Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

EAM rechnet mit weiter steigenden Aktienmärkten, VIG legt Zahlen vor (Christine Petzwinkler)

"Noch positiv auf Aktien und vorsichtig bei den Zinsen", fasste Erste Asset Management (EAM)-CEO CEO Heinz Bednar seine Einschätzung für das kommende Jahr bei der Jahreskonferenz zusammen. "Wir rechnen damit, dass Aktien und Aktien-Fonds auch 2020 eine attraktive Anlage bleiben", bekräftigte auch CIO Gerold Permoser. Seine Performance-Einschätzung: "Sechs bis acht Prozent sind im kommenden Jahr möglich". Permosers Annahme beruht darauf, "dass es nicht zu einer Rezession kommen wird, dass das Wachstum solide bleibt und es eine temporäre Entspannung bei den geopolitischen Themen geben wird. Es scheint, als wäre das Schlimmste vorbei, wird gehen davon aus, dass keine Zinssenkung mehr kommt und die Geldpolitik ist expansiv - das ist in Summe positiv für Aktien", erklärt Permoser. Im Jahr 2019 ist das Fondsvolumen der EAM bislang um 8,9 Prozent auf 63,7 Mrd. Euro gestiegen. Besonders bei Aktienfonds und Nachhaltigkeitsfonds habe es gute Zuwächse gegeben. Zu den EAM-Empfehlungen im Aktienbereich gehören u.a. der Erste Future Invest oder der nachhaltige WWF Stock Environment. Für das kommenden Jahr kündigt die Gesellschaft neue, passiv gemanagte Produkte an, die auch eine geringere Gebührenstruktur aufweisen werden.

Die Vienna Insurance Group hat das Gesamtpra?mienvolumen in den ersten drei Quartalen 2019 um 6,7 Prozent auf 7.851 Mio. Euro steigern können. Das Ergebnis (vor Steuern) betrug 376,2 Mio. Euro, das entspricht einer Steigerung um 6,8 Prozent. Die ho?chsten Ergebnisverbesserungen konnten in den Segmenten Polen, O?sterreich und Bulgarien erzielt werden. Die Combined Ratio ist mit 96,4 % nahezu gleich hoch wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres (96,3 %). „ Wir sehen der geplanten Zielerreichung fu?r 2019 mit einem Pra?mienvolumen von 9,9 Mrd. Euro und einem Gewinn (vor Steuern) in der Bandbreite von 500 bis 520 Mio. Euro sehr zuversichtlich entgegen“, erklärt VIG-CEO Elisabeth Stadler.
VIG ( Akt. Indikation:  24,55 /24,70, -0,10%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 27.11.)



(27.11.2019)

#gabb goboersewien


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: AT&S und EVN gehen über i...

» Ort des Tages: CSL Behring Österreich Head...

» News zu Pierer Mobility, Atrium, Valneva, ...

» Technogym (Nina Burger via Facebook)

» Erstes Training nach 75 Tagen (Carina Boro...

» Virtuelle Porr-HV 28.5.2020: Intensives Up...

» Depot bei bankdirekt.at: Aspekt Zeitwertve...

» ATX vor Punktlandung, Mayr-Melnhof macht f...

» Neues Video Sporttagebuch: Nur mehr Fußbal...

» Sabine Gstöttner und Michaela Mainer läute...


Christine Petzwinkler

Redaktion Börse Social Magazine.

>> http://boerse-social.com


 Weitere Blogs von Christine Petzwinkler

» News zu Pierer Mobility, Atrium, Valneva, ...

Die Pierer Mobility Gruppe verzeichnet eine positive Marktentwicklung nach Aufhebung des Shutdown...

» Zahlen von Immofinanz, Strabag, EVN und Wa...

Die Immofinanz hat im Startquartal 2020 die Mieterlöse um 13,4 Prozent auf 74,0 Mio. Euro st...

» News von CA Immo, Porr, Addiko, Wolftank, ...

CA Immo legt ein Ergebnis zum ersten Quartal vor, "das von der Covid-19-Pandemie kaum belastet is...

» News gibt es von S Immo, UBM, Marinomed, A...

Die S Immo AG konnte im 1. Quartal die Mieterlöse um rund 10 Prozent auf 31,1 Mio. Euro stei...

» News zu Do&Co, Andritz, Lenzing und Europe...

Die Norges Bank handelt offenbar fleißig mit Do&Co-Aktien. Denn: Per 20. Mai wurde die ...