Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Tag 9 oder es wird nie wieder so sein wie es vorher war (Sabina Haas)

Montag, 23. März 2020, Hausarrest Tag 9 

Liebes Tagebuch!

Eine gewisse Ernüchterung stellt sich ein. Die Stimmung in der letzten Woche hatte etwas von einem wichtigen Experiment, an dem wir alle mit gewisser Neugier und positiver Erwartungshaltung teilgenommen haben. Ein kleines bisschen wie Ferienlager.

In meinem Umfeld gibt es viele gut gebildete, vernünftige Menschen und besonnene Kooperations-Haltung steht im Vordergrund. Ich zähle mich da auch vollinhaltlich dazu.

Aber ich merke jetzt, am Beginn der Woche zwei, eine gewisse Ernüchterung. Ich versuche mir vorzustellen, dass wir diese Maßnahmen noch 4 oder 6 Wochen aushalten müssen. Was wird das mit uns machen? Ich rede jetzt gar nicht von meinem Business – nicht auszumalen, wenn ich 6 Wochen keine Termine mit KlientInnen gemacht haben werde.

Aber wie wird es uns ganz allgemein Ende April, Anfang Mai gehen? Wie werden wir den sonnigen Frühling zu Haus verbringen? Die einen allein, die anderen in einer Art von gefühlter Familienhölle.

Wie werden wir das aushalten, zwischen Langeweile, Routine, Arbeit, Urlaubsstimmung, Faulheit, Lagerkoller? Wie wird sich das auf die Zahlen der Scheidungsstatistik und häuslicher Gewalt, auf persönliche Kränkungen, sinnlose Diskussionen und faule Ausreden auswirken?

Oder werden wir es schaffen, dieser Zeit eine besondere Qualität zu geben? So, wie ich mir vornehme, dass ich meine „ewigen Projekte“ (Marke: wenn es draußen einmal schiarches Wetter ist…..) wenn nicht jetzt – wann dann – erledigen werde. Genau so können wir diese Zeit nutzen, um unserem Leben und dem Miteinander eine besondere Wendung zu geben!

Matthias Horx hat gestern in einer Radiosendung gesagt, dass unser Leben nachher nicht mehr so sein würde wie vorher. Und er befasst sich dabei sehr konstruktiv mit positiven, lösungsorientierten Szenarien.

Machen wir es ihm nach, machen wir das Beste draus! Fragen wir uns: was ist mein Beitrag zur Bewältigung der Krise? Und nehmen wir uns eines vor: gestalten wir uns eine bessere Welt!

Zukunft selber basteln.
Für alle jene, die hier wirklich auch gleich einsteigen wollen ins FUTURE BEAMING stelle ich hier eine kleine Anleitung zur Verfügung. Bessere Zukunft kann jeder!

Future Beaming Visionswerkstatt Teil 1

Seien wir gespannt, wie das noch weiter geht.

Bis morgen hier in diesem Blog, stay well and stay tuned!

Foto: privat. Sonnenuntergang in Sri Lanka, 2015

Der Beitrag Tag 9 oder es wird nie wieder so sein wie es vorher war erschien zuerst auf Sabina Haas.



(24.03.2020)

Neun, 9, (© Josef Chladek/photaq.com)


 Latest Blogs

» HoHo (Christian Drastil via Runplugged Ru...

» Stundenlauf (Christian Drastil via Runplug...

» Coole Jobs bei Börsenotierten: Zumtobel, R...

» BSN Spitout AUT: Frequentis, Palfinger und...

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depo...

» Ort des Tages: UBS Group Salzburg Standort...

» Im News-Teil: FACC-Würdigung, Uniqa-Bonds,...

» Gladstone shortet zwei ATX-Titel, Atrium m...

» Schwerpunkt der Woche: Ruhig mal in die Fe...

» Neues Video Sporttagebuch: Keine Medien in...


Sabina Haas

Ex-Wiener Börse

Mentaltraining,
Coaching, Karriereberatung, 
Finanzpsychologie, 
Entscheidungswerkstatt

>> http://www.sabinahaas.at


 Weitere Blogs von Sabina Haas

» Jobverlust! …..und was wirklich hilft in d...

Teil 1 unserer neuen Serie: die besten Praxis-Tipps bei Jobverlust und beruflichen Krisen!Die Cor...

» Jobverlust! …..trotzdem JA zum Erfolg sage...

Bei Jobverlust ist nicht nur in Krisenzeiten guter Rat gefragt.Wie gelingen die ersten guten Schr...

» Active Sourcing. Den besten Köpfen auf der...

Wie gelingt es IT-Recruiter für KMU die besten Talente zu finden?Die Jagd nach den besten Ta...

» Win-Win-Situation für KMU und IT-Talente (...

Mit der richtigen Strategie gewinnen KMU die richtigen IT-Talente.Trotz der üblen Wirtschaft...

» Back to normal – oder doch was anderes (Sa...

Wir sind alle noch da und es geht wieder weiter.Tag 49. Aber probieren wir doch mal Perspektivenw...