Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

DAX-Analyse am Morgen: Verhalten optimistisch (Gastautor, Christoph Scherbaum)

Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) wagte sich zur Wochenmitte ganz vorsichtig aus der zuvor selbstgewählten Deckung und näherte sich dabei wieder etwas mehr der 13.000er-Marke an (Tageshoch bei 12.976 Punkten). So richtig in Schwung kamen die Kurse dabei allerdings (noch) nicht, erneut betrug die Intraday-Handelsspanne lediglich gut 50 Punkte. Der Schlusskurs nahe dem Tageshöchststand und der Blick auf die vorbörsliche Tendenz lassen aber dennoch auf verhaltenen Optimismus schließen:

Findet der DAX jetzt nämlich zu alter Stärke zurück, könnte der Sprung über die 13.000er-Hürde noch vor dem Wochenende gelingen. Mit einem erfolgreichen Ausbruch über die (wie erwartet hartnäckige) Barriere würden zudem neue charttechnische Kaufsignale aktiviert, die nach wie vor ein Überschießen bis zur Eindämmungslinie bei etwa 13.240 (in diesem Bereich verläuft aktuell die untere Begrenzung des langfristigen Aufwärtstrendkanals) ermöglichen könnten.

Auf der Unterseite ist der Index dabei unverändert solide abgesichert – zunächst sollten die Kurse bei 12.829/12.800 aufgefangen werden, bevor darunter bei 12.730 (Volumenspitze) und 12.650/12.630 bzw. der Schlüsselstelle bei 12.600 Punkten weitere Unterstützungen einen etwaigen Rücksetzer abbremsen dürften. Wichtig zu wissen: Angesichts der saisonalen Hoch-Zeit bei DAX & Co könnten sich an diesen Chartmarken interessante Einstiegs- bzw. Nachkaufgelegenheiten (Stichwort: buy on dips) finden lassen.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.



(12.10.2017)

Börse Frankfurt DAX


 Latest Blogs

» Covid Charttechnik 8.4.: Mehr Neuinfiziert...

» Ort des Tages: Hilton Vienna Danube Waterf...

» Im Newsteil: OMV, voestalpine, Mayr-Melnho...

» Schon unter 44 (Christian Drastil via Runp...

» Depot bei bankdirekt.at: Info bzgl. Wertpa...

» Polytec mit Vollstauslastung in Ebensee, C...

» Erst die letzte Bärenmarkt-Rally ist der n...

» Marathon Olympia-Qualifikation erst wieder...

» Was man so alles mit einem 10 kg Sack Reis...

» Paul Rettenbacher läutet die Long Distance...


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» DAX zeigt eine starke Reaktion, RWE & E.ON...

Ein schwacher Start in den heutigen Montaghandel ließ bereits Böses erahnen, allerding...

» Top Edge-Aktien der Woche: Hochtief und Tw...

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf die Top Edge-Aktien der aktuellen Ahnde...

» DWS, Healthineers oder Spotify: Privatanle...

Börsengänge sind für eine lebendige Aktienlandschaft unverzichtbar. Das gilt sowoh...

» Wochenausblick KW10: Wichtige Konjunkturda...

In dieser Woche dürften Anleger vor allem auf die EZB-Sitzung und die am Freitag erscheinend...

» Siltronic-Aktie: Es ist noch nicht zu spät...

Endlich einmal spielte das Gesamtmarktumfeld mit. Nachdem es zunächst nach einem schwachen S...