Die eigene Photovoltaikanlage – was ist zu beachten?

Solar, Solarlampe, http://www.shutterstock.com/de/pic-70419373/stock-photo-solar-photovoltaic-powered-lamp-posts-on-the-blue-skies-with-sun.html,     >> Öffnen auf photaq.com









03.01.2024

Die Anschaffung einer eigenen Photovoltaikanlage will gut überlegt und geplant sein. Hat sich ein Hauseigentümer entschieden, sich mit dieser Thematik zu befassen, muss immer der Faktor Zeit beachtet werden. Eine Solaranlage hat eine lange Nutzungsdauer und muss sich über die Jahre für den Besitzer auszahlen. Hierbei ist die Lage der Solaranlage zu beachten und auch die Größe der Nutzungsfläche. Das Projekt beginnt immer mit der Suche nach einem passenden Dienstleister, der die Anlage installiert und im Vorfeld eine ausführliche Beratungsleistung anbietet. Erfahrungsberichte im Internet geben Aufschluss über die Seriosität des Dienstleisters – Anbieter mit einer langjährigen Erfahrung sind zu bevorzugen.

Dach vermieten

Nicht alle Hausbesitzer möchten in eine eigene Photovoltaikanlage investieren, aber eine Gewinnerzielung ist auch ohne eine eigene Investition möglich. Clevere Immobilienbesitzer vermieten eine ungenutzte Dachfläche und profitieren von den Vorteilen der Solarenergie. Im Internet finden sich seriöse Unternehmen, die eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach installieren und dabei die Kosten für den Bau, die Installation und den weitergehenden Betrieb der Anlage komplett übernehmen. Für Hausbesitzer rechnet sich dieses Modell, da eine vereinbarte Pachtzahlung überwiesen wird – ein passives Einkommen ist über viele Jahre gesichert. Ein Immobilienbesitzer profitiert von Mehreinnahmen, welche die ungenutzte Dachfläche generiert, und eine nachhaltige Energieerzeugung wird unterstützt. Ein sanierungsbedürftiges Dach stellt kein Hindernis dar, da einige Anbieter eine kostenfreie Dachsanierung durchführen, um im Nachgang die Solaranlage zu installieren – für Immobilienbesitzer bedeutet dies eine zusätzliche Wertsteigerung. Einige Anbieter locken mit einer Einmalzahlung der Pacht – dieses Modell bietet sich für Immobilienbesitzer an, die kurzfristig die eigene Liquidität verbessern möchten und Kapital benötigen. Ein regelmäßiges Einkommen wird mit einer wiederkehrenden Pachtzahlung gesichert.

Referenzen – durchaus wichtig

Geht es um eine eigene Solaranlage, so ist eine gute Partnerschaft mit dem Dienstleister wichtig. Im Internet finden sich viele Händler, die wenige Erfahrungswerte vorweisen, aber dem Hausbesitzer eine fachmännische Installation garantieren. Um sicherzugehen, dass eine gute Projektarbeit geleistet wird, kann der Dienstleister nach Referenzprojekten befragt werden. Seriöse Anbieter werden diese Arbeiten benennen und einen Kontakt zu dem Kunden herstellen. In einem kurzen Gespräch kann der Bestandskunde nach seinen Erfahrungen befragt werden und der Interessent erhält eine neutrale Einschätzung über das beendete Projekt. Bei diesem Gespräch werden Erfahrungswerte ausgetauscht und eine Entscheidungsfindung wird erleichtert.

Der Termin

Einige Dienstleister bieten keinen Termin vor Ort an, sondern verlassen sich auf eine Satelliten-Aufnahme, um ein Angebot zu unterbreiten. Ein guter Anbieter wird auf eine Ortsbegehung bestehen – bei diesem Termin wird der Standort der Dachfläche bewertet und die Dimensionierung eingeschätzt. Für den Kunden hat ein Termin einen weiteren Vorteil, da Fragen direkt geklärt werden können und der Termin aufzeigt, ob eine angenehme Partnerschaft vorstellbar ist. Besonders bei Problemen mit der Solaranlage ist ein angenehmes Verhältnis gewinnbringend und Problematiken können auf dem kleinen Dienstweg geklärt werden.

Die Solaranlage

Eine Photovoltaikanlage ist auf eine lange Nutzungsdauer ausgelegt. Der Dienstleister muss bezüglich der Bauteile Garantien abgeben, falls diese einen Defekt vorweisen. Dienstleister, die mit Billigware arbeiten, sind keine guten Partner und bieten oft auch keinen direkten Ansprechpartner an. Clevere Immobilienbesitzer sichern ihre Solaranlage ab und bestehen auf einen seriös kalkulierten Wartungsvertrag, der die Lebensdauer der Anlage verlängert und eine problemlose Nutzung der Energie absichert.


Empfohlenes


Autor
Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Central (CD only), Wissen



AT-Whispers

DE-Whispers

US-Whispers


Best christian-drastil.com

Thomas Schneidhofer, Wiener Städtisc...

Marktanomalie bei Raiffeisen-Anleihen?

Übernimmt Apple Netflix? (Christoph Scher...

THI nach dem Baumsterben

Ungarn macht es richtig(er)


Geschäftsberichte


Twitter Drastil








Social Trading Comments




Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


03.01.2024

Die Anschaffung einer eigenen Photovoltaikanlage will gut überlegt und geplant sein. Hat sich ein Hauseigentümer entschieden, sich mit dieser Thematik zu befassen, muss immer der Faktor Zeit beachtet werden. Eine Solaranlage hat eine lange Nutzungsdauer und muss sich über die Jahre für den Besitzer auszahlen. Hierbei ist die Lage der Solaranlage zu beachten und auch die Größe der Nutzungsfläche. Das Projekt beginnt immer mit der Suche nach einem passenden Dienstleister, der die Anlage installiert und im Vorfeld eine ausführliche Beratungsleistung anbietet. Erfahrungsberichte im Internet geben Aufschluss über die Seriosität des Dienstleisters – Anbieter mit einer langjährigen Erfahrung sind zu bevorzugen.

Dach vermieten

Nicht alle Hausbesitzer möchten in eine eigene Photovoltaikanlage investieren, aber eine Gewinnerzielung ist auch ohne eine eigene Investition möglich. Clevere Immobilienbesitzer vermieten eine ungenutzte Dachfläche und profitieren von den Vorteilen der Solarenergie. Im Internet finden sich seriöse Unternehmen, die eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach installieren und dabei die Kosten für den Bau, die Installation und den weitergehenden Betrieb der Anlage komplett übernehmen. Für Hausbesitzer rechnet sich dieses Modell, da eine vereinbarte Pachtzahlung überwiesen wird – ein passives Einkommen ist über viele Jahre gesichert. Ein Immobilienbesitzer profitiert von Mehreinnahmen, welche die ungenutzte Dachfläche generiert, und eine nachhaltige Energieerzeugung wird unterstützt. Ein sanierungsbedürftiges Dach stellt kein Hindernis dar, da einige Anbieter eine kostenfreie Dachsanierung durchführen, um im Nachgang die Solaranlage zu installieren – für Immobilienbesitzer bedeutet dies eine zusätzliche Wertsteigerung. Einige Anbieter locken mit einer Einmalzahlung der Pacht – dieses Modell bietet sich für Immobilienbesitzer an, die kurzfristig die eigene Liquidität verbessern möchten und Kapital benötigen. Ein regelmäßiges Einkommen wird mit einer wiederkehrenden Pachtzahlung gesichert.

Referenzen – durchaus wichtig

Geht es um eine eigene Solaranlage, so ist eine gute Partnerschaft mit dem Dienstleister wichtig. Im Internet finden sich viele Händler, die wenige Erfahrungswerte vorweisen, aber dem Hausbesitzer eine fachmännische Installation garantieren. Um sicherzugehen, dass eine gute Projektarbeit geleistet wird, kann der Dienstleister nach Referenzprojekten befragt werden. Seriöse Anbieter werden diese Arbeiten benennen und einen Kontakt zu dem Kunden herstellen. In einem kurzen Gespräch kann der Bestandskunde nach seinen Erfahrungen befragt werden und der Interessent erhält eine neutrale Einschätzung über das beendete Projekt. Bei diesem Gespräch werden Erfahrungswerte ausgetauscht und eine Entscheidungsfindung wird erleichtert.

Der Termin

Einige Dienstleister bieten keinen Termin vor Ort an, sondern verlassen sich auf eine Satelliten-Aufnahme, um ein Angebot zu unterbreiten. Ein guter Anbieter wird auf eine Ortsbegehung bestehen – bei diesem Termin wird der Standort der Dachfläche bewertet und die Dimensionierung eingeschätzt. Für den Kunden hat ein Termin einen weiteren Vorteil, da Fragen direkt geklärt werden können und der Termin aufzeigt, ob eine angenehme Partnerschaft vorstellbar ist. Besonders bei Problemen mit der Solaranlage ist ein angenehmes Verhältnis gewinnbringend und Problematiken können auf dem kleinen Dienstweg geklärt werden.

Die Solaranlage

Eine Photovoltaikanlage ist auf eine lange Nutzungsdauer ausgelegt. Der Dienstleister muss bezüglich der Bauteile Garantien abgeben, falls diese einen Defekt vorweisen. Dienstleister, die mit Billigware arbeiten, sind keine guten Partner und bieten oft auch keinen direkten Ansprechpartner an. Clevere Immobilienbesitzer sichern ihre Solaranlage ab und bestehen auf einen seriös kalkulierten Wartungsvertrag, der die Lebensdauer der Anlage verlängert und eine problemlose Nutzung der Energie absichert.


Empfohlenes


Autor
Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Central (CD only), Wissen



AT-Whispers

DE-Whispers

US-Whispers





Twitter Drastil






Der Tag in Bildern