Einen guten Tag hatte auch Porr, für den Baukonzern ging es gleichfalls um 2,3% nach oben, und auch AT&S war gesucht, der Leiterplattenhersteller nahm einen Anstieg in gleichem Ausmaß in das Wochenende mit. Heute hat vorbörslich schon die Bawag berichtet, am Mittwoch folgt die OMV, am Donnerstag der Verbund und die Amag und am Freitag Andritz, Raiffeisen, Erste Group und Palfinger.



(26.07.2021)



 Latest Blogs

» Nikola: Lügen, Laster, Leerverkäufe –...

» Börse-Inputs auf Spotify u.a. zu Evergrand...

» ATX-Trends: Do&Co, Flughafen Wien, AT&S, V...

» BSN Spitout Wiener Börse: EVN und AT&S jet...

» Apple; Die starke iPhone 13 Nachfrage könn...

» Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heu...

» Börsegeschichte 21.9.: Rosenbauer, DAX, Pa...

» Smeil Nominierungen 2021: Goldberg & Goldb...

» Verbund: Nun stehen zwei Wanderpokale bei ...

» Der Österreichische Nachhaltigkeitspo...


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com


 Weitere Blogs von Mario Tunkowitsch

» ATX-Trends: Do&Co, Flughafen Wien, AT&S, V...

Der heimische Markt konnte sich gestern erholen, wenngleich der Zuwachs für den ATX mit 0,4...

» ATX-Trends: AT&S, Do&Co, VIG, Flughafen Wi...

Mit klaren Verlusten musste auch die heimische Börse den gestrigen Handel beenden, der ATX ...

» ATX-Trends: Strabag, Andritz, Erste Group ...

Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit klaren Kursverlusten beendet, der heimische ...

» ATX-Trends: Porr, Zumtobel, Do&Co, FACC, S...

Im Gegensatz zu den großen europäischen Indices konnte die heimische Börse geste...

» ATX-Trends: Flughafen Wien, Marinomed, Fre...

Nur wenig Veränderung gab es für den heimischen Markt, der ATX konnte zwar nach einem ...