Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Rohstoff-Kolumne: Ölpreise knüpfen an Verluste von Freitag an (Heiko Geiger)

16 Aug

Heiko Geiger

Die Ölpreise haben zu Wochenbeginn an die Verluste vom Freitag angeknüpft und gaben nach. Der Preis für die Feinunze Gold stieg zuletzt bis auf 1.292 US-Dollar und näherte sich damit bis auf wenige Dollar dem Anfang Juni erreichten bisherigen 2017-Hoch bei 1.296 US-Dollar.Rohöl: OPEC wird ihre Ziele krachend verfehlenDie Ölpreise haben zu Wochenbeginn an die Verluste vom Freitag angeknüpft und gaben nach. Brent-Öl wurde unter 52 US-Dollar je Barrel, WTI bei 48,60 US-Dollar je Barrel gehandelt. Seit Anfang August pendeln die Ölpreise in einer recht engen Spanne von etwa zwei Dollar.Die jüngste Zuspitzung der Lage in Venezuela konnte die Preise nicht stützen. Angesichts der eskalierenden Krise in dem OPEC-Land hatte US-Präsident Donald Trump zuletzt...     » Weiterlesen


 

Investmentidee: RWE mit deutlicher Gewinnsteigerung (Heiko Geiger)

15 Aug

Heiko Geiger

In den letzten Tagen veröffentlichten Energiekonzerne wie EnBW und Eon Überschüsse in Milliardenhöhe. Dieses Bild war man aufgrund der Energiewende nicht mehr gewöhnt. Auch RWE konnte mit einem ungewöhnlich hohen Nettoergebnis glänzen: Mit 2,7 EUR Milliarden liegt dieses fast fünfmal höher als im Vorjahr (2016: EUR 457 Millionen). Verfassungswidrige Kernbrennstoffsteuer Größte Teile des Gewinnanstieges sind auf die Sondereffekte zurückzuführen. So hatte das Bundesverfassungsgericht im Juni die Kernbrennstoffsteuer rückwirkend für nichtig erklärt. RWE wurde durch die Steuer im Zeitraum von 2011 bis 2016 mit insgesamt EUR 1,7 Milliarden belastet und geriet so mit seinem Stromerzeugergeschäft in Bedrängnis. Dieser Betr...     » Weiterlesen


 

Investmentidee: Lanxess (Heiko Geiger)

11 Aug

Heiko Geiger

"Insgesamt sind wir voll auf Kurs und rechnen für das Gesamtjahr nach wie vor mit einem Rekordergebnis", sagte Konzernchef Matthias Zachert am Donnerstag bei der Zahlenvorlage. Die Übernahme des US-Unternehmens Chemutra zahlte sich im operative Ergebnis zwar aus, drückte allerdings auf den Nettogewinn. Zudem kamen weitere Belastungen aus der geplanten Schließung der Chromchemikalien-Produktion in Argentinien hinzu. Rechnet man diese Sonderbelastungen aus dem Nettoergebnis heraus, ist am Ende ein Gewinn von 141 Millionen Euro zu verbuchen, was einem prozentuellen Zuwachs von etwa 88 Prozent entspricht. Umsatz um fast 30 Prozent gestiegen Insgesamt gesehen übertraf Lanxess im zweiten Quartal die Erwartungen der Analysten. Der Umsatz legte dank gestiegener Absatzmenge und Verkaufspre...     » Weiterlesen


 

Rohstoff-Kolumne: Öl mit schwachem Wochenstart (Heiko Geiger)

09 Aug

Heiko Geiger

Der jüngste Preisanstieg von Gold auf ein Sieben-Wochenhoch Anfang des Monats war Analysten zufolge stark spekulativ getrieben und stehe deshalb auf tönernen Füßen. Die Ölpreise haben einen schwachen Start in die neue Handelswoche erwischt.Rohöl:Die Ölpreise haben einen schwachen Start in die neue Handelswoche erwischt. Im Verlauf des Montags fielen die Notierungen deutlich zurück. Damit endete zugleich eine lange Erholungsphase. Auf Sicht des vergangenen Monats konnten die Rohöl-Notierungen rund zehn Prozent an Wert zulegen.Ein Treiber könnte eine starke Nachfrage in der Hauptsaison vor allem in den USA sein. Daneben zeichnet sich eine Stabilisierung der US-Ölproduktion ab. In der letzten Woche ging die Anzahl der aktiven Ölbohrungen laut dem &O...     » Weiterlesen


 

Investmentidee: Siemens Wachstum unter Erwartungen; 2017 Ausblick bestätigt (Heiko...

09 Aug

Heiko Geiger

So sind die Umsatzerlöse, unter anderem aufgrund einer verbesserten Leistung der kurzzyklischen Geschäfte, um 8 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode auf EUR 21,4 Milliarden gestiegen. Auf vergleichbarer Basis, also ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte, nahmen die Umsatzerlöse jedoch lediglich um 3 Prozent zu und lagen somit unter den Analystenerwartungen von 10 Prozent. Der Auftragseingang sank dabei um 6 Prozent (9% auf vergleichbarer Basis) auf EUR 19,8 Milliarden. Grund war ein sehr starker Volumenrückgang bei Großaufträgen von Power and Gas sowie Siemens Gamesa Renewable Energy. Auch die Ergebnismarge des Industriellen Geschäfts konnte nicht überzeugen. Durch negative fusions- und akquisitionsbedingte Effekte in Verbindung mit Gamesa und Men...     » Weiterlesen


Heiko Geiger

Head of Public Distribution, Bank Vontobel Europe AG

>> https://zertifikate.vontobel.com/DE/Home