Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Roche: Wurde aber auch Zeit... (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

Die Roche -Aktie (WKN: 855167 / ISIN: CH0012032048) konnte sich zuletzt nicht gerade mit Ruhm bekleckern. Auf Jahressicht 2017 stand sogar ein leichtes Kursminus zu Buche. Doch dies änderte sich am Montag.

Anleger bejubelten zwei Studien des Schweizer Pharmakonzerns. Die Roche-Aktie schoss daraufhin regelrecht in die Höhe. Zunächst einmal ging es um die so genannte „HAVEN 3“-Studie. Dort wurde das Mittel Hemlibra in der prophylaktischen Behandlung von Hämophilie-A-Patienten ohne Inhibitoren getestet. Demnach konnte das Mittel die Zahl der Blutungen verringern.

Im Fall der Phase-III-Studie „IMpower 150“ ging es darum, das Mittel Tecentriq in Verbindung mit Avastin und einer Chemotherapie bei Lungenkrebspatienten zu testen. Auch hier hatte Roche positives zu berichten. Während das Risiko einer Krankheitsausbreitung signifikant reduziert werden konnte, wurde auch eine geringere Sterbewahrscheinlichkeit festgestellt.

Roche-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Roche hat die guten Nachrichten gebraucht, nachdem die Aktie zuletzt wahrlich keine Bäume ausgerissen hatte. Allerdings hatte das Management immer wieder darauf verwiesen, dass man ja einige vielversprechende Produktkandidaten in der Hinterhand hat. Darüber hinaus überzeugen die Schweizer seit jeher als attraktiver Dividendenwert. Eine Dividendenrendite von 4 Prozent kann sich sehen lassen. Zudem ist die Roche-Aktie mit einem 2018er-KGV von 14 nicht überteuert.

Wer auf steigende Kurse der Roche-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: VN5YS6 / ISIN: DE000VN5YS66) auf der Long-Seite an. Skeptiker, die jedoch fallende Kurse erwarten erwarten, haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: VL1EBD / ISIN: DE000VL1EBD1) auf der Short-Seite aktiv zu werden.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

 



(20.11.2017)

Zeit, Uhr, Stoppuhr, Rekord, Schnell (Bild: Pixabay/Unsplash https://pixabay.com/de/zeit-stoppuhr-uhr-stunden-minuten-731110/ )


 Latest Blogs

» Facebook: Geht das Spektakel weiter? (Chri...

» Mit einem flotten Dauerlauf ab in den Feie...

» Wenn der Trainer nicht da (Andreas Vojta v...

» sportfreunde-kinder.at (Kathrin Michelitsc...

» Klondike Gold: Zweites Bohrgerät auf die N...

» Last Mile für den Finanzblogger Award mit ...

» Direktes Crowdfunding für #gabb-Free-Abos

» Bawag nach Zahlen zurück über 40 #gabb

» Gold: Von wegen „sicherer Hafen“ (Heiko Ge...

» Immofinanz, FACC, AT&S, Andritz, OMV, Palf...


>> Alle Blogs


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» DAX zeigt eine starke Reaktion, RWE & E.ON...

Ein schwacher Start in den heutigen Montaghandel ließ bereits Böses erahnen, allerding...

» Top Edge-Aktien der Woche: Hochtief und Tw...

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf die Top Edge-Aktien der aktuellen Ahnde...

» DWS, Healthineers oder Spotify: Privatanle...

Börsengänge sind für eine lebendige Aktienlandschaft unverzichtbar. Das gilt sowoh...

» Wochenausblick KW10: Wichtige Konjunkturda...

In dieser Woche dürften Anleger vor allem auf die EZB-Sitzung und die am Freitag erscheinend...

» Siltronic-Aktie: Es ist noch nicht zu spät...

Endlich einmal spielte das Gesamtmarktumfeld mit. Nachdem es zunächst nach einem schwachen S...