Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Russisch Roulette mit Pennystocks (Tim Schäfer)

18 Jun

Tim Schäfer

Ich bin schockiert, wie junge Börsianer ihr Geld verzocken. Das Interesse an risikoreichen Pennystocks scheint groß zu sein. Jedenfalls erhalte ich als alarmierende Emails. Anleger erkundigen sich nach extrem risikoreichen Aktien. Die Papierchen kosten 1 oder 20 Cent. Ich rate natürlich davon ab. Aber die Zocker lassen sich nicht belehren. Sie gehen ihren Weg.Mit dem Alter wird man klüger und setzt sein hart Erspartes eher konservativ ein. Natürlich können sich zuweilen Pennystock-Zockereien auszahlen. Die meisten gehen indes schief. Zumal sichBetrüger in dem unregulierten Umfeld tummeln.Von 100 Pennystocks gehen 95 pleite. Das sagt Professor James Angel. Das sollte Ihnen als Warnung genügen.Wenn ein Unternehmen keinen Umsatz macht, fasse ich so ein Papier nicht an....     » Weiterlesen


 

Meine Geldsünde in Spanien (Tim Schäfer)

10 Jun

Tim Schäfer

Ich fühle mich finanziell unabhängig. Mein Vermögen ist auf eine siebenstellige Summe angewachsen. Es besteht aus Immobilien und Aktien. Ich fing als Kind mit dem Sparen an. Meine Eltern brachten es mir bei, obwohl sie in jungen Jahren selbst am Hungertuch genagt hatten. Als Jugendlicher setzte ich das Sparen fort. Es leuchtete mir ein. Ich wollte dem Hamsterrad so früh wie möglich entkommen. Und finanziell sorgenfrei leben.Ich nahm etliche Jobs neben dem Studium an. Lebte im Studentenwohnheim. Fuhr uralte Autos. Schon als 15-jähriger begann ich, Zeitungen auszutragen. Selbst im Regen. Nach der Schule fuhr ich mit dem Rad direkt zu McDonald’s. Dort schuftete ich lange am Grill und an der Kasse. Ich arbeitete in Fabriken, für eine Marktforschungsfirma, als freier Jou...     » Weiterlesen


 

Durchschnittsrenter bekommt 1.300 Euro brutto (Tim Schäfer)

21 Mai

Tim Schäfer

Es ist eine Blamage für die Bundesregierung. Die Fraktion „Die Linke“ hat die Regierung gefragt, wie viel Rente ein Durchschnittsverdiener nach 45 Jahren Beitragsjahren erhält. Es sind ganze1.300 Euro Rente. Ein Witz! Dagegen erhält ein Lehrer 3.000 Euro Pension. Ein Berufssoldat kommt auf 2.900 Euro. Ich finde: Die Pensionen sind fair. Die Renten der Arbeitnehmer sind lausig und damit unfair in meinen Augen.Was wir haben, ist ein Rentensystem, das die Arbeitnehmer schlechter stellt. Ich bin daher für eine Stärkung der gesetzlichen Rente. Aber was macht Berlin? Das Gegenteil: Sie kürzen das Leitungsniveau der gesetzlichen Rente weiter. Es ist ein Wahnsinn, was unsere Bundesregierung anstellt. Das Wort „Politiker“ ist für mich mittlerweile ein Schim...     » Weiterlesen


 

Seien Sie vernünftig - Durchziehen. Dran bleiben. Sparrate erhöhen (Tim Schäfer)

05 Mai

Tim Schäfer

Anleger werdenimmer nervöser. Die Medien beteiligen sich an der sorgenvollen Stimmung. Die Börsenkurse bröckeln. Mich macht das nicht nervös. Ich investiere langfristig. Ich schichte mein Depot nicht um. Es bleibt wie es ist. Egal, was passiert.Wichtig ist, dass Sie Ihre Gefühle im Griff haben. Das ist viel wichtiger als alles andere. Ein Blick zurück auf Crashs zeigt, dass die Masse der Anleger eben nicht die Angst unter Kontrolle hat.Gerade erfahrene Anleger sollten die Gelassenheit Jüngeren beibringen. Schlaues Geld = schlaue Gefühlskontrolle. Hinzu kommt, dass Sie auf die langfristige Ausrichtung des Depots achten sollten.Ähnliches gilt für viele Bereiche im Leben: Wer langfristig plant, dem geht es im Regelfall besser. Sie ernähren sich dann gesun...     » Weiterlesen


 

Apple: Absturz eines Darlings (Tim Schäfer)

03 Mai

Tim Schäfer

Autsch!Die Apple-Aktie ist auf ein Ein-Jahres-Tiefeingebrochen. Das iPhone, einst Stütze des Konzerns, verkauft sich nicht mehr so gut. Ein Grund ist: Die Elektronik mit dem Apfel-Symbol ist ziemlich teuer. Konsumenten schieben eine Neuanschaffung auf oder wechseln zu billigen Konkurrenzprodukten.Trotzdem sollten Anleger das Kind nicht mit dem Badeausschütten. Imzweiten Quartalsank zwar der Umsatz und Gewinn. Aber es ist nicht so dramatisch, wie es gerne dargestellt wird. Der Umsatz türmte sich in dem Quartal auf 50 Milliarden Dollar. Es sprangen rund zehn Milliarden Dollar Profit unterm Strich heraus. Das sind enorme Zahlen. Was ist so schlimm daran, wenn ein Konzern 13 Prozent in einem Quartal weniger verdient? Das ist kein Weltuntergang. Warum Medien Apple als „in Nöten“ ...     » Weiterlesen


Tim Schäfer

Der Journalist Tim Schäfer pendelt seit dem Frühjahr 2006 zwischen New York und Deutschland. Wöchentlich berichtet er über die Geschehnisse an der Wall Street für Euro am Sonntag, eine der führenden deutschen Wirtschaftspublikationen. Darüber hinaus schreibt er für Magazine wie Der Aktionär oder die Börsenbriefe Prior Global und Prior Gold.

>> http://timschaefermedia.com