Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Google, Apple, Amazon: Moderner Dreikampf (Christoph Scherbaum)

Geht es um die wertvollsten Marken der Welt kommt man am Internet nicht mehr vorbei. Die Zeiten in denen etwa Coca-Cola das Markenuniversum anführte sind lange vorbei. Laut „Brand Finance Global 500“ wird das 2016er Ranking nun von Google angeführt. Gefolgt von zwei weiteren Bekannten. Alle drei Unternehmen sind dabei auch eine gute Idee für ein langfristig ausgerichtetes Aktiendepot.Brand Finance nutzt zur Berechnung des Markenwerts eine Kombination aus unternehmerischen Kennzahlen und der Markenstärke, die im sogenannten Brand Strength Index (BSI) gemessen wird. Mit einem Markenwert von 109,5 Milliarden US-Dollar ist Google zum ersten Mal seit 2011 wieder die wertvollste Marke der Welt. Die wichtigste Tochter des Internetkonzerns Alphabet (WKN: A14Y6H / ISIN: US02079K1079)...     » Weiterlesen


 

Nordex-Aktie: Das Warten geht weiter (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

Mit der Übernahme des spanischen Windkraftanlagenherstellers Acciona Windpower hat Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) für eine deutlich breitere regionale Aufstellung seiner Geschäfte gesorgt. Trotzdem vergisst der Hamburger Windturbinenhersteller seinen Heimatmarkt nicht.Quelle: de.4.traders.com2016 hat Nordex erneut deutlich mehr Windturbinen in Deutschland errichtet, konkret waren dies 267 Anlagen (2015: 176). Gleichzeitig stieg die Kapazität der Anlagen. Mit seiner Leistungssteigerung entwickelte sich Nordex stärker als die Industrie insgesamt. Entsprechend stieg der Marktanteil von Nordex auf rund 15 Prozent (2015: 12 Prozent). Nordex profitierte insbesondere von seiner starken Position bei effizienten Anlagen für den Einsatz in schwächeren Windregionen. So er...     » Weiterlesen


 

ThyssenKrupp: Nichts Weltbewegendes (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Bei ThyssenKrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001) weicht das Geschäftsjahr vom Kalenderjahr ab, weshalb bereits in wenigen Tagen (9. Februar) die Zahlen zum 1. Quartal des laufenden ThyssenKrupp-Geschäftsjahres anstehen.Diese beziehen sich dann auf den Zeitraum Oktober bis Dezember 2016. Ende Januar hatte der Konzern zudem zur Hauptversammlung geladen. Dort war nichts Weltbewegendes beschlossen worden. Aufgefallen war mir die relativ niedrige Zustimmungsquote (74,05% Zustimmung) zur Verwendung des Jahresgewinns. Vielleicht war da einigen die Dividende von 0,15 Euro je Aktie zu mager ausgefallen! 15 Cents je Aktie, das summiert sich laut ThyssenKrupp auf rund 84,89 Mio. Euro. Angesichts der Tatsache, dass der Bilanzgewinn 1,427 Mrd. Euro betrug, hätte da durchaus eine höhere Aussch&uum...     » Weiterlesen


 

Siemens: Das klingt gut! (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Bei Siemens (WKN: 723610 / ISIN: DE0007236101) ticken die Uhren etwas anders – das Geschäftsjahr weicht vom Kalenderjahr ab. Insofern konnte das Unternehmen bereits die Zahlen zum „1. Quartal“ veröffentlichen, denn das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres ging vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2016.Siemens-Chart: finanztreff.deDiese Daten sind bekannt und waren durchaus gut ausgefallen: Der Gewinn stieg um 25% auf 1,9 Mrd. Euro, und der unverwässerte Gewinn pro Aktie kletterte von 1,89 auf 2,25 Euro je Aktie. Noch erfreulicher (und an der Börse wird bekanntlich eher die Zukunft gehandelt):Siemens hat Gewinnprognose für 2017 angehobenSiemens hat die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Zuvor hieß es, es werden in di...     » Weiterlesen


 

ams: Die Vorfreude ist groß (Christoph Scherbaum)

Die Aktie des Halbleiterkonzerns ams (WKN: A118Z8 / ISIN: AT0000A18XM4) schoss am Dienstag geradezu in die Höhe. Dabei hatte das in der Schweiz börsennotierte steirische Unternehmen auf den ersten Blick keine spektakulären Zahlen präsentiert.Im Schlussquartal 2016 fielen die Erlöse sowohl im Vergleich zum dritten Quartal als auch zum vierten Quartal 2015 um 9 Prozent auf 133,6 Mio. Euro. Allerdings lag der Umsatz am oberen Ende der eigenen Erwartungen. Außerdem wurde für das erste Quartal 2017 ein sequentieller Umsatzanstieg auf 141 bis 148 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Gegenüber dem Vorjahr sollen die Erlöse stabil ausfallen.ams-Chart: finanztreff.deAus Sicht der Vontobel-Analysten bieten die jüngsten ams-Zahlen keine größeren Überraschu...     » Weiterlesen


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de