Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Solarworld und die Gläubiger (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)


Die Solarworld AG (WKN: A1YCMM / ISIN: DE000A1YCMM2) teilte mit: Die Gläubiger erhalten eine Sondertilgung in Höhe von 2 Mio. Euro. Der Hintergrund ist der Verkauf von 50% der „SolarWorld Solicium GmbH“ an Bacanora Minerals Ltd. Sie erinnern sich: Diese Solarworld-Tochter erkundet im Osterzgebirge eine Lithiumlagerstätte. Wieviel Lithium gibt es da, und wird das wirtschaftlich abbaubar sein? Das bringt erst einmal Kosten mit sich – und Solarworld hat bereits genug andere Baustellen. Deshalb wurde der 50%-Anteil für 5,0 Mio. Euro verkauft, und der Käufer verpflichtet sich die weiteren Kosten der Machbarkeitsstudie zu übernehmen.

Solarworld-Chart: finanztreff.de

Zinszahlung auf Anleihen wird vertragsgemäß verschoben

Damit ist aber nun auch eine mögliche Sicherheit für die Gläubiger verkauft. Um das auszugleichen, erhalten die Gläubiger einen Teil des Verkaufserlöses – eben jene besagten 2 Mio. Euro. Das ist überschaubar. Gleichzeitig teilte Solarworld mit, dass die zum 30. März 2017 fällige Zinszahlung auf die beiden Solarworld-Anleihen vertragsgemäß auf das Ende der Laufzeit der Anleihen geschoben wird. Das ist kein Default, sondern laut den Anleihebedingungen ist diese Möglichkeit explizit vorgesehen. Angesichts der Tatsache, dass rote Zahlen geschrieben werden und noch der Prozess mit Hemlock läuft, möchte Solarworld wohl die eigenen Barmittel schonen. Ich weise darauf hin, dass ich bei Solarworld investiert bin.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher, aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.“ – Altes englisches Sprichwort

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

 



(20.03.2017)

Solar, Solarlampe, http://www.shutterstock.com/de/pic-70419373/stock-photo-solar-photovoltaic-powered-lamp-posts-on-the-blue-skies-with-sun.html,


 Latest Blogs

» Österreichische Post ad IVA-Schwerpunktfra...

» ATX-Trends: Strabag, OMV, Porr, Erste Grou...

» Breaking limits!! (Michael Haase via Faceb...

» Leider den Weltrekord knapp verpasst (Elis...

» Das war er also mein letzter HM für mindes...

» Very sunny runday on sunday (Werner Schrit...

» Irgendwie ist es nicht so recht gelaufen (...

» Trotz Krämpfen doch noch ein voller Erfolg...

» Decompressit Slingtrainer: Mit einem simpl...

» Heißes Heimspiel (Christoph Sander)


>> Alle Blogs


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» DAX zeigt eine starke Reaktion, RWE & E.ON...

Ein schwacher Start in den heutigen Montaghandel ließ bereits Böses erahnen, allerding...

» Top Edge-Aktien der Woche: Hochtief und Tw...

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf die Top Edge-Aktien der aktuellen Ahnde...

» DWS, Healthineers oder Spotify: Privatanle...

Börsengänge sind für eine lebendige Aktienlandschaft unverzichtbar. Das gilt sowoh...

» Wochenausblick KW10: Wichtige Konjunkturda...

In dieser Woche dürften Anleger vor allem auf die EZB-Sitzung und die am Freitag erscheinend...

» Siltronic-Aktie: Es ist noch nicht zu spät...

Endlich einmal spielte das Gesamtmarktumfeld mit. Nachdem es zunächst nach einem schwachen S...