Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

DAX tritt auf der Stelle; Wall Street mit jeder Menge Fantasie (Jochen Stanzl)

18 Jän

Jochen Stanzl

Der Deutsche Aktienindex kann mit dem Tempo der Wall Street nicht mithalten, da die deutschen Produkte angesichts eines Wertzuwachses des Euro binnen Jahresfrist um 19 Prozent im weltweiten Vergleich deutlich teurer geworden sind. So trat die Frankfurter Börse heute ungeachtet der neuen Rekorde in den USA mehr oder weniger auf der Stelle.Die Stimmung in New York wird heute vom Anstieg der Renditen der zehnjährigen US-Staatsanleihen auf 2,6 Prozent belastet. Das Niveau ist damit noch höher als vor gut einer Woche, als die Nachricht über einen baldigen Anleihekaufstopp Chinas Unruhe an den Aktienbörsen auslöste.Auf der anderen Seite spekulieren die Investoren immer noch darüber, ob die offiziellen Schätzungen für das Gewinnwachstum der Unternehmen im S&P 500 i...     » Weiterlesen


 

DAX ohne Drang nach oben; Wall Street in Aufbruchsstimmung (Jochen Stanzl)

18 Jän

Jochen Stanzl

Etappensieg für Donald Trump: Apple schluckt die bittere Pille, 38 Milliarden US-Dollar an Steuern für die Rückführung der Auslandsgewinne in die USA zu zahlen. Im Gegenzug wird der Technologiekonzern über die nächsten fünf Jahre 30 Milliarden Dollar in den USA investieren und so 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen.Die Wall Street ist in Aufbruchsstimmung. Die Bullen haben ein klares Statement abgegeben, indem sie in die Schwäche des Vortages hinein kauften und die Börsen so auf neue Hochs katapultierten. Es ist nicht klar, ob die offiziellen Schätzungen für das Gewinnwachstum im S&P 500 in diesem Jahr von 11,8 Prozent zutreffen oder ob nicht die Flüsterschätzungen von 20 Prozent eher der Realität entsprechen. Dazwischen liegt je...     » Weiterlesen


 

DAX fällt zurück; EZB rudert zurück (Jochen Stanzl)

17 Jän

Jochen Stanzl

Da ist sie nun doch, die Relativierung der Europäischen Zentralbank. Es war EZB-Vize Constancio, der in einer italienischen Zeitung besorgte Töne über die fundamental nicht gerechtfertigte Eurostärke anschlug und damit der Rally der Gemeinschaftswährung verbal den Wind aus den Segeln nahm. Jetzt wird sich zeigen, auf welche Seite sich der Markt lehnen wird. Innerhalb des Gremiums der EZB ist eine immer sichtbarer werdende Kluft in den geldpolitischen Einschätzungen entstanden.Das verbale Einschreiten der EZB aber war wichtig, um dem Deutschen Aktienindex wieder die Möglichkeit zu geben, sich zumindest ein Stück weit zu stabilisieren, um nicht vollends von der Wall Street abgehängt zu werden. Aber nachdem die US-Börsen ihre gestern begonnene Konsolidierung a...     » Weiterlesen


 

DAX hält 13.200 Punkte; Zinsspekulationen drücken Wall Street (Jochen Stanzl)

17 Jän

Jochen Stanzl

Alle vier großen Indizes an der Wall Street– S&P 500, Nasdaq, Dow Jones und Russel 2000 – haben gestern so genannte Umkehrtage erlebt, neue Hochs gefolgt von Schlusskursen, die in der Nähe der Tagestiefs lagen. Nach der Rally seit Jahresbeginn haben sich einige Investoren über das Feiertagswochenende dazu entschlossen, Kasse zu machen. Dass die US-Futures allerdings schon wieder steigende Kurse für den heutigen Handelsstart ankündigen, verleiht dem Deutschen Aktienindex eine gewisse Stabilität und hält ihn zunächstüber 13.200 Punkten.Es gibt Spekulationen im Markt, dass es zu einer überraschenden Zinsanhebung um 50 Basispunkte durch die US-Notenbank kommen könnte. Denn trotz der Eurostärke und der schwachen Reaktion am Aktienmarkt...     » Weiterlesen


 

DAX ohne jede Chance; Euro nimmt Fahrt auf (Jochen Stanzl)

15 Jän

Jochen Stanzl

Knapp 1,23 US-Dollar mussten in der Spitze heute für einen Euro bezahlt werden. Das ist der höchste Stand seit mehr als drei Jahren und allein in diesem noch sehr jungen Jahr ein Plus von fast drei Cent. Die Rally der Gemeinschaftswährung geht weiter, auch weil die Europäische Zentralbank in den Startlöchern für eine Normalisierung ihrer Geldpolitik steht und mit dem in der vergangenen Woche angekündigten Kurswechsel viele Investoren am Devisenmarkt auf dem falschen Fuß erwischt hat. Testballon oder nicht – bleibt die Relativierung ihrer Worte aus, ist der Aufwärtstrend des Euro noch lange nicht zu Ende.Starker Euro heißt im Gegenzug schwacher Dollar. Es ist zwar Feiertag in den USA, dennoch signalisieren die außerbörslichen und die Kurse...     » Weiterlesen


Jochen Stanzl

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

>> http://www.cmcmarkets.at/de