Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Ein bißerl stolz, Strabag-Aktionär zu sein (Günter Luntsch)

Baustelle einst und jetzt. Als gestern der Bagger vor meiner Adresse aufgefahren ist, habe ich sogleich gedacht: "Oje, jetzt wieder 2 Wochen Baustelle, ohrenbetäubender Lärm, extremer Staub, und wer nicht aufpasst, liegt schnell in der Grube drin!" Baustellen sind immer eine Belastung gewesen, in meinem Bekanntenkreis hat es sogar Tote gegeben, weil aufgegrabene Straßen früher kaum je gesichert worden sind. Und auch bei gebrochenem Bein sagt der OGH: Jeder muss schauen, wo er hintritt. Meist hat eine Baufirma einige Straßen aufgerissen und die Arbeiten schön langsam durchgeführt, der Reihe nach, am Ende ist dann alles zugeschüttet worden. Nach vielleicht zwei Wochen, in denen Anrainer und Durchfahrende mit der Großbaustelle leben haben müssen.

Ein Lichtblick: der Schriftzug "Strabag" auf der Maschine. Die Strabag arbeitet meiner Erfahrung nach ja schneller, ein neuer Regenwasserkanalschacht samt Verbindungsrohr zum Hauptstrang sollte für die ein Klacks sein. Keine Aufgabe für zwei Wochen wie bei der regionalen Baufirma das letzte Mal, wo sicher 10 Leute mit Schaufeln herumgestanden sind und gewartet haben, bis ihnen jemand sagt, was sie tun sollen. Dieses Mal habe ich nur drei Leute gesehen: den Baggerfahrer, einen Mann mit Schaufel und den Lkw-Fahrer von der Fremdfirma, die den Aushub entsorgt. Also, die Sache mit dem iPad (auf den HVs von Strabag und Porr haben wir davon gehört, dass die Bauarbeiter heute alle mit dem iPad arbeiten) muss ich richtig stellen: der eine Strabag-Hackler hat den Bagger bedient, der andere die Schaufel, iPad habe ich keines gesehen.

Ein bißchen motschkern habe ich den Schaufler gehört, es hat ihm nicht gefallen, dass der Aushub aus lauter Bauschutt besteht, nicht aus Erde oder Lehm. Aber das hätte ich ihm gleich sagen können, es ist ja immer üblich gewesen, nach Kanalarbeiten die Grube mit Bauschutt aufzufüllen. Das ist natürlich nicht optimal, weil sich der Bauschutt nicht gut verdichten lässt, die Auswirkungen sieht man an den benachbarten Mauern, die im Lauf der Zeit in Richtung Kanal abrutschen. Aber so wichtig hat man die Qualität des Füllmaterials früher nicht genommen, es hat ja eh niemand kontrolliert.

Dass der Bagger den Asphalt aufgerissen hat, hat man kaum gehört. Fast chirurgisch genau wurde nur soviel ausgehoben, wie man zum Versenken und Einbetonieren (Ich weiss nicht, was das für eine Mischung ist, er hat das mit "Frostschutz" erklärt, ich bin Laie) des Kanalschachts und zum Verlegen des Verbindungsrohres braucht. Keine zwei Stunden später war die Baustelle beendet, das neue Füllmaterial war verdichtet, die Straße war befahrbar. Und besenrein sogar. Wenn man so etwas sieht, und wenn man es mit bisher Gekanntem vergleicht, dann ist man ein bißerl stolz, Strabag-Aktionär zu sein.



(11.07.2018)

Strabag-Unterlagen HV 15.6.18


 Latest Blogs

» Staatsmeisterschaften in Klagenfurt (Andre...

» Fusionspläne von Siemens und Alstom zugest...

» Warum ein Sparplan besser ist, als auf den...

» Urlaub! Die teuersten und günstigsten Strä...

» Kärntner Griss um European Lithium (Stefan...

» Do&Co: Der Markt hat immer recht #gabb

» Fe Limited Morck Well: Es geht was weiter ...

» Es geht wieder los (Nina Burger via Facebook)

» Yoga ist einfach so viel mehr (Beatrice D...

» Der Name ist Programm (Werner Schrittwiese...


>> Alle Blogs


Günter Luntsch

#gabb Autor, siehe http://boerse-social.com/...

>>


 Weitere Blogs von Günter Luntsch

» Agrana-HV 3: Handelbarkeit soll erhöht wer...

Agrana-HV 3.Vor der Generaldebatte wurde die Präsenz festgestellt: 348 Aktionäre bzw. A...

» Do&Co-HV 3: Brief aus Korea, Blick auf Imm...

Do&Co-HV 3 und Ende.Ich war um das Vorlesen eines Briefs aus Korea gebeten worden, ich habe e...

» Do&Co-HV 2: Dogudan beantwortet Kritisches...

Do&Co-HV 2.Der erste Fragesteller wollte den anderen Partner bei Versilia (Buy-on-Board-L&oum...

» Do&Co-HV 1: Wir dürfen zwar nicht schauen,...

Do&Co-HV 1.Gleich vorweg: Soviel Weigerung, Probleme zu sehen und zu erfassen, sieht man selt...

» Agrana-HV 2: Aktiensplit, Übernahmetalk in...

Agrana-HV 2.Das Verbot von Plastikbesteck und Plastikhalmen wurde angesprochen, sie würden j...