Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

DAX zurück im Abwärtstrend. ADP und China im Fokus (Frank Weingarts)

Zum Wochenschluss ging den Aktienmärkten die Puste zwar etwas aus. Unter dem Strich bleibt jedoch beim DAX ® ein Wochenplus von über 3,7 Prozent. Die Banken Commerzbank und Deutsche Bank sowie Allianz und Infineon konnten gar noch kräftiger zulegen. Die einzigen beiden Verlierer im DAX® waren Bayer und Deutsche Telekom . In der kommenden Woche erscheint es durchaus möglich, dass die Märkte zunächst mit einem kleineren Rücksetzer starten. Schließlich stehen mit zahlreichen Einkaufsmanagerindizes, dem ADP-Arbeitsmarktbericht der USA und der EZB-Sitzung eine Reihe von Terminen an, welche die Märkte entscheidend bewegen können.

Unternehmen im Fokus

Nach dem Datenreigen zum zurückliegenden Geschäftsquartal stehen in der bevorstehenden Woche bei Standardwerten wie beispielsweise Fresenius Medical Care, Infineon, Münchener Rück. und SAP Analystenveranstaltungen an. Die die anschließenden Einschätzungen der Experten könnten die Kurse maßgeblich bewegen. Zudem laden Morphosys , Norma Group und Salzgitter zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine:

  • 30.5.: Europa – Verbrauchervertrauen
  • 30.5.: USA – Börsen feiertagsbedingt geschlossen
  • 31.5.: Deutschland – Arbeitsmarktdaten
  • 31.5.: Europa – Verbraucherpreise
  • 31.5.: USA – Verbrauchervertrauen Conference Board
  • 1.6.: China – Caixin Einkaufsmanagerindex
  • 1.6.: Deutschland – Einkaufsmanagerindex
  • 1.6.: USA – Beige Book
  • 2.6.: Europa – EZB-Sitzung
  • 2.6. USA – ADP-Arbeitsmarktbericht

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 10.320/10.460 Punkte

Unterstützungsmarken: 9.940/9.980/10.090/10.200 Punkte

Der DAX® trat zum Wochenschluss auf der Stelle und konnte somit die nächste Hürde bei 10.320 Punkten nicht überwinden. Technische Unterstützung hat das Aktienbarometer bei 10.090 Punkten. Solange dieses Level hält, besteht die Chance auf eine Fortsetzung des eingeschlagenen Erholungskurses. Das Blatt wendet sich allerdings, wenn diese Marke erneut verletzt wird. In diesem Fall droht ein ähnliches Szenario wie es in den zurückliegenden drei Wochen zu beobachten war. Volatil seitwärts zwischen 9.790 und 10.090 Punkte.



(30.05.2016)

DAX 30, Kurse, Chart, Kugelschreiber http://www.shutterstock.com/de/pic-42667519/stock-photo-financial-market.html, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» Depot bei bankdirekt.at: Erste Group aufge...

» Dividende in Krisenzeiten? Ich ärgere mich...

» Ort des Tages: Siemens Healthineers Stando...

» Covid Charttechnik: Die Interpretation von...

» News zu S Immo, Frequentis, den Handelsakt...

» Was die Börsen machen, sind blosse Fussnot...

» Kroger - der Lebensmittelhändler profitier...

» Verena Nowotny läutet die Choose Optimism ...

» ATX-Trends: Semperit, Amag, Flughafen Wien...

» Dividendenstudie Deutschland 2020: Corona ...


Frank Weingarts

Anlage- und Hebelprodukte, UniCredit onemarkets

>> http://www.onemarkets.de/de.html


 Weitere Blogs von Frank Weingarts

» Pfeiffer Vaccum treibt German M&A-Index au...

Die Busch-Gruppe legt für den Hersteller von Vakuumpumpen Pfeiffer Vaccum ein Übernahme...

» DAX steckt in der Range fest! EZB, Banken ...

Die deutschen Aktienmärkte haben sich in der abgelaufenen Woche kaum von der Stelle gerü...

» DAX stößt bei 11.600 auf harten Widerstand...

Der Auftakt in das neue Börsenjahr verlief mehrheitlich freundlich. Die deutschen Aktienbaro...

» Fed-Protokoll und Bilanzsaison im Fokus (F...

Zum Start in das Schlussquartal 2016 zeigen sich DAX und TecDAX wenig verändert. Als Stü...

» Banken und EZB im Fokus (Frank Weingarts)

Es war eine wechselhafte Woche, aber am Ende schafften die deutschen Aktienindizes doch ein deutl...