Immofinanz bietet für CA Immo, CA Immo bietet für Immofinanz (Christian Drastil)

Na prack. Immofinanz ist mit dem heutigen Tag nicht nur im ATX-Five ( Immo-Upgrades: Immofinanz ab heute im ATX-five, Athos ab heute im mid market (BSNstocksy Wien) ) sondern auch im CA Immo-Bieterrennen. Siehe Aussendung unten. Damit wollen die beiden grossen Austro-Immos nun gegenseitig füreinander bieten. Irgendwie dachte ich mir, dass Zehetner das nicht so stehen lassen wird ...

"Vorstand und Aufsichtsrat der IMMOFINANZ AG haben heute beschlossen, ein freiwilliges öffentliches Teilangebot gemäß österreichischem Übernahmegesetz für den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung von bis zu 29% des ausstehenden Grundkapitals der CA Immobilien Anlagen AG („CA Immo“) abzugeben. Auf Grundlage des derzeitigen Grundkapitals der CA Immo entspricht dies bis zu rund 28,7 Mio. Stück Aktien. Der Preis je Aktie der CA Immo wird EUR 18,50 betragen. Dies entspricht nicht nur jenem Niveau, zu dem O1 Group Limited 26% an der CA Immo erworben hat (via Anteilserwerb von der UniCredit Bank Austria AG sowie durch ein freiwilliges, öffentliches Teilangebot), sondern liegt auch rund 6% bzw. EUR 1 über dem Schlusskurs von Freitag, dem 20. März 2015, an der Wiener Börse.

„Wir haben bereits im Vorjahr anlässlich des UniCredit-Ausstiegs bei der CA Immo unser Interesse am kleineren Mitbewerber artikuliert, und ich kann die damals geäußerten Argumente nur wiederholen: Die CA Immo passt hinsichtlich Kernländer und Assetklassen sehr gut zu uns, auch können wir aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in Zentral- und Osteuropa das Management bei seinem angepeilten Kurs hinsichtlich der weiteren Expansion in diesen Ländern unterstützen“, sagt IMMOFINANZ-CEO Eduard Zehetner. „Darüber hinaus ermöglicht unser Angebot jenen Aktionären – unter Berücksichtigung der verhältnismäßigen Zuteilung gemäß Übernahmegesetz –, die beim Teilangebot der O1 nicht zum Zug kamen, ihre Aktien ebenfalls zu EUR 18,50 zu verkaufen. Das Gleiche gilt für O1 selbst. Die durch einen Verkauf aufgrund dieses Angebots frei werdenden Mittel könnten dann für eine Investition in die IMMOFINANZ genutzt werden.“

Das Angebot wird nach Prüfung durch die österreichische Übernahmekommission veröffentlicht werden. Das Übernahmeangebot wird u.a. unter der Bedingung der relevanten kartellrechtlichen Freigaben stehen.

Die IMMOFINANZ verfügt per Ende Jänner 2015 über liquide Mittel von EUR 627,2 Mio. Dieser Betrag wird sich durch Verkäufe von Assets im letzten Quartal des Geschäftsjahres noch erhöhen. Für das Angebot auf 29% der CA Immo, das sind rund 28,7 Mio. Stück Aktien gemäß des ausstehenden Grundkapitals, sind lediglich rund EUR 530 Mio. erforderlich."



(23.03.2015)

Was noch interessant sein dürfte:

Sie haben recht: es ist kein PR-Gag, diese sogenannte Steuerreform ist der Schrecken unserer Zukunft (Elke Koch)

"Steuerreform": Noch gibt es Hoffnung (Herbert Geyer)

RCB macht RBI, Kapsch geht an die Erste Group und Dividendeninfo Andritz (BSNstocksy Wien)

Immofinanz hört auf Kommission und beruft a.o. HV ein, was die RBI-Chefs in London gesagt haben, die RCB "teakt" nicht mehr (BSNstocksy Wien)

Österreichs Steuerreform als Bremse für IPOs;Hypo Tirol tilgt vorzeitig (BSNstocksy Wien)

RHI patzt gewaltig, Burgenland Holding zahlt 2,7 Euro (BSNstocksy Wien)

CA Immo, conwert, Immofinanz, voestalpine und ams - angerichtet von der Wiener Privatbank (BSNstocksy Wien)



Eduard Zehetner (Immofinanz), lacht, (© Martina Draper)


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: S Immo jetzt die...

» Österreich-Depots: S Immo reduziert (Depot...

» Börsegeschichte 27.5.: Bitte wieder so wie...

» News zu S Immo, VIG, AMAG, Post, Research ...

» Nachlese: Danke, Austria Tabak, Gregor Ros...

» Wiener Börse Party #658: Danke Radka Döhri...

» Wiener Börse zu Mittag: S Immo, Frequentis...

» Börsenradio Live-Blick 27/5: DAX rauf, sch...

» Börse-Inputs auf Spotify zu Bitcoin Future...

» ATX-Trends: Uniqa, RBI, S Immo, Immofinanz...


Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>>


 Weitere Blogs von Christian Drastil

» Österreich-Depots: S Immo reduziert (Depot...

Aktiv gemanagt: So liegt unser wikifolio Stockpicking Öster­reich DE000LS9BHW2: +0.94% vs. ...

» Nachlese: Danke, Austria Tabak, Gregor Ros...

Um 12:15 liegt der ATX mit -1.01 Prozent im Minus bei 3730 Punkten (Ultimo 2023: 3435, 8....

» Wiener Börse Party #658: Danke Radka Döhri...

Hören : https://audio-cd.at/page/podcast/5785/ Die Wiener Börse Party ist ein Podca...

» Wiener Börse zu Mittag: S Immo, Frequentis...

Heute im #gabb: Um 11:48 liegt der ATX mit +0.36 Prozent im Plus bei 3761 Punkten (Ultimo...

» Börsenradio Live-Blick 27/5: DAX rauf, sch...

Hören: https://open.spotify.com/episode/67lckgVgGnpTH9vlx58dEy Christian Drastil mit dem...