Nachhaltige Geldanlagen immer populärer








23.12.2017

Für viele Investoren liegt der Sinn ihrer Kapitalanlagen längst nicht mehr nur darin, eine möglichst hohe Rendite zu erzielen. Darüber hinaus wird inzwischen häufig von ihnen gefordert, dass sie nachhaltig sind und dabei Kriterien wie ein gesteigertes Umweltbewusstsein, Sozialkompetenz oder eine gute Unternehmensführung erfüllen. Diese Forderungen werden immer populärer, weshalb sich Banken, Fonds-Entwickler und Emittenten dem Thema vermehrt stellen müssen, um dahingehend Transparenz in ihrem Angebot zu schaffen.

Die nachhaltige Geldanlage ist seit einigen Jahren fest im Finanzumfeld verankert. Längst hat diese Anlageform in der Finanzbranche ein eigenes Kürzel, denn ähnlich wie beispielsweise das CFD für Contracts-for-Difference gibt es seit einiger Zeit die ESG-Kennung. Sie steht für „Environment, Social & Governance“ und beschreibt Geldanlagen mit einem Fokus auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. In der Investmentbranche kommen diese Kürzel einer Ehrung gleich und bedeuten, dass sich professionelle Investoren, private Anleger, aber auch Manager von Unternehmen der Sache annehmen müssen, wollen sie nicht das in sie gesetzte Vertrauen verspielen oder sich Umsätze entgehen lassen.

Für die gesteigerte Aufmerksamkeit sind mehrere Gründe verantwortlich. Da ist zum einen bei Bevölkerung und Anlegern wie auch Unternehmensführern das stark gestiegene Umweltbewusstsein samt der Forderung nach sozialer Gerechtigkeit und rechtlicher Compliance in Firmen. Zum anderen sprechen Studien und Analysen für die positive Auswirkung der Befolgung von ESG-Kriterien auf die Wertentwicklung von Firmen. Beides zusammen sorgt dafür, dass sich diese Geldanlage einer wachsenden Beliebtheit erfreut. Natürlich ist es dabei hilfreich, dass das ESG-Kürzel die Recherche nach betreffenden Investitionsobjekten stark erleichtert und auch Privatanleger relativ einfach und schnell eine Liste möglicher Investitionsobjekte zusammenstellen können.

Der Kauf der Papiere erfolgt dann ebenso unkompliziert über die klassischen Wege, wobei sich für Anleger über die klassischen Banken und Broker hinaus mit dem Onlinehandel die Möglichkeit bietet, ihre Finanztransaktionen leicht und schnell bei Anbietern wie Weiss Finance zu tätigen. Dies hat für viele den Reiz, dass sie bei den Onlinehäusern zu jeder Zeit und von jedem Ort aus in Echtzeit traden können. Ganz unabhängig also, ob sie unter der Woche am Computer, am Wochenende spätabends bequem auf der Couch oder auf einer fernen Sonneninsel in Badehose in der Strandbar sitzen; sie brauchen lediglich eine Internetverbindung samt einem stationären oder mobilen Gerät, mit dem sie online gehen können. Schon ist die Transaktion erledigt. In den letzten Jahren erfahren dieses Anbieter einen wahren Boom, da sie den Anlegern den unkomplizierten Handel mit Finanztiteln so einfach machen.

Natürlich haben sie deshalb längst auf den Trend zu nachhaltigen Investments reagiert, indem sie selbst entweder derartige Fonds auflegen, oder ihren Kunden über ausgeklügelte Recherche-Tools die Möglichkeit geben, gezielt und gerne auch weltweit nach besonders erfolgversprechenden Optionen zu suchen. Die Nutzer freut’s und auch die Urheber der alternativen Anlage - also die betreffenden Unternehmen oder der Fonds, der sich aus derartigen Firmen zusammensetzt - profitieren davon durch eine breitere Präsenz und die damit verbundene Aussicht auf eine gesteigerte Nachfrage nach ihrem Produkt. Eine gute Sache, denn nicht nur umweltschutzbedingte Faktoren wie Luftverschmutzung oder Klimawandel rücken auf diese Weise verstärkt in den Fokus der Anleger. Auch der Kampf gegen Kinderarbeit und Korruption oder Unterschlagung wird gewürdigt. Eine Nichtbeachtung führt für Unternehmenslenker dazu, dass sie bei Verstößen Imageschäden davontragen können, die zu Umsatzeinbrüchen führen können - ganz abgesehen von den Kosten aufgrund etwaiger Strafzahlungen Sanktionen. Diese Angriffsfläche wollen immer weniger von ihnen bieten, weshalb die Beachtung der ESG-Kriterien ein guter Anfang ist.




Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Wissen, Zentral (BSN+CD)


Serviertes: 0 heute /


Best christian-drastil.com

Austro-Aktien ausserbörslich etwas schwächer

Fachheft 1

285 Mio. Euro KESt aus Spar- und Geldeinl...

Radar intl.: Evotec hält sich und Vectron...

Von Harald Mahrer irgendwie zu Borussia D...


Geschäftsberichte


Twitter Drastil








Social Trading Comments



Holen Sie sich den Weltrekord!


Random Pics photaq.com




Der Tag in Bildern



Fachheft aktuell

23.12.2017


Für viele Investoren liegt der Sinn ihrer Kapitalanlagen längst nicht mehr nur darin, eine möglichst hohe Rendite zu erzielen. Darüber hinaus wird inzwischen häufig von ihnen gefordert, dass sie nachhaltig sind und dabei Kriterien wie ein gesteigertes Umweltbewusstsein, Sozialkompetenz oder eine gute Unternehmensführung erfüllen. Diese Forderungen werden immer populärer, weshalb sich Banken, Fonds-Entwickler und Emittenten dem Thema vermehrt stellen müssen, um dahingehend Transparenz in ihrem Angebot zu schaffen.

Die nachhaltige Geldanlage ist seit einigen Jahren fest im Finanzumfeld verankert. Längst hat diese Anlageform in der Finanzbranche ein eigenes Kürzel, denn ähnlich wie beispielsweise das CFD für Contracts-for-Difference gibt es seit einiger Zeit die ESG-Kennung. Sie steht für „Environment, Social & Governance“ und beschreibt Geldanlagen mit einem Fokus auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. In der Investmentbranche kommen diese Kürzel einer Ehrung gleich und bedeuten, dass sich professionelle Investoren, private Anleger, aber auch Manager von Unternehmen der Sache annehmen müssen, wollen sie nicht das in sie gesetzte Vertrauen verspielen oder sich Umsätze entgehen lassen.

Für die gesteigerte Aufmerksamkeit sind mehrere Gründe verantwortlich. Da ist zum einen bei Bevölkerung und Anlegern wie auch Unternehmensführern das stark gestiegene Umweltbewusstsein samt der Forderung nach sozialer Gerechtigkeit und rechtlicher Compliance in Firmen. Zum anderen sprechen Studien und Analysen für die positive Auswirkung der Befolgung von ESG-Kriterien auf die Wertentwicklung von Firmen. Beides zusammen sorgt dafür, dass sich diese Geldanlage einer wachsenden Beliebtheit erfreut. Natürlich ist es dabei hilfreich, dass das ESG-Kürzel die Recherche nach betreffenden Investitionsobjekten stark erleichtert und auch Privatanleger relativ einfach und schnell eine Liste möglicher Investitionsobjekte zusammenstellen können.

Der Kauf der Papiere erfolgt dann ebenso unkompliziert über die klassischen Wege, wobei sich für Anleger über die klassischen Banken und Broker hinaus mit dem Onlinehandel die Möglichkeit bietet, ihre Finanztransaktionen leicht und schnell bei Anbietern wie Weiss Finance zu tätigen. Dies hat für viele den Reiz, dass sie bei den Onlinehäusern zu jeder Zeit und von jedem Ort aus in Echtzeit traden können. Ganz unabhängig also, ob sie unter der Woche am Computer, am Wochenende spätabends bequem auf der Couch oder auf einer fernen Sonneninsel in Badehose in der Strandbar sitzen; sie brauchen lediglich eine Internetverbindung samt einem stationären oder mobilen Gerät, mit dem sie online gehen können. Schon ist die Transaktion erledigt. In den letzten Jahren erfahren dieses Anbieter einen wahren Boom, da sie den Anlegern den unkomplizierten Handel mit Finanztiteln so einfach machen.

Natürlich haben sie deshalb längst auf den Trend zu nachhaltigen Investments reagiert, indem sie selbst entweder derartige Fonds auflegen, oder ihren Kunden über ausgeklügelte Recherche-Tools die Möglichkeit geben, gezielt und gerne auch weltweit nach besonders erfolgversprechenden Optionen zu suchen. Die Nutzer freut’s und auch die Urheber der alternativen Anlage - also die betreffenden Unternehmen oder der Fonds, der sich aus derartigen Firmen zusammensetzt - profitieren davon durch eine breitere Präsenz und die damit verbundene Aussicht auf eine gesteigerte Nachfrage nach ihrem Produkt. Eine gute Sache, denn nicht nur umweltschutzbedingte Faktoren wie Luftverschmutzung oder Klimawandel rücken auf diese Weise verstärkt in den Fokus der Anleger. Auch der Kampf gegen Kinderarbeit und Korruption oder Unterschlagung wird gewürdigt. Eine Nichtbeachtung führt für Unternehmenslenker dazu, dass sie bei Verstößen Imageschäden davontragen können, die zu Umsatzeinbrüchen führen können - ganz abgesehen von den Kosten aufgrund etwaiger Strafzahlungen Sanktionen. Diese Angriffsfläche wollen immer weniger von ihnen bieten, weshalb die Beachtung der ESG-Kriterien ein guter Anfang ist.


Empfohlenes


Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Wissen, Zentral (BSN+CD)


Partner





Twitter Drastil






Der Tag in Bildern