Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Wirecard hat es schon oft bewiesen (Ivan Tomasevic, Marc Schmidt)

Wirecard (WKN 747206) konnte verkünden, dass man die Verlagsgruppe Handelsblatt bei der Einführung einer Paid-Content-Plattform mit integriertem Bezahlmodell unterstützt. Noch wichtiger könnte für den Zahlungsabwickler aus Aschheim bei München die anhaltend positive Einstellung der Analystenzunft gegenüber dem TecDAX -Unternehmen sein.

Gestern hatten sowohl BNP Paribas als auch Kepler Cheuvreux ihre Kaufempfehlungen für die Wirecard -Aktie bestätigt. Aus Sicht der BNP Paribas-Analysten biete der europäische Internethandel Wirecard hervorragende Wachstumsmöglichkeiten, da der Einzelhandel im Vergleich zu den klassischen Geschäftsfeldern Glücksspiel und Reisen noch wenig erschlossen sei. Gut finden die Franzosen auch die Wachstumsmöglichkeiten in den Schwellenländern. Bei Kepler Cheuvreux verweist man wiederum auf die wenig stichhaltigen Anschuldigungen des selbst ernannten Analyse-Hauses Zatarra, die schon bald der Vergangenheit angehören sollten.

Chart: Ariva

Chart: Ariva

In diesem Punkt dürften die Analysten Recht behalten. Schließlich hat Wirecard schon früherer Angriffe abgewehrt. Anleger, die daher gehebelt auf Kurssteigerungen der Wirecard-Aktie setzen möchten, werden das Produkt mit der WKN HY1CBY interessant finden.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Wirecard



(14.04.2016)

Wirecard mPOS-Lösung: Mit Bijlipay bargeldlos bezahlen (Bild: obs/Wirecard AG/Bijlipay/Wirecard), (© Aussender)


 Latest Blogs

» #althangrund: Security beim DC-Tower wegen...

» #althangrund: Geht Dirk Hartmann von Re/Ma...

» Gregor Rosinger läutet die Opening Bell fü...

» ATX-Trends: Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, ...

» Inbox: Schaut Euch den christmasrun.at an

» Eine kurze Laufrunde durfte nicht fehlen (...

» Ungeheuerliches aus Dänemark (Andreas Kern)

» Short-Positionen im Day Trading laufen ohn...

» DAX runter auf 10.200 Punkte? Bärenalarm! ...

» Der Rückzug der Babyboomer und das lange E...


>> Alle Blogs


Marc Schmidt

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Marc Schmidt

» Givaudan: Das klang auch schon ambitionier...

Die Aktie des weltgrößten Aromen- und Duftstoffherstellers Givaudan (WKN: 938427 / ISI...

» comdirect: Anleger zeigen sich mehr als zu...

Obwohl die Deutschen aufgrund ihrer Erfahrungen rund um die T-Aktie, die Dotcom-Blase oder die Fi...

» Wirecard: Ein ganz wichtiger Meilenstein (...

Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) hat die vorläufigen Zahlen für das Gesch&au...

» Volkswagen: Einiges zu tun (Michael Vaupel...

Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) hat mitgeteilt, dass es einen Wechsel im obersten M...

» Apple: Jedes Mal etwas Besonderes (Ivan To...

Dem DAX fehlen etwas mehr als 5 Prozent bis zu seinem Allzeithoch. Ein wenig weiter hat es in die...