Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Netflix vor dem Breakout – sehen wir ein neues Allzeithoch? (Achim Mautz)

Symbol: $NFLX WKN: 552484 ISIN: US64110L1061


Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate

Netflix ist ein Videostreaming-Anbieter und bietet seinen Kunden Online-Filme, Fernsehsendungen und Internet-Abos.

Die Aktie befindet sich in einem bilderbuchmäßigen Aufwärtstrend und steht derzeit kurz vor dem neuen Allzeithoch bzw. vor dem Ausbruch aus der 423,72 US-Dollar Marke. Die letzten Hochs bei 370,79 US-Dollar sowie bei 400 US-Dollar wurden mit Leichtigkeit durchbrochen und kurz darauf folgten sehr schwache Korrekturen, die von den Marktteilnehmern sofort wieder aufgekauft wurden. Das höhere Volumen an den grünen Kerzen kann ebenfalls als ein Indiz für das Kaufinteresse der Anleger gedeutet werden.

Dadurch, dass die Aktie sehr viel Stärke im Vergleich zum Gesamtmarkt zeigt, landet sie auf unseren Watch-Listen.

Chart vom 11.07.2018 Kurs: 419,30USD

Expertenmeinung

Die interessante Frage an der Stelle ist: “Kann man von dieser starken Aktie profitieren und wenn ja wie?“. Die erste Möglichkeit wäre den Breakout zu handeln, jedoch wäre der Stopp viel zu groß und dadurch ist das Chancen-Gewinn-Verhältnis nicht optimal genug um diesen Trade rechtfertigten zu können. Die nächste Möglichkeit wäre auf ein Pullback bis zu den EMAs 20 und 50 zu warten um dann aus der Korrektur einen Trade mit einem besseren Risiko-Gewinn-Verhältnis eingehen zu können.

Die Quartalszahlen des Unternehmens werden voraussichtlich am 16. Juli bekanntgegeben und dies kann zu einem Gap in beiden Richtungen führen und somit zu einem erhöhten Risiko.  Um Risiko zu vermeiden, wäre es vernünftig zu diesem Zeitpunkt abgesichert zu sein und erst nach den Quartalszahlen nach Setups Ausschau zu halten. Die Volatilität die dieses Ereignis mit sich bringt könnte von Daytradern im kurzfristigen Bereich genutzt werden.

Derzeit habe ich keine offene Position in diesem Wert.

Aussicht: BULLISCH

Autor: Silviya Marinska
Analyse erstellt im Auftrag von www.ratgeberGELD.at


TC2000
 Die wohl beste Chart Software auf diesem Planeten.
$25 Bonuscode erhältlich über diesen Link

 
 

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht.

Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen.

Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten. Der Autor des Beitrages ist aktuell nicht investiert.

Haftungsausschluss

Die charttechnischen Analysen der e-Finanzmedien Achim Mautz GmbH & Co KG (im Folgenden Finanzinformationsdienst genannt) stellen weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Mit der Erstellung der Analysen ist der Finanzinformationsdienst insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgesprächs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den persönlichen Bankberater erfolgen.

Die Analysen und Einschätzungen stellen eine unabhängige Bewertung des Börsenjournalisten Achim Mautz dar, welcher außerdem Geschäftsführer und Inheber des Finanzinformationsdienste, Market Maker für XETRA und gerichtlich beeidigter Sachverständiger für den Bereich Wertpapierdienstleistungen in Österreich ist. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen dritter Parteien überein. Die Basis der Analyse ist technischer Natur ohne Einbeziehung von Fundamentaldaten mit einem Anlagehorizont von 1 bis 30 Tagen. Des Weiteren sind alle diese Daten öffentlich zugänglich.

Der Finanzinformationsdienst hat die Informationen, auf die sich die Analysen stützen, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu überprüfen. Dementsprechend gibt der Finanzinformationsdienst keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

Wir stellen Ihnen die Informationen trotz sorgfältiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gewähr für die Richtigkeit/Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten Börsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einschätzungen sowie der sonstigen zugänglichen Inhalte zur Verfügung. Dies gilt auch für Inhalte von Dritten.

Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschließlich der Illustration und lassen keine Aussagen über zukünftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abhängig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Der Finanzinformationsdienst übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Analysen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Der Wert jedes Investments oder der Gewinn kann sowohl sinken als auch steigen, und Anleger erhalten möglicherweise nicht den investierten Gesamtbetrag zurück. Dort, wo ein Investment in einer anderen Währung als der lokalen Währung des Empfängers der Publikation denominiert ist, könnten Veränderungen des Devisenkurses eine Negativwirkung auf Wert, Kurs oder Gewinn dieses Investments haben. Bei Investments, für die es keinen anerkannten Markt gibt, könnten die Investoren Schwierigkeiten haben, diese zu veräußern oder zuverlässige Informationen über den Wert oder das Ausmaß des Risikos, dem ein Investment unterliegt, zu erhalten. Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein, die ggf. auch zurückwirken können.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Im Original hier erschienen: Netflix vor dem Breakout – sehen wir ein neues Allzeithoch?



(12.07.2018)

Netflix (Fotocredit: Netflix), (© Aussendung)


 Latest Blogs

» #althangrund: Security beim DC-Tower wegen...

» #althangrund: Geht Dirk Hartmann von Re/Ma...

» Gregor Rosinger läutet die Opening Bell fü...

» ATX-Trends: Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, ...

» Inbox: Schaut Euch den christmasrun.at an

» Eine kurze Laufrunde durfte nicht fehlen (...

» Ungeheuerliches aus Dänemark (Andreas Kern)

» Short-Positionen im Day Trading laufen ohn...

» DAX runter auf 10.200 Punkte? Bärenalarm! ...

» Der Rückzug der Babyboomer und das lange E...


>> Alle Blogs


Achim Mautz

ratgeberGELD.at

>> http://ratgeberGELD.at


 Weitere Blogs von Achim Mautz

» Short-Positionen im Day Trading laufen ohn...

Im aktuellen MIDDAY-Alert!, welchen Du auch auf der Landing Page www.ratgebergeld.at/middayalert ...

» DAX runter auf 10.200 Punkte? Bärenalarm! ...

Der G20 Gipfel war eine klare BullenfalleWieder einmal wurde die breite Masse hinters Licht gef&u...

» Jetzt noch Short gehen? #Video #Livestream...

Im aktuellen MIDDAY-Alert!, welchen Du auch auf der Landing Page www.ratgebergeld.at/middayalert ...

» Börsen explodieren; geht es von nun an wie...

Handelsstreit zwischen USA und China vorerst auf EisDie USA und China haben sich auf einen vorl&A...

» Intel steht unmittelbar vor einer mögliche...

Symbol: INTC ISIN: US4581401001Ein Beitrag der Trading-Plattform ratgeberGELD.atTrendbetrachtung ...