Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Was die China-Panik für Sie bedeutet (Max Otte)

11 Jän

Max Otte

Sehr geehrte Privatanleger,immer häufiger wurde ich in den letzten Wochen gefragt, was ich mit meiner Aussage vom nahenden Endspiel meine und was in einem Endspielszenario mit dem Finanzsystem passieren wird.Hierzu möchte vorausschicken, dass wir hier nicht von einem Szenario sprechen können, sondern uns immer im Klaren sein müssen, dass sehr unterschiedliche Szenarien eintreten können.Letztlich wird es um die Entwertung von Geldforderungen gehen, gegebenenfalls gekoppelt mit anderen finanziellen Belastungen für die gesellschaftliche Gruppe, die keine besonders aktive Lobby hat und von der der Rest der Gesellschaft lebt - die Enteignung der Mittelschicht, schnell oder schleichend.Da dies Unrechtsakte sein werden, gibt es auch kein Drehbuch. Alles ist möglich. Dazu schreib...     » Weiterlesen


 

Johnson & Johnson oder Microsoft moderat bewertet (Max Otte)

16 Nov

Max Otte

Sehr geehrte Privatanleger,in diesem Jahr habe ich schon mehrfach an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass Sicherheit derzeit das höchste Gebot für das eigene Depot sein sollte. Leider ist Sicherheit der Kapitalanlage in einer unsicheren Zeit nicht einfach. Sicher sind Sie eben nicht, wenn Sie sich „sicher fühlen“, sondern wenn Ihre Anlagen angesichts der zu erwartenden Turbulenzen und Stürme bestmöglichst aufgestellt sind.Sicherheit kann in einer solchen Situation nur relative Sicherheit bedeuten, nämlich dass Ihr Vermö­gen bestmöglich gestreut und aufgestellt ist, um die größtmögliche Anzahl von Schocks aus verschie­denen Richtungen bestmöglich zu überstehen.Gerne werde ich nach dem „Drehbuch für das Endspie...     » Weiterlesen


 

VW – eine Idee wert? (Max Otte)

28 Sep

Max Otte

Sehr geehrte Privatanleger,Derzeit erschüttert der VW-Skandal Deutschland. In der Folge hat sich die VW-Aktie (Vorzüge, WKN: 766403) seit ihrem Hoch im März dieses Jahres halbiert. Da stellt sich schon einmal die Frage, ob man einsteigen sollte.Es ist keine Frage, dass eine Lawine auf VW zurollen wird. Das Unternehmen hat bislang einen vergleichsweise niedrigen Betrag von 6,5 Milliarden Euro zurückgestellt. Zudem hat der Reputationsverlust sicherlich auch Auswirkungen auf die zukünftigen Umsätze.Ein bisschen erinnert mich der Skandal an die Vorwürfe von plötzlicher Beschleunigung (engl. sudden acceleration), denen sich Honda und Toyota in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren in den USA ausgesetzt sahen und die beiden Unternehmen massiv schadeten. Dama...     » Weiterlesen


 

Was ich mit Endspiel mein(t)e (Max Otte)

07 Sep

Max Otte

Sehr geehrte Privatanleger,immer häufiger wurde ich in den letzten Wochen gefragt, was ich mit meiner Aussage vom nahenden Endspiel meine und was in einem Endspielszenario mit dem Finanzsystem passieren wird.Hierzu möchte vorausschicken, dass wir hier nicht von einem Szenario sprechen können, sondern uns immer im Klaren sein müssen, dass sehr unterschiedliche Szenarien eintreten können.Letztlich wird es um die Entwertung von Geldforderungen gehen, gegebenenfalls gekoppelt mit anderen finanziellen Belastungen für die gesellschaftliche Gruppe, die keine besonders aktive Lobby hat und von der der Rest der Gesellschaft lebt - die Enteignung der Mittelschicht, schnell oder schleichend.Da dies Unrechtsakte sein werden, gibt es auch kein Drehbuch. Alles ist möglich. Dazu schreib...     » Weiterlesen


 

Was war das? Berkshire Hathaway und der 24. August (Max Otte)

31 Aug

Max Otte

Sehr geehrte Privatanleger,in den letzten Tagen hat es den DAX in der Spitze um mehr als 20 Prozent nach unten getrieben. Das Börsenbeben in China und die Freigabe des Renminbi führten zu einem veritablen Börsenbeben, das viele Anleger verunsicherte. Und dann stieg der DAX an zwei Tagen wieder um mehr als sieben Prozent.Letztlich bestätigt mich das Beben aber in meiner Einschätzung, dass das Endspiel begonnen hat. China wackelt. Abenomics ist in Japan nur mit mäßigem Erfolg gesegnet, dafür steigen die Schulden ins Unermessliche. In den USA kommt der Schiefergas-boom ins Wanken, da die Öl- und Energiepreise zunächst wohl dauerhaft niedrig sein werden. Europa ächzt unter den Sanktionen gegen Russland und der Depression im Süden. Brasilien wackelt.D...     » Weiterlesen


Max Otte

Prof. Dr. Max Otte promovierte in Princeton und lehrte Betriebswirtschaft an den Hochschulen/Universitäten Worms, Boston, Würzburg und Graz.
Seit 15 Jahren hat er sich voll und ganz dem Privatanleger verschrieben. Sein Ziel: 
Eine bankenunabhängige und nachvollziehbare Aktienanalyse auf Basis wertorientierter Kapitalanlage. Kern seines Strategieansatzes ist die von ihm entwickelte Methode der Königsanalyse®.
In seinem Buch „Der Crash kommt“ prognostizierte Max Otte bereits im Sommer 2006 die internationale Finanzkrise von 2008. Daneben hat der dreimalige „Börsianer des Jahres“ mehr als ein Dutzend weiterer Bücher sowie zahlreiche Artikel in Zeitungen und Fachblättern veröffentlicht. Regelmäßig wird er von den Medien zu Anlage- und Währungsfragen interviewt.
Max Otte ist Gründer der in Köln ansässigen IFVE Institut für Vermögensentwicklung GmbH, die seinen wöchentlichen Börsenbrief Der Privatinvestor herausgibt, sowie Gründer und Mitglied im Verwaltungsrat der in Zug (Schweiz) ansässigen Privatinvestor Verwaltungs AG. Der PI Global Value Fund, der Max Otte Vermögensbildungsfonds und der Max Otte Multiple Opportunities Fund werden gemäß seiner Strategie der Königsanalyse® verwaltet.

>> http://www.der-privatinvestor.de