Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

US-Staatsanleihen verkauft und in EUR-Hochzinsanleihen sowie internationale Renten mit Währungsexposure reinvestiert (Franz Gschiegl)


Quelle: ERSTE-SPARINVEST; www.erste-am.at; Daten per 27. Februar 2015; Fondskennzahl: „Rendite“ - siehe Fußnote 1)

Quelle: ERSTE-SPARINVEST; www.erste-am.at;
Daten per 27. Februar 2015; Fondskennzahl: „Rendite“ – siehe Fußnote 1)

Anleihen-Markt-Kommentar

Die bestimmenden Themen an den Finanzmärkten sind die Stabilisierung des Ölpreises, uneinheitliche Wirtschaftsindikatoren auf globaler Basis, positive Konjunkturindikatoren in der Eurozone, die temporäre Abnahme von Eskalationsrisiken und die expansiven Zentralbankpolitiken. Seit Jahresbeginn führten anhaltend deflationäre Tendenzen und eine expansive EZB zu einer deutlichen Verflachung der Renditestrukturkurve in der Eurozone, wovon Euroland Staatsanleihen am meisten profitieren konnten.

Im letzten Monat profitieren High-Yield Unternehmensanleihen besonders von der Stabilisierung des Ölpreises
und von positiven Konjunkturindikatoren und entwickelten sich deutlich besser als andere Rentenmärkte.

1) Anmerkung: Die Fondskennzahl „Rendite“ entspricht der durchschnittlichen Wertpapierrendite der im Fonds gehaltenen Wertpapiere vor Abzug von Kosten aus der Absicherung von Fremdwährungsrisiken; bitte beachten Sie, dass diese Rendite-Kennzahl nicht der Fondsperformance entspricht. Die Performanceübersicht (Wertentwicklung) der angeführten Fonds finden Sie auf Seite drei in der Übersichtstabelle. In der oben angeführten Tabelle sind auch keine ertragsmindernden Kosten wie die Verwaltungsgebühr oder individuelle Konto– und Depotgebühren berücksichtigt.

Quelle: ERSTE-SPARINVEST; www.erste-am.at; Daten per 27. Februar 2015; Fondskennzahl: „Rendite“ - siehe Fußnote 1)Quelle: ERSTE-SPARINVEST; www.erste-am.at;
Daten per 27. Februar 2015; Fondskennzahl: „Rendite“ – siehe Fußnote 1)Quelle: ERSTE-SPARINVEST; www.erste-am.at Daten per 27. Februar 2015; die angeführten Gewichtungen entsprechen den Ergebnissen aus der monatlichen, taktischen Beurteilung und Einschätzung der verschiedenen AnlageklassenQuelle: ERSTE-SPARINVEST; www.erste-am.at
Daten per 27. Februar 2015; die angeführten Gewichtungen entsprechen den Ergebnissen aus der monatlichen,
taktischen Beurteilung und Einschätzung der verschiedenen Anlageklassen

Kommentar zu Anlagestruktur

Im Vergleich zum Vormonat wurden die Schwellenland-Staatsanleihen und Schwellenland-Unternehmensanleihen leicht reduziert. Die internationel Rentenquote mit aktivem Währungsexposure wurde hingegen reinvestiert.

Beim dynamischen Portfolio wurden zudem US-Staatsanleihen verkauft und in EUR-Hochzinsanleihen sowie internationale Renten mit Währungsexposure reinvestiert.

Warnhinweise gemäß InvFG 2011

Der ESPA SELECT BOND und der ESPA SELECT BOND DYNAMIC kann zu wesentlichen Teilen in Anteile an Investmentfonds (OGAW, OGA() iSd § 71 InvFG 2011 investieren.

Der ESPA SELECT BOND kann zu wesentlichen Teilen in derivative Instrumente (einschließlich Swaps und sonstige OTC-Derivate) iSd § 73 InvFG 2011 investieren.

1) Anmerkung: Die Fondskennzahl „Rendite“ entspricht der durchschnittlichen Wertpapierrendite der im Fonds gehaltenen Wertpapiere vor Abzug von Kosten aus der Absicherung von Fremdwährungsrisiken; bitte beachten Sie, dass diese Rendite-Kennzahl nicht der Fondsperformance entspricht. Die Performanceübersicht (Wertentwicklung) der angeführten Fonds finden Sie auf Seite drei in der Übersichtstabelle. In der oben angeführten Tabelle sind auch keine ertragsmindernden Kosten wie die Verwaltungsgebühr oder individuelle Konto– und Depotgebühren berücksichtigt.

Rendite-Entwicklung von US- und EUR-Staatsanleihen und EUR-Unternehmensanleihen mit guter bis sehr gute Bonität von 02/2010-02/2015 (Europa, USA)

Quelle: Thomson Reuters DatastreamQuelle: Thomson Reuters Datastream

Rendite-Entwicklung von europäischen Hochzinsanleihen im Vergleich zu globalen Hochzinsanleihen und Unternehmensanleihen von Schwellenländern (02/2010-02/2015)

image002

Hinweis zu den Grafiken:

Die Renditeentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Anlagesegments oder Investmentfonds zu. In der Grafik sind keine Spesen oder Gebühren berücksichtigt.

Kennzahlen-Übersicht (mehr Informationen finden Sie unter www.erste-am.at)

RenditeRadar-AT

Daten per 27.02.2015; Ausnahme: die Volatilität wurde für den jeweiligen Fonds seit Fondsbeginn bis 30.01.2015 berechnet. Die Berechnung der Wertentwicklung erfolgt lt. OeKB Methode. In der Wertentwicklung ist die Verwaltungsebühr berücksichtigt. Der bei Kauf anfallende einmalige Ausgabeaufschlag in Höhe von bis zu 3,50 % und andere ertragsmindernde Kosten wie individuelle Konto- und Depotgebühren sind in der Darstellung nicht berücksichtigt. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.

Warnhinweise gemäß InvFG 2011

A Der ESPA BOND EUROPE-HIGH YIELD, der ESPA BOND EMERGING MARKETS, der ESPA BOND LOCAL EMERGING der ESPA BOND CORPORATE BB und der ESPA BOND EMERGING MARKETS CORPORATE können aufgrund der Zusammensetzung des Portfolios eine erhöhte Voltilität aufweisen, d.h. die Anteilswerte können auch innerhalb kurzer Zeiträume großen Schwankungen nach oben und nach unten ausgesetzt sein.

B Der ESPA BOND INFLATION-LINKED, der ESPA BOND LOCAL EMERGING, der ESPA BOND MORTGAGE, der ESPA BOND EUROPE-HIGH YIELD, der ESPA BOND DANUBIA, er ESPA BOND EMERGINGMARKETS und der ESPA SELECT BOND kann zu wesentlichen Teilen in derivative Instrumente (einschließlich Swaps und sonstige OTCDerivate) iSd § 73 InvFG 2011 investieren.

C Der ESPA RESERVE EURO, der ESPA BOND DANUBIA, der ESPA BOND MORTGAGE, der ESPA BOND COMBIRENT, der ESPA BOND INFLATION-LINKED, und der ESPA BOND EURO-MÜNDELRENT beabsichtigt mehr als 35% seines Fondsvernögens in Wertpapieren und/ oder Geldmarktinstrumenten von öffentlichen Emittenten anzulegen. Eine genaue Auflistung dieser Emittenten finden Sie im Prospekt, Abschnitt II, Punkt 12. gemäß InvFG 2011.

D Der ESPA SELECT BOND und der EPSA SELECT BOND DYNAMIC kann zu wesentlichen Teilen Anteile an Investmentfonds
(OGAW, OGA) iSd § 71 InvFG 2011 investieren.

Der Beitrag Rendite Radar: März 2015 erschien zuerst auf Erste Asset Management Blog.

Autor:  



(16.03.2015)

New York Halbmarathon by Monika Kalbacher https://www.facebook.com/kalbacher.monika, (© Diverse )


 Latest Blogs

» EAG stellt auf Namensaktien um #gabb (Günt...

» Institutionelle haben wenig Vertrauen in M...

» Finanzmarktmesse: VIG mit neuer Präsentati...

» Sanochemia mit grösserer Korrektur, Wal-Ma...

» 100-Euro-Challenge Lenzing vs. Agrana #gabb

» OMV kerngesund, kräftig aufgestellt und au...

» BHS Technologies läutet die Opening Bell f...

» Barrick Gold: Spannender Kampf steht bevor...

» Darum dominiert Apple den Smartphone-Markt...

» DAX-Analyse am Morgen: Ohne Wall Street ge...


>> Alle Blogs


Franz Gschiegl

Vorstand, Erste-Sparinvest, Rekordteilnehmer beim Vienna City Marathon (Gesamtschnellster aller jener, die alle 31 VCM`s beendet haben), Dritter bei http://www.runplugged.com/... . Bloggt über Börse und den VCM 2015.

>> http://www.erste-am.at


 Weitere Blogs von Franz Gschiegl

» Rally bei Biotech-Aktien - Gilead, Biogen ...

Biotechnologie-Aktien feierten in den letzten Jahren ein furioses „Comeback“. Seit 20...

» US Leitzinserhöhungen - Die Konfrontation ...

Die wichtigste Zentralbank der Welt, die Fed in den USA, hat gestern eine von vielen Investoren b...

» Euro, Dollar: Zwei Kanarienvögel in der Ko...

Der US-Dollar hat sich in den vergangenen Monaten gegenüber dem Euro markant gefestigt. F&uu...

» US-Staatsanleihen verkauft und in EUR-Hoch...

Quelle: ERSTE-SPARINVEST; www.erste-am.at;Daten per 27. Februar 2015; Fondskennzahl: „Rendi...

» Fluch und Segen - Ölpreis, Inflation und B...

Die bestimmenden Themen an den Finanzmärkten sind die Stabilisierung des Ölpreises, une...