Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

US-Notenbank rudert zurück, Japan gibt richtig Gas – Comeback der Notenbanken (And...

Andreas Paciorek, Marktstratege CMC Markets, 29. Januar 2016Die Überraschung kam heute aus Fernost: Die Bank of Japan führt Negativzinsen ein. Damit beginnt gerade in Kombination mit der Ankündigung von EZB-Chef Draghi, im März die geldpolitische Haltung zu überdenken, nach einer relativen Zurückhaltung der Notenbanken nun wieder eine aktivere Phase mit Implikationen für die Märkte. Eine wichtige Rolle kommt dabei der US-Notenbank zu. Denn eine lockerere Haltung ihrerseits könnte den Aufwertungsdruck des US-Dollar dämpfen, damit den von Kapitalflucht geplagten Asiaten etwas Luft zum Atmen geben und den Druck auf die EZB erhöhen, ihren Worten Taten folgen zu lassen.Schwierige Mission der US-Notenbank Zwar lieferte die erste Fed-Sitzung nach der historis...     » Weiterlesen


 

DAX fällt wieder zurück - Rally im Ölpreis sorgt für hohe Volatilität an den Börse...

Andreas Paciorek, 28. Januar 2016Heute hatten die Marktteilnehmer verschiedene Impulse zu verdauen: Einerseits schwache Konjunkturdaten aus den USA, die die Frage aufwerfen, ob die Fed nicht eigentlich eine noch zurückhaltendere Haltung einnehmen müsste und auf der anderen Seite eine durch Spekulationen über eine flächendeckende Öl-Produktionskürzung ausgelöste Rally im Öl.Bei den US-Auftragseingängen langlebiger Gebrauchsgüter zeigt sich ein tristes Bild, wobei der überraschend starke Einbruch im Dezember einen Schatten auf die morgen erwarteten US-BIP-Wachstumszahlen für das vierte Quartal 2015 wirft. Der 4-Wochen-Durchschnitt der US-Erstanträge auf Arbeitslosenversicherung stieg heute auf ein 10-Monats-Hoch. Das dämpft die nach dem ge...     » Weiterlesen


 

DAX kämpft sich ins Plus – US-Notenbank will es ruhig angehen (Andreas Paciorek)

Andreas Paciorek, 28.Januar 2016Gestern Abend nach der Veröffentlichung des Statements der US-Notenbank zur Geldpolitik reagierte die Wall Street noch verunsichert ob des nachlassenden Konjunktur-Optimismus der Notenbanker. Gewinnmitnahmen waren die Folge, was auch heute Morgen für fallende Kurse in Europa hätte sorgen können. Auch die Reaktionen an den asiatischen Börsen waren eher verhalten. Da ist es umso erstaunlicher, dass sich der Deutsche Aktienindex in der ersten halben Handelsstunde schon wieder ins Plus zurück kämpfen konnte. Auch die Futures in den USA signalisieren nun eine festere Wall Street am Tag Eins nach der Fed-Sitzung. Die Marktteilnehmer haben ohnehin gemerkt, dass die Dynamik der US-Konjunktur insbesondere im verarbeitenden Gewerbe nachlässt. ...     » Weiterlesen


 

DAX-Anleger halten die Füße still - Die Bären im Öl verlässt die Kraft (Andreas Pa...

Andreas Paciorek, 27. Januar 2016Bevor heute Abend die Fed wichtige Signale über ihre weitere Geldpolitik liefern könnte, halten die Anleger die Füße still. Tendenziell rechnet der Markt mit einer Anpassung der Fed an die Marktgegebenheiten und einer weniger restriktiven Rhetorik. Das lässt sich sowohl an dem zuletzt wieder leicht schwächeren US-Dollar als auch an der robusten Entwicklung der US-Anleihen ablesen. Wenn man auf das letzte Statement zurückblickt, wurden Risiken in Form des Transformationsprozesses in China identifiziert sowie die Last eines starken Dollar auf die Schwellenländer. Zusammen mit dem Rohölpreis waren dies auch tatsächlich die Top-Themen am Markt. Eine gute Entschuldigung für die Fed also, rhetorisch vom Zinsanhebungs-Gaspeda...     » Weiterlesen


Andreas Paciorek

Andreas Paciorek ist Marktstratege bei CMC Markets in Frankfurt. Davor arbeitete er bei der Bank of Tokyo Mitsubishi in Frankfurt sowie bei der Varengold Bank. Paciorek hat ein Diplom der Universität Bonn im Bereich Regionalwissenschaften Japan mit Schwerpunkt Wirtschaft. Neben dem regelmäßigen Blick auf DAX und Euro konzentriert er sich auf die asiatischen Märkte und legt dabei den Fokus sowohl auf die technische Analyse als auch die geldpolitischen Entwicklungen in den einzelnen Märkten.

>> http://www.cmcmarkets.at/de