Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Auslandsdepots: Achtung automatischer Informationsaustausch (Nora Engel-Kazemi)


 

Neue steuerliche Erfordernisse durch automatischen Informationsaustausch

Mit dem Steuerjahr 2017 ist der sogenannte Automatische Informationsaustausch (AIA) zur Realität geworden. Ausländische Banken sind nunmehr verpflichtet, sämtliche Kontendaten (Zinsen, Dividenden, andere Einkünfte, Veräußerungserlöse und Depotstand) österreichischer Anleger über die ausländische Steuerbehörde an das BMF zu melden. Nora Engel-Kazemi, Expertin für Investment Management und Partnerin bei Deloitte Österreich, erläutert, was das für Auslandsdepotinhaber bedeutet.

Was ändert sich mit der Einführung des Automatischen Informationsaustauschs für Auslandsdepotinhaber?

Inhaber von ausländischen Depots werden durch diese Neuerung vor einige Herausforderungen gestellt. Einkünfte aus Auslandsdepots waren zwar auch schon bisher in die Steuererklärung aufzunehmen, allerdings gilt es nicht nur die dem Anleger zugeflossenen Beträge, sondern die tatsächlich steuerpflichtigen Einkünfte aus dem Auslandsdepot steuerlich zu erfassen. Aus diesem Grund müssen die relevanten Finanzprodukte erkannt und entsprechend für die Aufnahme in die Steuererklärung vorbereitet werden.

Welche Punkte sind für Inhaber von ausländischen Depots besonders zu beachten?

Besondere Aufmerksamkeit ist bei Wertpapieren und Derivaten geboten. Hier sind nicht nur die laufenden Erträge, wie Zinsen, Dividenden oder andere Einkünfte steuerpflichtig, sondern es sind auch Gewinne und Verluste aus der Veräußerung von Finanzprodukten steuerlich unterschiedlich zu würdigen. Bei Investment- und Immobilienfonds ist zu beachten, dass nicht nur die tatsächlich bezahlten Erträge bzw. Ausschüttungen steuerrelevant sind, sondern auch fiktive steuerliche Erträge, die sogenannten ausschüttungsgleichen Erträge (agE). Ein erhöhtes Augenmerk sollte auch auf Fremdwährungen gelegt werden. Hier gibt es zahlreiche verschiedene Umstände und Details, die je nach Art der Transaktion steuerlich gesondert beachtet werden müssen.

Welche Vorgehensweise würden Sie den betroffenen Anlegern ans Herz legen?

Nachdem für den Anleger zahlreiche Konstellationen und Spezialfälle denkbar sind, sollten sich Inhaber von Auslandsdepots zeitnah mit den neuen Anforderungen auseinandersetzen. Gerne unterstützen wir Sie mit unserer Expertise bei der Umsetzung aller entsprechenden Maßnahmen, um die korrekte steuerliche Behandlung von Auslandsdepoteinkünften sicherzustellen.

Mag. Nora Engel-Kazemi 

Partner | Steuerberatung 

Nora Engel-Kazemi ist Partner in der FSI Tax Wirtschaftsprüfung bei Deloitte in Wien. Als Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin kümmert sie sich um die steuerlichen Agenden von internationalen und n... Mehr



(06.03.2017)

Nora Engel-Kazemi (Partner Deloitte) ist Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin in der Financial Services Industry und hat über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Investment Management. Sie betreut schwerpunktmäßig in- und ausländische Fondsgesellschaften und Finanzdienstleister. Nora Engel-Kazemi leitet ein Team von Spezialisten, das neben der steuerlichen Vertretung ausländischer Investmentfonds in


 Latest Blogs

» DAX kommt nicht vom Fleck, die Mega-Fusion...

» Rohstoff-Kolumne: Ölpreise deutlich gestie...

» Das deutsche Wahlergebnis und die Börse (S...

» Die Garmin vom Josef, das Video vom Willy ...

» Interview mit BayWa-Chef Lutz: Ich wollte ...

» Running as a pacer (Monika Kalbacher via F...

» Wie bewertet man Provokationen an den Fina...

» Grösseres vor? 1-Tages-Unfall-Schutz für L...

» Nestlé will jetzt angreifen (Ivan Tomasevi...

» laola1.at läutet die Opening Bell für Dien...


>> Alle Blogs


Nora Engel-Kazemi

Deloitte Tax Wirtschaftsprüfungs GmbH

>> http://deloitte.at


 Weitere Blogs von Nora Engel-Kazemi

» Auslandsdepots: Achtung automatischer Info...

Neue steuerliche Erfordernisse durch automatischen InformationsaustauschMit dem Steuerjahr 2017 i...

» Besteuerung von Kapitalanlagefonds bei eig...

Ein Kapitalanlagefonds stellt selbst kein Steuersubjekt dar und unterliegt daher in Österrei...

» Aktuelle Überlegungen zur EU-Finanztransak...

Auch im Rahmen des jüngsten Treffens der Finanzminister der partizipierenden Mitgliedsstaate...

» Ab 6. Juni: Steuerliche Änderungen für Fon...

Die FMV 2015 tritt mit 6. Juni 2016 in Kraft. Eine Übersicht aller wichtigen Änderungen...

» Update zur EU-Finanztransaktionssteuer (An...

Die Treffen der FTS-Arbeitsgruppe finden regelmäßig im Vorfeld der ECOFIN Tagungen sta...