Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Haaland-Effekt bei der Borussia Dortmund-Aktie, was ist mit dem global market?, die Summe der Negativzinsen und das Semifinale (Christian Drastil)

Heute ist Martin Luther King Day, der seit 1986 jeden dritten Montag im Jänner begangen wird und in den USA traditionell börsefrei ist. Heute Nachmittag werden also nicht allzu viele Impulse kommen. Der Fokus liegt in dieser Woche sowieso auf den Notenbanksitzungen der EZB und der Bank of Japan. Zuvor noch stehen die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland im Fokus. Stichwort Deutschland: Bei der Aktie von Borussia Dortmund gibt es heute einen Haaland-Effekt. Der Ex-Salzburger schoss beim Debut nach Einwechslung in der 57. Minute noch drei Tore. Die Aktie ist heute Vormittag fast für jedes Tor um 1 Prozent im Plus.
Borussia Dortmund ( Akt. Indikation:  8,86 /8,88, 2,72%)

Die Aktie der Borussen ist übrigens auch im wachstumsstärksten Wiener Marktsegment 2019 gelistet, dem global market. Dieser kam auf 1,79 Mrd. Euro Gesamtvolumen, das ist erstens um 38 Prozent mehr als 2018. Zweitens bedeutet das, dass es auch mehr Umsätze als bei Bonds, Zertifikaten und Optionsscheinen zusammengerechnet gegeben hat. Allerdings: Gab es in den ersten 8 Monaten Durchschnittsvolumina von 170 Mio. Euro monatlich (Top-Monat Mai mit 250 Mio.), so ist es ab September deutlich nach unten gegangen und in keinem der vier Schlussmonate wurde die Grenze von 100 Mio. Euro noch einmal erreicht. Dies steht im Widerspruch zur Entwicklung des restlichen Marktes, wo alles relativ stabil geblieben ist. Es wird sich 2020 zeigen, wohin der global market geht. Eine feine Sache ist es allemal, Blue Chips aus der ganzen Welt zu Inlandsspesen und in Euro handeln zu können. Schön ist auch, dass internationale IPOs nach Sekundärmarktstart sofort verfügbar sind.

Und noch eine Zahl, die zur EZB-Sitzung passt: Bereits 2,4 Mrd. Euro gingen 2019 an die EZB. Das tut weh und ist mE nach eine völlig falsche Umverteilungspolitik.

Kommen wir zu etwas Freundlicherem: Das Semifinale des Aktienturniers http://www.boerse-social.com/tournament ist gestartet. Dort treffen zum einen Titelverteidiger FACC (Freilos in Runde, dann Siege gegen S Immo und Zumtobel) auf Österreichische Post (Siege gegen Telekom Austria, voestalpine, RBI). In der unteren Hälfte heisst das Duell Mayr-Melnhof (stieg gegen Lenzing, OMV, CA Immo auf) gegen AT&S (gewann gegen Uniqa, Erste Group, Porr). Das Semifinale dauert die komplette Woche.

So steht es heute Zum Auftakg:
FACC ( Akt. Indikation:  12,80 /12,84, 0,63%) vs. Österreichische Post ( Akt. Indikation:  34,45 /34,60, 0,07%)
Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  128,80 /129,20, 1,10%) vs. AT&S ( Akt. Indikation:  22,68 /22,74, 0,75%)

Sollte FACC auch dieses Turnier gewinnen, so ist der Wanderpokal bereits fix in Händen der Oberösterreicher. Ansonsten gilt: Bei 3 Siegen kann der Pokal ewig behalten werden. Oder eben 2 hintereinander ...

(Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 20.01.)



(20.01.2020)

Erling Haaland Effekt


 Latest Blogs

» Es gibt nie genug Zeit - #Kürners13 (Gerh...

» Peter Herzog beim Clash der Stars in der "...

» Keine Halbmarathon Meisterschaften (Christ...

» Nur ein kurzer (Christian Drastil via Runp...

» D(e)r Schuh macht Läufern Beine (Werner Sc...

» Berlin Marathon dieses Wochenende in der C...

» BSN Spitout AUT: Gurktaler steigt über den...

» Updaten mit Präsidentin Carola (Christian ...

» Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei ...

» Ort des Tages: Volvo Headquarter Österreic...


Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>>


  Twitter Drastil

Boeing am 25.9. 6,83%, Volumen 93% normaler Tage . Details hier: https://bit.ly/... #BCO

The latest The Christian Drastil Daily! https://paper.li/... Thanks to @LukasSustala #ramsauer #hyliion

DOW am 25.9. -0,80%, Volumen 67% normaler Tage . Details hier: https://bit.ly/... #2OY

Nike am 25.9. -0,42%, Volumen 112% normaler Tage . Details hier: https://bit.ly/... #NKE

Walt Disney am 25.9. 1,23%, Volumen 43% normaler Tage . Details hier: https://bit.ly/... #WDP



 Weitere Blogs von Christian Drastil

» Updaten mit Präsidentin Carola (Christian ...

Carola Bendl-Tschiedel ist meine Präsidentin. Jetzt auf den Laufverein bezogen, für de...

» Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei ...

92.887 Euro haben wir als Gesamtwert aus Cash und u.a. Wertpapieren aktuell ausgeworfen, bezogen...

» KESt-Erleichterung nach der Wien-Wahl? May...

Zur Orientierung: Der ATX lag mit den Schlusskursen von gestern ytd bei -34,03 Prozent , der ...

» Der Tresor sperrt von 7.-9. Oktober für We...

Die ehemalige Bank Austria Filiale in der Eßlinger Hauptstraße 66 wurde als Eventlo...

» ATX auch heute unter Druck, Choose Optimis...

Zur Orientierung: Der ATX lag mit den Schlusskursen von gestern ytd bei -33,74 Prozent , der ...