Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Geely: Anleger sollten aufpassen (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Bei Geely (WKN:A1CS02/ ISIN: US36847Q1031) gab es zuletzt wieder diverse Meldungen über die Ausübung von Aktien-Optionen. So kamen am 16. November insgesamt 255.000 neue Aktien hinzu, wobei der Ausübungspreis zwischen 85,06% und 89,76% unter dem da aktuellen Kurs der Aktie lag.Am 20. November kamen weitere 135.000 neue Aktien dazu (hier betrug der „Discount“ bei der Ausübung 85,17%). Am 21. November waren es dann laut Geely weitere 35.000 neue Aktien, die zu 4,07 HK-Dollar zugeteilt wurden (zum Vergleich: Da stand die Aktie bei rund 28 HK-Dollar). Was sind das für neue Aktien? Nun, es handelt sich laut Geely um alte Aktienoptions-Programme aus den Jahren 2002 und/oder 2012. Und damals stand der Kurs der Aktie eben erheblich niedriger, deshalb die niedrigen Ausübung...     » Weiterlesen


 

Philip Wefelnberg läutet die Opening Bell für Mittwoch

22.11.: Philip Wefelnberg läutet die Opening Bell für Mittwoch. Der Marketing-Manager von nextmarkets freute sich über reges Publikumsinteresse auf der World of Trading Messe in Frankfurt http://nextmarkets.com/de/home #wot https://www.facebook.com/groups/GeldanlageNetwork/ #goboersewien 21.11.: Andreas Brandstetter läutet die Opening Bell für Dienstag. Der Uniqa-CEO weihte vor wenigen Tagen sein Uniqa Innovation Lab im 1. Stock des Startup-Hubs weXelarate ein - Bild © Tamás Künsztler http://www.uniqa.at http://www.boerse-social.com/uniqa http://www.wexelerate.com https://www.facebook.com/groups/GeldanlageNetwork/ #goboersewien20.11. Bernadette Hörner mit der Opening Bell für Montag. Die Fitnesstrainerin, Journalistin und Bloggerin ist mit sportblog.cc re...     » Weiterlesen


 

Egal, welche Farben uns regieren; Deutschland braucht unbedingte Wirtschaftskompet...

Ausgerechnet Deutschland, das jahrzehntelang der politische Fels von Gibraltar in Europa, wenn nicht sogar weltweit war, steht nach dem Jamaika-Aus politisch instabil da. Selbstverständlich ist eine stabile Regierung erstrebenswert. Deutschland ist ja nicht irgendein Operettenstaat, sondern die viertgrößte Wirtschaftsnation der Welt, die geopolitisch ebenso an Bedeutung gewonnen hat.Aber regieren um jeden Preis hat viele Kollateralschäden. Können Parteien in einer Jamaika-Regierung gemäß ihrem Markenkern keine wahrnehmbaren inhaltlichen Duftmarken hinterlassen, laufen sie Gefahr, bei der nächsten Bundestagswahl zur außerparlamentarischen Opposition zu degenerieren. Dieses Schicksal hat die FDP schon einmal erleiden müssen, nachdem Frau Merkel sie program...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: KTM, voestalpine, Polytec, Wolford, Porr, Strabag, etc. (Mario Tunkowi...

Neuer Optimismus beherrschte die wichtigsten europäischen Börsen auch gestern, es gab durch die Bank solide Gewinne zu verzeichnen. Unterstützend wirkten Aussagen aus informierten Kreisen, die auch in Zukunft nur geringe Anpassungen der EZB bezüglich ihrer Niedrigzins-Politik erwarten.Gefragt waren vor allem Technologie- und Autoaktien, die Sektoren legten 1,5% beziehungsweise 1,3% zu. VW erwies sich nach wie vor als Zugpferd mit weiteren 3,0% Zugewinn, nach den gehobenen Unternehmenszielen gab es wohlwollende Kommentare von einigen Analysten. Schlusslicht war der Bausektor mit einem Tagesverlust von 0,6%. Easyjet berichtete einen Gewinnrückgang im Rahmen der Erwartungen, ist aber für die Zukunft äußerst optimistisch. Der positive Ausblick wurde mit einem Kurssprung...     » Weiterlesen


 

Rohöl: Preisauftrieb sind Grenzen gesetzt (Christian-Hendrik Knappe)

Zuletzt kam reichlich Bewegung in die weltweiten Ölmärkte. Die Notierungen konnten sich deutlich erholen. Allerdings spricht einiges dafür, dass dem Preisanstieg einige Grenzen gesetzt sind. Lange Zeit kam der Rohölpreis nicht so richtig vom Fleck. Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) hatte sich zwar mit einigen Nicht-OPEC-Ländern wie Russland darauf geeinigt, die Fördermengen zu senken, doch anspringen wollten die Ölnotierungen deshalb nicht. Auch weil einige OPEC-Mitglieder von vorneherein von den Produktionskürzungen ausgenommen waren und sich andere nicht vollständig an die vereinbarten Produktionsmengen hielten. Zuletzt schienen die vereinbarten Förderkürzungen jedoch immer besser Früchte zu tragen. Klammheimlich schos...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil