Wiener Börse Party 2024 in the Making, 8. Februar (voestalpine vs. Bawag)

Donnerstag, 8. Februar

Wir haben kürzlich unsere Private Investor Relations Partner genannt, voestalpine ist leider nicht darunter. Auch im (hervorragenden) hauseigenen Podcast sagen die Linzer, dass man zurückhaltend in der Kommunikation in Richtung Privatanleger ist, weil die Aktie eine sehr hohe Volatilität aufweise. Das sei freilich kein voestalpine-Spezifikum, sondern eine typische Schwankungsfreudigkeit bei konjunkturzyklischen Unternehmen. Das muss man so nehmen und akzeptieren. Trotzdem finde ich es schade, da die voestalpine als einer der grössten börsenotierten Player in Österreich dem Gesamtmarkt mit ein bisschen mehr Privatanlegerengagement durchaus ein wenig vom Boden aufhelfen könnte, zudem hat man ja auch viele Mitarbeiter:innen als Aktionäre, was ich super finde. Doch die voestalpine ist mit ihrer Privatanlegervorsicht bei den ganz grossen Playern nicht alleine. Auch eine OMV, Raiffeisen oder Erste Group richten sich vor allem an Instis. Einen Schwenk in ihrer Kommunikationslinie hat im Vorjahr die Bawag gemacht. Bei einem Privatinvestoren-Hallo-Event hat CEO Anas Abuzaakouk offen eingeräumt, dass man sich jahrelang überhaupt nicht gekümmert hat, das jetzt aber ändern will. Das war entwaffnend sympathisch, weil die Richtung von "nein" auf "ja" natürlich leiwander ist als umgekehrt. Die voestalpine war früher sehr aktiv. Vielleicht kommt das ja auch zurück. Ich habe dazu auch gepodcastet unter https://www.audio-cd.at/page/podcast/5331/ .

Alle Tageseinträge: http://christian-drastil.com/boerse    
Spotify: http://www.audio-cd.at/spotify 



(09.02.2024)

Wiener Börse Party


 Latest Blogs

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 28....

» SportWoche Party 2024 in the Making, 27. F...

» BSN Spitout Wiener Börse: Bawag macht Räng...

» Österreich-Depots: stock3 mit Österreich-F...

» Börsegeschichte 28.2.: Intercell, Amag, Ba...

» Zahlen vom Flughafen, News von Porr, CA Im...

» Nachlese: Dominik Hojas würde den österrei...

» Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmark...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Do&Co, S...

» Börsenradio Live-Blick 28/2: Fünfter DAX-R...


Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>>


 Weitere Blogs von Christian Drastil

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 28....

Mittwoch, 28. Februar Dominik Hojas habe ich in diesem Tagebuch schon öfters erwähnt....

» SportWoche Party 2024 in the Making, 27. F...

Mittwoch, 28. Februar Rapid noch geschickter als die ÖVP. Diebesungenen "oaschwoamen Veilc...

» Österreich-Depots: stock3 mit Österreich-F...

Aktiv gemanagt: So liegt unser wikifolio Stockpicking Öster­reich DE000LS9BHW2: +0.41% vs. ...

» Nachlese: Dominik Hojas würde den österrei...

Um 11:27 liegt der ATX mit -0.10 Prozent im Minus bei 3393 Punkten (Ultimo 2023: 3435, -1...

» Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmark...

Hören: https://audio-cd.at/page/podcast/5424/ Die Wiener Börse Party ist ein Podcas...