Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Davos und ein Greta-Kritiker

Davos. Dank Peter Heinrich von http://www.boersenradio.at haben wir weitere Updates aus Davos erhalten. Am 24. Jänner war bereits der abschließende Tag. Interviewt wurde u.a. Andreas Scholz von der dfv Mediengruppe. Entgegen vieler anderer Meinungen kann dieser „Davos ist Greta“ nicht zustimmen. Seiner Meinung nach ist Trump das Highlight gewesen mit einer beeindruckenden Eröffnungsrede und da er für mehr Optimismus und Zuversicht sorgt, im Gegensatz zu Greta, die uns laut Scholz nur auf gewisse Schwachstellen hinweist und meint, dass nichts weitergegangen ist seit letztem Jahr, was nicht ganz stimmt und gerade jetzt der falsche Ton ist. Weiters meint er, dass es nichts bringt, vor Angst zu erstarren, man soll lieber etwas verändern, indem man zum Beispiel in Technologien investiert, was natürlich viel Geld kostet und es deswegen umso wichtiger ist, dass es dem Wirtschaftssystem gut geht.

Von Davos ist er sehr begeistert, da hier alle wichtigen Leute zusammenkommen und sich friedlich begegnen, egal von wo und aus welchem Grund sie hier sind. Gut organisiert ist die Veranstaltung auch und man kann sich super austauschen. Viele CEOs, die hier eingemietet sind hinterlassen meist auch einen positiven Eindruck, was den ökologischen Fußabdruck betrifft, da sie sich Wege ersparen indem sie hier vor Ort alle Kunden treffen können, meint Scholz.

Wie funktioniert Davos eigentlich? Es gibt ein Kongresszentrum, wo die wichtigen Reden stattfinden und nur die Teilnehmer des WEF und auserwählte Medienvertreter Zugang haben und eine Hauptpromenade. In den letzten Jahren hat sich Davos aber auch über die ganze Stadt ausgebreitet und so haben viele Unternehmen, die nicht direkt am WEF beteiligt sind, die Gelegenheit genutzt, um auf sich aufmerksam zu machen und sich in der Stadt eingemietet. Die Mieten sind dort natürlich entsprechend hoch und so kann man laut Scholz beobachten, welchen Unternehmen es derzeit finanziell gut geht und die somit wahrscheinlich die Zukunft bestimmen werden. Übrigens: Wir bereiten für das nächste Börse Social Magazine eine grössere Davos-Strecke vor ...

Verbund ( Akt. Indikation:  47,30 /47,46, 0,81%)
Porr ( Akt. Indikation:  15,76 /15,86, 0,57%)

(Der Input von Leya Hempel für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 27.01.)



(27.01.2020)

Davos Klosters


 Latest Blogs

» ATX-Trends: Amag, CA Immo, Zumtobel, Palfi...

» Wer Aktien nicht hat, wenn sie fallen - ha...

» Coronavirus: Kommt jetzt der Börsencrash? ...

» Nach Hackerangriff: Hat Bitcoin Cash noch ...

» Zum Nachdenken (Christian Drastil via Runp...

» Erste Group: scribit.design malt uns die P...

» ams-Lücke im deutschen Übernahmegesetz ges...

» Depot bei bankdirekt.at: Barriere-Verletzu...

» Ort des Tages: Infineon Austria Forschungs...

» News zu Andritz, S&T, Addiko, dazu Researc...


Leya Hempel

#gabb Autor, siehe http://boerse-social.com/...

>>


 Weitere Blogs von Leya Hempel

» Ort des Tages: Infineon Austria Forschungs...

Ort des Tages: Infineon Austria Forschungsgebäude Villach. Der deutsche Chipkonzern Infineon...

» Neu auf dem BSN Buchregal - Kandler - Busi...

Autor: Florian Kandler90% aller Startups scheitern - oft wegen Streit zwischen Gründern und ...

» Ort des Tages: Semperit Produktionsstätte ...

Ort des Tages: Semperit Produktionsstätte Wimpassing. Die börsennotierte Semperit AG Ho...

» Coole Jobs bei Börsenotierten: Lenzing, Pi...

Mit der Veröffentlichung unseres Magazines #34 haben wir parallel die Zone "Coole Jobs bei B...

» Ort des Tages: UBM Quartier Riedenburg (Le...

Ort des Tages: UBM Quartier Riedenburg. Auf dem Grundstück der ehemaligen Riedenburgkaserne ...