Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

BWT: Ein Preis mit einer 2 an erster Stelle muss realistisch sein (Wilhelm Rasinger)

BWT – Squeeze OutDer Vollblutunternehmer Andreas Weissenbacher aus Mondsee, Vorstandsvorsitzender seit fast dreißig Jahren, möchte mit seinem Point-of-Use-Geschäft (Wasserspender für den Endkonsumenten) international durchstarten. Mit gezieltem Marketing und Werbung, u.a. Sportsponsoring der Formel 1, wodurch bereits beträchtliche Vorlaufkosten anfielen, sollen der Durchbruch und wirtschaftliche Erfolge gelingen. Laut Planung soll erst 2021 ein stark positiver Effekt in der Ergebnisrechnung sichtbar werden. Die große Herausforderung ist es, diese Aktivitäten fair bei der Bewertung der Angemessenheit der Barabfindung zu berücksichtigen. Eigentlich fast unmöglich, da es von der subjektiven Einschätzung der Zukunft abhängt.Der Gutachter errechnet ...     » Weiterlesen


 

IVA lehnt RHI-Magnesita-Deal ab (Wilhelm Rasinger)

Am 4.8.2017 soll in einer a.o. Hauptversammlung die Zustimmung der RHI-Aktionäre zu einer komplizierten Vorgangsweise zur Übernahme der brasilianischen MAGNESITA eingeholt werden.Der IVA lehnt auf Basis der unvollständigen Informationen die Übernahme der Magnesita aus betriebswirtschaftlichen Gründen und wegen gravierender Nachteile für den Streubesitz ab.Begründung:- Die Magnesita wird mit über 400 Millionen EUR bewertet, obwohl zusätzlich Bankschulden von rund 700'Millionen EUR (Stand 31.3.2017) übernommen werden müssen. Auf Basis des Eigenkapitals und der hohen Firmenwerte aus Übernahmen in etwa gleicher Höhe, sowie der Ertragslage ist die Magnesita im Vergleich zur RHI weit überbewertet. Der Kurs der marktengen Magnesita-Aktie hat si...     » Weiterlesen


 

Mein: 10 Jahre danach (Wilhelm Rasinger)

Es war im Sommer 2007, als die fragwürdigen und für die Meinl European Land-Zertifikatsbesitzer (MEL, jetzt Atrium) besonders nachteiligen Transaktionen bekannt wurden - allen voran die exzessiven Rückkäufe mit einer mehr als fadenscheinigen Begründung. Die Folgen sind bekannt: der MEL-Anlegerskandal wurde öffentlich, Julius Meinl verbrachte eine sehr kurze Zeit in Haft, die Kurse stürzten ab, viele, vor allem sog. "kleine Leute", die den Werbebotschaften von Julius Meinl vertraut hatten, erlitten große Verluste und das Vertrauen in den österreichischen Kapitalmarkt war nachhaltig erschüttert - bis heute.Bis heute gibt es weder eine Anklage noch eine Einstellung der strafrechtlichen Ermittlungen, weil einerseits die Strafverteidiger mit ihren Aktivitä...     » Weiterlesen


 

Vorwahlzeiten und die Börse (Wilhelm Rasinger)

In Frankreich und in Großbritannien wurde bereits gewählt, in Deutschland und Österreich ist es nach dem Sommer so weit. Es wird Bilanz gezogen, viel diskutiert und versucht, die Wähler vor allem mit emotionalen Themen zu beeinflussen. Die Auswirkungen von Geschehnissen im Ausland, wie Brexit, Trump und Assad, haben ein wenig von den heimischen Problemen abgelenkt.Die Österreicher wollen die Ferienmonate Juli und August genießen, entspannen und sich nicht über Unsinnigkeiten und Gehässigkeiten ärgern. Derzeit freuen sich die Wachstumsfetischisten, die im Wirtschaftswachstum ein Allheilmittel gegen Arbeitslosigkeit und soziale Ungerechtigkeit sehen, weil sich das BIP geringfügig besser entwickelt hat als prognostiziert.Was kann der private Anleger nach Jah...     » Weiterlesen


 

Gewinnfreibetrag: Nicht nur Wohnbauanleihen, sondern auch gelistete Infrastrukturu...

MitarbeiterstiftungIn seinem Aktionsprogramm fordert derIVA die Forcierung von Mitarbeiter-Aktien. Die voestalpine hat mit viel Geschick und Nachdruck eine Mitarbeiter-Stiftung eingerichtet, die deutlich über zehn Prozent am Unternehmen hält. Über mehrere Jahre konnte aus einem Beitrag der Mitarbeiter – wohlgemerkt: nicht als Geschenk des Unternehmens - mittels einer Entlastung von Lohnnebenkosten und der Kapitalertragsteuer, anstatt der wesentlich höheren Lohnsteuer, so ein beachtliches Vermögen angespart werden. Durch den aktuellen Vorschlag, der von den Sozialpartnern Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer unterstützt wird, sollen die Bestimmungen für die Gründung einer Mitarbeiterstiftung vereinfacht und der jährlich begünstigte Beitrag auf immerhin...     » Weiterlesen


Wilhelm Rasinger

ist Präsident des IVA, Honorarprofessor für Betriebswirtschaft und Aufsichtsrat bei Wienerberger, Erste Group Bank AG und S IMMO AG.

>> http://www.iva.or.at