Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Opening Bell für den Finaltag von Elevator Lab (RBI)

20.9.: Maximilian Schausberger aus dem Bereich Digital Banking der RBI läutet die Opening Bell für Mittwoch. Zugleich läutet er das Finale von „Elevator Lab“ ein. Heute Abend werden jene 5 Fintechs ausgewählt, die am RBI Accelerator Programm teilnehmen werden http://www.elevator-lab.com https://www.facebook.com/groups/GeldanlageNetwork/ #goboersewien19.9.: Christian W. Röhl und Sohnemann Julian Röhl läuten die Opening Bell für Dienstag. Der Senior wurde mit http://www.dividendenadel.de von der Smeil-Award-Jury der Mitnominierten zur Nr. 1 gewählt http://www.smeil-award.com https://www.facebook.com/groups/GeldanlageNetwork/ #goboersewien18.9.: Anita Schatz läutet die Opening Bell für Montag. Die Wiener-Börse-Marketerin veranstaltet heut...     » Weiterlesen


 

Volkswagen: Schon zu spät? (Christian-Hendrik Knappe)

Die deutschen Automobilkonzerne haben sich in Bezug auf die „Elektrifizierung der Automobilindustrie“ ambitionierte Ziele gesetzt. Besonders optimistisch klingt in dieser Hinsicht Volkswagen . Allerdings ist fraglich, ob ausgerechnet Konzerne wie Daimler , BMW und Volkswagen in zehn, fünfzehn oder zwanzig Jahren zur Speerspitze im Bereich E-Mobilität zählen werden, nachdem sie diesen Bereich in den vergangenen Jahren eher sträflich vernachlässigt haben. Am 11. September 2017, am Vorabend der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt, stellte VW-Chef Matthias Müller einige ambitionierte Ziele des Konzerns vor. Bis 2025 wollen die Konzernmarken 80 neue Elektrofahrzeuge (50 reine E-Fahrzeuge und 30 Plug-In-Hybride) auf den Markt bringen. Allein 23 ...     » Weiterlesen


 

DAX-Analyse am Morgen: Fokus auf die Fed (Gastautor, Christoph Scherbaum)

Der gestrige Dienstag lässt sich im DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) kurz und knapp unter dem Stichwort „Nullnummer“ verbuchen, denn nachdem die Kurse lange Zeit etwas leichter tendierten, reichte eine mäßige Kraftanstrengung im Schlussspurt für einen Endstand auf Vortagsniveau. Dabei profitierte der deutsche Leitindex einmal mehr vom US-Pendant, der Dow Jones erklomm bei 22.386 das nächste Rekordhoch. Aus charttechnischer Sicht bleibt damit alles beim Alten:Für neue Long-Impulse müsste der DAX zunächst zwingend die 12.600er-Marke und im Anschluss auch gleich die Volumenkante bei 12.630 überwinden. Danach hätten die Kurse Platz bis zur Volumenspitze bei 12.730 und darüber, einen erfolgreichen Break vorausgesetzt, bis an die 12.800er...     » Weiterlesen


 

Bayer: Yin und Yang (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

In Bezug auf das Unternehmen Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017) habe ich durchaus widersprüchliche Emotionen (soviel zum rein rationalen „homo oeconomicus“).Bayer-Chart: boerse-frankfurt.deForschungserfolge im medizinischen Bereich finde ich klasse. So teilte Bayer vor kurzem mit, dass man die US-Zulassung für Copanlisib erhalten habe. Laut Bayer bezieht sich die „auf die Behandlung von erwachsenen Patienten mit wiederkehrendem follikulärem Lymphom, die zuvor mit zwei systemischen Therapien behandelt worden waren.“ Falls dies so zutrifft, klingt das für die Betroffenen nach einer wirklichen Erleichterung. Soviel zu den positiven Emotionen.Bayer: Yin und YangWas mir hingegen gar nicht gefällt (im kleineren Kreis würde ich es noch anders formulieren...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Kapsch mit Sambia-Auftrag (Mario Tunkowitsch, Wiener Privatbank)

Keine großen Bewegungen gab es gestern an den europäischen Börsen, die Anleger übten sich vor der heutigen Fed-Sitzung in Zurückhaltung. So gab es bei umsatzarmen Handel zwar leichte Zuwächse, richtige Stimmung wollte aber nicht aufkommen. Da konnte auch ein deutlich besserer ZEW-index in Deutschland die Kastanien nicht aus dem Feuer holen. Öl- und Gasproduzenten waren mit einem Plus von 0,6% die größten Gewinner, Anbieter von Nahrungsmitteln und Getränken verbuchten mit einem Minus von 0,6% die größten Verluste. Auch Telekomwerte waren stark und schlossen 0,5% höher, getrieben wurde die Branche von Medienberichten über ein mögliches Zusammengehen von T-Mobile US und Sprint auf dem US-Markt. Der belgische Chemiekonzern Solvay wil...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil